Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Saburo-Clan

Nach unten 
AutorNachricht
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Saburo-Clan    So Sep 30, 2012 8:00 am

By Saburo Daisuke

Saburo Clan

Clan Guide




» Allgemein




Name:
„Mein Clan nennt sich der Saburo Clan. Saburo bedeutet 3.Sohn und das ist der Clan auch, denn der Gründer des Clans war 3. Sohn des Feudalherrn des Feuerreiches.“


Clanwappen:

„Das Clanwappen besteht aus drei Eklipsen die in einander verlaufen und durch einen Kreis so gesehen verbunden werden. Das Zeichen soll die Gemeinschaft der drei Brüder im Feuerreich darstellen, die zwar jeder einen eigenen Weg eingeschlagen haben, aber durch das Feuerreich und ihren Vater immer verbunden waren. Alle Mitglieder bekommen es auf die Brust tätowiert, nach dem sie das erste Mal eine vollständige Marionette geschaffen haben.“


Geschichte:
„Der Clan hat seinen Ursprung im Feuereich, im Hause des Feudalherrn. Kasai war der 3. Sohn des Feudalherren, jedoch verließ er mit 20 Jahren die Mauern des Schutzes und bereicherte sein Wissen über das Feuerreich. Nach vielen kunstvollen Bauten und vielen verschiedener Gesichter kam Kasai nach Konoha Gakure no Sato. Der junge Mann, der nun schon 23 Jahre alt war, beschloss sich in dem Dorf versteckt hinter den Blättern nieder zu lassen und nannte sich von nun an Ryokō Saburo.
Der junge Mann lernte mit der Zeit, das Leben eines Ninja zuführen und fing an ein Jutsu zu entwickeln, dass es ihm erlaubte, aus einem Element und seinem Chakra eine Marionette herzustellen. Die Entwicklung des Jutsu dauerte Jahre, selbst, als er mit 25 Jahren die junge Sayuri Tomoko heiratete, war gerade einmal der Rohbau fertig.
Kurz bevor seine Frau schwanger wurde, schaffte es Ryokō das Jutus fertig zu stellen, ohne auch nur ansatzweise zu wissen, was er damit ins Rollen brachte. Am Anfang fiel dem Oberhaupt des Saburo Clans nichts auf, doch mit der Zeit merkte er, dass er in einigen Situationen total anders handelte, als er es wollte und er konnte nichts dagegen tun. In solchen Momenten bekam er einen eigenartigen Ausschlag am Rücken, eine verblühende, schwarze Rose. Auch seine Frau machte sich Sorgen um ihren Mann, doch sie konnte ihm nicht helfen. Neun Monate nach dieser Veränderung von Ryokō gebar Sayuri unter Schmerzen und Schreien den kleinen Kaito Saburo.
Kaito war ein aufgewecktes, liebevolles Kind und der ganze Stolz seiner Eltern. In den Jahren wo der kleine Junge zur Ninja Akademie ging und dann später Genin wurde, wollte Ryokō um jeden Preis, dass sein Sohn das Jutsu beherrschte, dass er geschaffen hatte – ohne zu wissen, welche Folgen das haben würde. Auch seiner Tochter Mayumi, die 4 Jahre nach Kaito zur Welt gab, brachte er das Jutus bei.
So wurde das Ningyō, das Hiden des Saburo Clans.

In Laufe der Jahre traten immer mehr gute Shinobi und Kunoichi aus dem Clan auf, die das Hiden perfekt beherrschten, doch das Jutsu war auch ein Fluch, denn es trug den Nachteil mit sich, die Persönlichkeit der Mitglieder zu spalten und machte damit aus dem Clan eine eigene Gruppe, die meistens zurück gezogen und alleine lebt und scheinbar nur Kontakt zur Außenwelt hat, wenn es unbedingt notwendig ist. Obwohl die Mitglieder nicht im selben Haus wohnen, leben sie alle doch in der gleichen Gegend und man könnte schon fast sagen, dass sie ein kleines Viertel haben.
Momentan ist das Oberhaupt des Clans Ryuuko Saburo, doch sie wird das Amt bald an ihr ältestes Kind abtreten, da sie mit 97 Jahren etwas zu alt für die richtige Führung des Clans ist.“



Auftritt:
„Der Clan trat das erste Mal beim 2. Ninjaweltkrieg auf, zumindest wenn man den Überlieferungen Glauben schenken kann. Ob der Clan wirklich seitdem exsestierte oder nicht, lässt sich streiten. Jedenfalls fand er seinen Ursprung in Konohagakure.“


Heimat:
„Der Saburo Clan hat seinen Ursprung in Konoha Gakure und ist dort seit Jahren beheimatet. Er dient Konoha Gakure mit sämtlichen Jutsu und Tricks die ihnen zur Verfügung stehen und würden ihr Leben für das Dorf und dessen Bewohner lassen. Nie würde er auf die Idee kommen, Konoha Gakure zu verlassen, selbst wenn das Dorf untergehen würde – sie würden mit dem Dorf untergehen.“


Clanoberhaupt:

Name: Ryuuko Saburo
Alter: 97 Jahre
Rang: Oberhaupt des Saburo Clans
Status: Lebendig - noch
Beschreibung:
Ryuuko ist eine alte, leicht vergessliche Frau, die lange für ihren Clan und ihr Dorf gelebt hat und nun ihren wohl verdiente Rente haben.
Darum wird das älteste Kind von ihr bald ihren Platz einnehmen, doch es ist noch nicht bekannt, wer dies seien wird – allerdings sollte er sich beeilen, sonst stirbt unsere Ryuuko-san noch, bevor sie in die Rente gegangen ist!


Mitglieder:

Name: Sayko Sabura, geb. Hyuuga
Alter: 79 Jahre alt
Status: lebendig
Beschreibung:
Sayko hat vor langer Zeit Tomo vom Saburo Clan geheiratet. Sie kam vom Zweig Clan der Hyuuga und auch das Kekkei Genkai war nicht ihre stärke gewesen. Sie verlor ihren Mann sehr früh, da dieser kurz nach der Geburt ihrer Tochter verstorben war. Da Sayko nicht in den Clan hinein geboren wurde, durfte sie auch das Hiden nicht erlernen und hatte daher auch nie eine Ahnung, wie es ihrem Mann und ihrer Tochter ging, wenn diese wieder von ihrer zweiten Persönlichkeit überrannt wurden und sich anders als sonst benahmen.
Als ihre Tochter Mai dann ihre Enkelkinder zur Welt brachte, jedoch auch sehr früh verstarb, nach dem ihr Mann auf einer Mission starb, ging es Sayko nicht gut, aber für ihre Enkelkinder tut sie alles, damit es den beiden gut geht.
Da ihre Tochter Mai verstarb, bevor sie ihren Enkeln das Hiden beibringen konnte, lehrte es Ryuuko es den beiden Persönlich.


Name: ??? Saburo
Alter: 16/17 Jahre
Status: Lebendig
Beschreibung:
(Dieses Mitglied ist Frei und kann von einem anderen User gespielt werden. Sie ist weiblich und die große Schwester von Daisuke und die Enkelin von Sayko.)


Name: Daisuke Saburo
Alter: 14 Jahre
Status: Lebendig
Beschreibung:
Daisuke ist eines der jüngsten Mitglieder im Clan. Er ist ziemlisch schüchtern und hat seine zweite Persönlichkeit nicht unter Kontrolle und daher immer wieder am Tag böse und gemein zu seinen Mitmenschen, was ihn nicht gerade viele Freunde verschafft. Einzig in der Familie akzeptiert man ihn trotzdem, da viele anderen ja die selben Probleme haben.
Ob Daisuke es je schaffen wird, Kuro, wie er ihn nennt, zu kontrollieren ist fraglich.

Besondere Mitglieder:

Name: Ryokō Saburo
Alter: 80 Jahre
Beschreibung:
Ryokō ist der Gründer des Clans und 3. Sohn des Feudalherren zu damaligen Zeit. Ryokō war zudem der Erschaffer des Clan Hiden.
Obwohl Ryokō sehr Waise und Gutmütig war, so trieb ihn seine zweite Persönlichkeit in den Wahnsinn, die vor Hass und Grausamkeit nur so schäumte, so dass er es eines Tages selber nicht mehr schaffte, seine andere Persönlichkeit zu kontrollieren. Diese verlor daraufhin völlig den Verstand und die Kontrolle über die eigenen Taten und somit brachte Ryokō sich selbst um.
Das war der Preis für ein starkes Vermächtnis..


Name: Sayuri Saburo, geb. Tomoko
Alter: 79 Jahre
Beschreibung:
Sayuri war ein liebevoller und gutmütiger Mensch. Sie hatte ihren Mann unterstützt, wo sie nur konnte und machte sich große Sorgen, als ihr Mann nach der Erfindung des Hiden sich so verändert hatte.
Obwohl Sayuri ihren Mann unterstützte und ihm nie böse war, wenn seine andere Persönlichkeit mal wieder die Oberhand übernahm, so war sie nie damit einverstanden gewesen, dass ihr Sohn ebenfalls das Jutsu erlernt und später an seine Kinder weiter geben würde, aber sie konnte sich nicht gegen ihren Mann durch setzten. Obwohl Sayuri Mitgründerin des Clans ist, hatte sie nie das Jutus erlernt, zum einen weil ihr Mann der Meinung war, dass es nicht gut für sie wäre und zum anderen, weil er nicht wollte, dass eingeheiratete Mitglieder das Jutsu erlernen.
Als ihr Mann dann Selbstmord beging, war sie am Boden zerstört und verstarb wenige Monate danach.


Name: Kaito Saburo
Alter: 70 Jahren
Beschreibung:
Kaito war Ryokōs und Sayuris Sohn, der erste im Clan, der das Hiden von seinem Vater erlernt bekommen hat und es später an seine Kinder weiter gegeben hat. Obwohl sein Vater durch das Jutsu starb, mehr oder weniger, beschloss Kaito das Jutsu weiterhin an die jüngeren Mitglieder des Clans weiter zu reichen.
Er arbeitete zwar einer weiteren Form des des Ningyō, doch wurde er nie mit der Ausarbeitung fertig und nahm die neue Form des Ningyō mit ins Grab.
Kaito starb, anders als sein Vater, im Kampf.


» Regierung




Typ:
Demokratie


Eerklärung:
„Der Saburo Clan ist ein demokratischer Clan, bei der jede Meinung zählt und mit bedacht wird. Das Oberhaupt beachtet immer was die anderen Clan Mitglieder wollen und was sie nicht wollen, behandelt die Sache jedoch immer diskret und unparteiisch. Auch, wenn ein Urteil gefällt wird, wird immer zuvor überprüft, ob so gut wie alle Mitglieder mit diesem Urteil zufrieden sind und damit leben können.
Die Mitglieder des Clans leben sehr unter sich und einen Einblick bekommen eigentlich nur Menschen, die mit der Persönlichkeitsspaltung umgehen können und sich mit den Clanmitgliedern Anfreunden können oder in den Clan hinein heiraten. Die Clan Mitglieder leben zwar nicht in einem Haus oder Viertel, aber doch versuchen die Mitglieder so nahe beieinander zu bleiben, wie nur irgendwie möglich.“



Oberhauptswechsel (?):
„Obwohl der Saburo Clan ein demokratischer Clan ist, entscheiden nicht die anderen Mitglieder, wer das neue Oberhaupt wird, sondern die Nachfolgerschaft. Das heißt, dass erstgeborenen Kind vom derzeitigen Oberhaupt wird später, wenn es alt genug ist, dass neue Oberhaupt der Familie und das geht immer so weiter.“




» Religion




Religionsform:
„Der Saburo Clan hat keine besondere Religionsform, jedes Clanmitglied kann selbst entscheiden, welche Religion er haben möchte und welche nicht. Die meisten der Mitglieder glauben jedoch an ein Leben nach dem Tod und achten daher sehr auf die Gewänder, die die Toten bei der Beerdigung tragen und pflegen das Grab der Verstorbenen mit viel Hingabe und Fürsorge.“


Rituale:
Futari-me o mippū suru (Versiegelung der zweiten Persönlichkeit)
Dieses Jutsu wurde erfunden, nach dem sich Ryokō damals selbst umgebracht hatte. Es wird bei Mitgliedern angewandt, deren zweite Persönlichkeit nur auf Selbstzerstörung oder Massenmord aus ist und dient dazu, die zweite Persönlichkeit besser kontrollieren zu können und damit solche Situationen zu verhindern und gar nicht erst zuzulassen. Der Grund, warum man nicht jede Persönlichkeit versiegelt, liegt daran, dass nach dieser Versiegelung das Ningyō nicht mehr angewendet werden kann – es ist also ein Jutsu, dass nur im absoluten Notfall angewendet wird.
Dieses Jutsu beherrscht nur das Oberhaupt und wird von diesen an seinen Nachfolger weiter gegeben.

Erlernung des Ningyō
Das Ningyō wird einem Clanmitglied nach Bestehen der Genin Prüfung beigebracht. Bis das Mitglied dann das Ningyō beherrscht, vergehen Jahre, da es ein sehr komplexes und schwieriges Jutsu ist und viele Stufen hat, bis man es gänzlich erlernt hat. Die meisten Mitglieder beherrschen das Jutsu nach dem sie Jonin geworden sind, einige auch schon nach der Chunin Prüfung, es hängt von der Begabung und Chakrakontrolle ab.
Die Persönlichkeit wird gespalten, beim ersten Versuch eine Marionette herzustellen. Die ersten Marionetten bestehen meistens nur aus halben Körperteilen oder haben gar nur einen Kopf. Das ist auch der Grund, warum es sehr lange dauert, bis das Jutsu vollständig beherrscht werden kann – erst mit jeder weiteren Anwendung wird eine Marionette von Mal zu Mal vollständiger und besser.


Besonderheiten:
„Die erste Besonderheit des Clans ist das Hiden Ningyō, das Marionetten Jutsu. Es erlaubt den Mitgliedern aus ihrem Chakra und dem dazu passenden Element eine Marionette zu erschaffen, die je nach dem wie viel Chakra man investiert ein eigenständiger Kämpfer ist oder nur eine bessere Ablenkung als jeder Schattendoppelgänger.

Eine weitere Besonderheit ist die Spaltung der Persönlichkeit. Dies passiert, beim ersten Mal wo das Ningyō angewendet wird und Versucht wird eine Marionette herzustellen. Die zweite Persönlichkeit hängt bei jeden Mitglied selber und variiert von Person zu Person. Während der eine einen kleinen Teufel hat, hat der andere ein schüchternes Lämmchen.“



Feiertage:
01.08. – Geburt von Kaito
An diesen Tag wird gefeiert, da durch Kaitos Geburt so gesehen die Bestätigung war, dass der Saburo Clan ein großer Clan werden würde. Die Mitglieder feiern im Oberhaupthaus und jeder von ihnen nimmt sich an diesen Tag ein Ziel vor, dass er bis zum nächsten 01.08. erreicht haben will. Die alten Ziele werden verbrannt, wenn man sie durch gesetzt hat und dankt den Vorfahren für die Unterstützung.

14.06. – 20.06. – Gründung des Clans
Die Mitglieder feiern den Tag, da Ryoko an diesen Tag nach Konoha kam und sich von da an nicht mehr Kasai sondern Ryoko Saburo nannte und damit der Anfang des Clans begann. Der Feiertag geht bis zum 20.06. Jedes Mitglied feiert den Tag auf eine andere Art und Weise und jedes bestimmt selbst, was es an dem Tag machen will. Einzig was jedes Mitglied tut, ist jeden Tag das Grab aller Mitglieder zu besuchen und eine Blume aufs Grab zu legen. Der einzige Feiertag, der eine menge Geld kostet!

05.10. – Tod von Ryokō
Für die Clanmitglieder ist dies ein Feiertag, da sie durch den Tod von Ryokō wissen, welche Bürde er auf sich nahm, um dem Clan ein einzigartiges Jutsu zu verschaffen. Die Mitglieder entsagen sich an diesen Tag von ihren Arbeit und beten zusammen im Haus des Oberhaupts. Nach einem kleinen Besuch am Grab der toten Mitglieder gibt es im Oberhaupthaus dann Nigiri und Dango für jeden, der mag. Wenn ein hinein geborenes Familienmitglied einen Monat vor diesem Tag oder nach diesen Tag verstorben ist, fasten dessen Kinder an diesem Tag um an ihn zu gedenken.



» Bluterbe




Hiden Ningyō:
„Das Hiden Ningyō erlaubt es dem Clan aus seinem Chakra und dem dazu passenden Element Marionette her zu stellen. Zum Beispiel wenn ein Mitglied das Chakraelement Katon hätte, so könnte es aus Feuer und Chakra eine Marionetten machen, die wie die aus Holz funktioniert - nur, dass sie eine engere Bindung zum Anwender hat und ohne Probleme beim Zerstören wieder hergestellt werden kann - sollte das Chakra dazu ausreichen.
Der Chakra verbraucht hängt zum einen davon ab, wie viele Marionetten und was diese können. Eine Marionette, die zum Beispiel nur den Gegner ablenken soll in dem sie Aussieht wie das Zielobjekt und keine Waffen oder Jutsu benötigt wird, so ist der Chakra verbrauch geringer, als bei einer Marionette, die eine eigene Waffe bekommt oder Jutsu beherrschen soll/ausführen kann. Die Marionetten bestehen zwar aus einem Element, haben aber das Aussehen eines normalen Menschen, was sie auch gut als Lockvogel verwenden lässt. Das Aussehen einer Marionette zu bestimmen, ist die Grundlage um das Hiden zu beherrschen. Die Marionette besteht zuerst aus den Element, aus dem sie geschaffen wurde und da die Marionetten ebenfalls Fingerzeichen machen können, setzten sie bei bedarf dann selber das Henge no Jutsu ein - eine Marionette kann auch nur die Jutsu, die der Anwender selber auch beherrscht.
Die Clan Mitglieder steuern ihre Marionetten, anders als Puppenspieler, nicht mit Charkafäden, sondern über ihre Gedanken oder geben ihnen direkte Befehle. Dies ist durch das Chakra in den Marionetten, dass mehr oder weniger die Knochen und Gelenke bildet, möglich. Eine Marionette hat ein Minimal Chakra verbrauch von 20 % - da dies allein für die Knochen und Gelenke bilden. Das hat einen großen Vorteil, da man die Hände selbst frei hat für Jutsu und Waffen und somit nicht nur seine Marionette kämpfen lassen kann, sondern auch selber kämpfen kann. Wenn eine Marionette hergestellt wird, die auch Jutsu herstellen kann, wird eine Art Chakraball im Brustkorb der Marionette gebildet, der die Jutsu erlaubt. Dieser Chakraball besteht aus 15 % des eigen Chakra, also man verbraucht dann insgesamt für eine Marionette 35 % seines eigen Chakra. Die Marionetten können jedoch nur Jutsu die dem Elementchakra entsprechen. Das heißt, wenn der Anwender Katon als Elementchakra hat, so kann die Marionette nur Jutsu anwenden, die dieses Element haben.
Leider führt das Hiden zu einer Spaltung der Persönlichkeit, was wohl daran liegt, dass die Marionetten ein Teil des Mitgliedes ist, da sie ja aus Chara und dem dazu passenden Element hergestellt werden. Daher ist mehr als eine Marionette theoretisch gesehen Wahnsinn, denn das würde die Persönlichkeit in 3 oder mehrere Teile spalten, wobei das nur gillt, wenn neben der ersten Marionette, noch eine zweite Marionette hergestellt wird. Das beutetet, dass die erste Marionette immer wieder anders aussehen und anders aufgebaut seien kann, von Dingen die sie kann, ohne das eine weitere Persönlichkeitsspaltung eintritt und erst wenn zu der ersten eine zweite Marionette kommt, diese eine weitere Spaltung bewirkt. Die Persönlichkeitsspaltung tritt nicht nur beim verwenden des Hidens auf, sondern ist dauerhaft und auch im Alltag zu finden - daher meiden Mitglieder andere Menschen, die nicht im Clan leben um diese nicht mit der Persönlichkeitsspaltung zu konfrontieren.“


Vorteile:
• Keine Reparaturen an der Marionette
• Keine Schriftrolle oder dergleichen wo die Marionette aufbewahrt werden muss
• Keine Chakrafäden, so dass man selber auch Kämpfen kann
• Eine engere Verbindung, so dass man der Marionette über die Gedanken Befehle erteilen kann

Nachteile:
• Spaltung der Persönlichkeit
• Meinungsverschiedenheiten mit der zweiten Persönlichkeit, die zu schweren Unfällen führen können
• Je nach Art der Marionette ein hoher Chakra verbrauch
• Das Element, dass man als Chakra hat, muss zur Verfügung stehen, um die Marionette erschaffen zu können







» Clanjutsus




Auswahl:
 






Aufnahme Bedingungen:
• Absprache mit Saburo Daisuke
• Guter Schreibstile
• Langlebiges RP
• Beachtung der Persönlichkeitsspaltung




By Saburo Daisuke
Nach oben Nach unten
 
Saburo-Clan
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel
» Warrior Cats- Eigener Clan
» Clan-Beschreibungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Allgemein :: Guides :: Clan Guide :: Clan's aus Konohagakure-
Gehe zu: