Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [ZA von Uchiha Kaze] Yamanaka Yohio ~ Oni Jigoku Spion ~ Assassin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yamanaka Yohioh

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: [ZA von Uchiha Kaze] Yamanaka Yohio ~ Oni Jigoku Spion ~ Assassin    Do Nov 22, 2012 8:04 am

ヤマナカ Ya-ma-na-ka

Yo-hi-oh よひおh

Charakter Steckbrief




» Persönliches



Bild:


Aussehen:


Namae wa:



Vorname:


Alter:


Geschlecht:


Rang:


Geburtsort:


Wohnort:


Familie:


Clan:



» Fähigkeiten



Chakraelement:


Stärken:


Schwächen:


Spezialausbildung:


Ausrüstung:



» Charakter



Charakter:


Vorlieben:


Abneigungen:


Auftreten:


Besonderheiten:



» Biographisches



Wichtige Daten:

Den Part mit der Geburt lass ich lieber aus. Wen interessierts' schon? Ich bin eben am 29. des Dezembers geboren. Ein Winterkind, ja. Wenn Ihr mich tatsächlich kennen wollt, dann reichen ein paar kurze Daten und Geschehnisse nicht. Viel mehr kennt ihr mich schon ganz gut wenn ich euch mein Leben zeige. Hier! Nimm meine Hand, eine Reise in die Vergangenheit, schadet doch nicht oder? Komm, nicht so schüchtern!


"In einer Welt der Shinobi, ist Freude manchmal das einzige was einen am Leben halten kann. Die Liebe zum Partner und Freunden, erfüllte Wünsche und Erfolg. Die Leistungen eines Shinobi können durch Emotionen stark beeinflusst werden. Jemand der Gefühlskalt ist, ist nicht mehr als eine Killermaschine und diese wird auch ohne Emotion immer auf dem selben Level sein. Klar, man kann trainieren, aber irgendwann hat sich das auch wieder. Man kann schließlich nicht ewig trainieren, oder? Naja, hier mal meine Idee von Glücklichkeit, so wie ich sie damals noch hatte. Ich war geboren unter dem Namen der Yamanaka. 3 Jahre vor der Spaltung des Clans durch die "Tsuihô". Die, die es nicht nur gewaagt haben die Regeln des Yamanaka Clans zu brechen, sondern auch die von Konohagakure. Gleichzeitig auch 4 Jahre vor "Hana no Aki", der Plan der Tsuihô, ihren Willen durchzusetzen und die Macht zu ergreifen. Ohne diese Splittergruppe und ohne ihren Plan wäre ich heute wohl ein ganz normaler Konoha-nin der nichts besseres zu tun hat als zu denken, er müsse immer besser und stärker als alle anderen sein. Mein Vater, der Clanoberhaupt, hatte damals beinahe für den Untergang für seinen Clan und sich selbst gesorgt. Selber Schuld, Leute wehren sich halt wenn man sie ausschließt und verjagt. Ja klar, es war wegen der Anwendung von Kin-Jutsu des Yamanaka Clans, die zum Großteil von meinem heute ziemlich berühmten (negativ gemeint) Onkel stammen. Dieser war auch der Anführer der Tsuihô. Er war auch der der mich befreit hat. Ein wahrer Vater, im Gegensatz zu meinem Leiblichen. Ja also um nun endlich zum Punkt zu kommen: Ich wurde schon mit 4 Jahren, kurz nach dem Scheitern von Hana no Aki, von meinem Onkel entführt. Somit wuchs ich unter der Obhut meines Onkels auf. Naja nicht lange, bereits mit 6 oder 7 Jahren, sorry kann mich nicht genau erinnern, wurde ich wieder von irgendwem mitgenommen. Diesmal war es allerdings weder mein Vater noch sonst ein Ninja den ich kannte. Der Mann den ich zu hassen gelernt habe. Mein Mentor und Sensei. Der, der mir ALLES beigebracht hat wenn man so will. Ich war da noch mit 10 anderen Kindern, beinahe gleich alt wie ich. Einer war 2 Jahre älter und der andere 3. Sie schienen schon zu wissen was vor sich geht. Wohl länger unter seiner Obhut als ich. Die anderen waren glaub' gleich alt. Der Mann stellte sich als ein.. boah.. warte. Wie hieß das nochmal... Tama.. ne warte.. Ata..shii..Kai? Naja egal, auf jeden Fall war sprach ich ihn nur mit Sensei-dono an. Wir allen mussten das. Und ob ihr es glaubt oder nicht, die Grausamkeit die er vollbrachte ist nichts im Vergleich zum Anbu-Ne Training. Täglich stand unser Leben auf seidenem Faden. Sein Ziel erklärte er uns noch nicht. Nein, er sperrte uns ein und lies uns nur in größere Räume um anschließend zu trainieren. Ach ja, das mit dem seidenem Faden war buchstäblich gemeint. Ich erinner' mich als ich auf so zwei solchen Dingern balancieren musste. Unter mir standen Kibakufuda. Wäre ich nicht schnell genug gewesen, tot! Wäre ich runtergefallen, tot! Unmögliche Aufgaben für Kinder und Teenager, die plötzlich lösbar wurden als man ihnen mit ihrem Verlust vom Leben drohte. Wie ihr seht kann sowas ziemlich krass die Leistung eines Shinobi beeinflussen. Er versprach uns immer wieder wir würden wieder unsere Familie sehen, wenn wir bloß alle Prüfungen schaffen würden. Da ich damals noch sehr Jung war, bekam ich nichts von den Ereignissen innerhalb des Yamanaka-Clans mit und ich war vorerst von Hass auf das Chakra selbst verschont geblieben. Naja zurück zum Punkt ode rin dem Fall zum nächsten Kapitel meiner Geschichte."




,,So! Hier beginnt es. Ich bin 12 Jahre alt und hier fangt mein Nindo an. Damals wusste ich noch nicht davon, aber heute ist es mir eindeutig. Der Nindo "Ten no Namida", die Träne des Himmels. Immer nur eine Richtung vor mir, ich selbst kann sie nicht ändern. Ich falle immer tiefer und tiefer, wissend wohin, aber unwissend wann es vorbei ist und ob ich es überhaupt schaffe. Es war Nachts und wir waren eigentlich alle am schlafen. Schließlich kam Sensei-dono und rief mich und die Überlebenden von dem Jahrgang in dem ich kam. Die Neulinge die nach mir kamen, mussten noch trainiert werden bevor sie von dem Grund erfahren warum sie das alles hier eigentlich machen sollen. "Ihr seid Auserwählt worden. Ihr, die besondere Kräfte die nur blütige Mitglieder der Familie besitzen können. Euch brauche ich! Ich habe das nicht nur gemacht um euch zu quälen. Nein, ich habe es gemacht um Shinobi zu haben die mir bei meinem Ziel helfen. Bei einem Ziel das wohl jeder erreichen will, der noch ganz bei Sinnen ist. Das Ende der Shinobi. Shinobi sind die, die für ewigen Krieg sorgen, für immer wieder kommendes Leid. Irgendwann werden wir uns noch alle selbst vernichten! Das muss enden! Euer Pfad ist der den ich euch vorschreibe, ich werde euch täglich her holen und euch erklären warum ihr mir folgen werdet, ohne dass ich es euch befehle. Für heute reicht das. Ach ja, eure Pflicht ist es vor den Neulingen zu schweigen. Ihr Ziel soll nur das sein, meine Prüfungen zu schaffen und "frei" zu sein. Alles andere würde sie ablenken. Solltet ihr diese Schweigepflicht beenden, werde ich nicht zögern euer Leben zu beenden!" das waren die Worte die er uns die Nacht sagte, bevor wir wieder zu unseren Räumen zurückkehren durften. Ich und die anderen haben damals noch nicht verstanden was er meinte. Aber wir mussten mitspielen. Warum wir uns nicht zusammengeschlossen und rebelliert haben? Naja damals waren wir sowieso noch zu Schwach, wir waren erst 7 oder so. Klar, wir wurden des Nin-, Gen- und Tai-Jutsu gelehrt. Und noch mehr wie wir unsere Fähigkeiten für Spionage, Sabotage sowie Attentate nutzen. Näher muss ich da wahrscheinlich nicht hinein gehen. Ich glaube ihr wisst was ich meine. Warum wir uns dann nicht gewehrt haben? Der Mann hat uns von Anfang an Trainiert, er kannte JEDE EINZELNE Stärke und Schwäche von uns. Und Jahrelang hatte er alles aufgeschrieben um immer einen Weg zu kennen uns jederzeit zu vernichten. Nicht nur das, er war dazu noch extrem Stark. Wir hatten schon Gruppen die es versuchten, alle tot. 6 von 30, ja es kamen Neulinge auch dazu, haben überlebt. Die wenigsten sind wegen der Prüfungen gestorben. Dieses mal sind wieder 10 Neulinge dort. Wie wohl ihr Schicksal aussieht? Naja wir wurden jede Nacht wieder geholt. Wir hörten uns Geschichten an. Geschichten von Berühmten Shinobi wie Uchiha Madara. Geschichten von Rikudou Sen'nin die man sich so erzählt. Geschichten von Clans. Alles mögliche. Wir wussten nicht warum er das Tat, aber wir waren gezwungen zu zu hören. Wir verstanden nie, doch dann kam es. Einer nach dem anderen. Es machte Klick bei uns. Die Geschichten der Shinobi, Kekkei Genkai. Hass, Liebe, Krieg, Eifersucht. Alles! Wir haben verstanden was er wollte. Solange es Shinobi gibt, gibt es immer Krieg und Misstrauen. Solange es Kekkei Genkai gibt, gibt es immer Eifersucht. Solange es Clans gibt, gibt es auch immer Hass. Das war es, was er uns immer zu erklären versuchte. Wir begannen plötzlich ihm auch so zu folgen. Er musste uns keine tödlichen Aufgaben mehr stellen, er musste uns nicht mehr kommandieren oder uns mit Tod zu drohen. Wir folgten ihm. Sein Ziel, wurde das unsere. Mit 14 durften wir dann auf unsere ersten Missionen. Da wir 6 waren, gab es zwei 3er Teams. Wir waren gerade mal 14 und hatten schon das Niveau eines erfahrenen Chûnin, zumindest was unter Taktik und Auftragserfüllung stand. So machten wird stehts weiter was er befahl. Es ergab uns allen einen Sinn. Die Neulinge wurden von uns nicht eingewiesen aber ich glaube ich werde merken wenn sie dann wachsen.
Ziel:


Schreibprobe:





Zuletzt von Yamanaka Yohioh am Mo Dez 03, 2012 8:24 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
[ZA von Uchiha Kaze] Yamanaka Yohio ~ Oni Jigoku Spion ~ Assassin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Naruto Shippuuden (Neustart)
» Das verlorene Bild [Madoka & Setsuna]
» Uchiha Ichizoku [Sunagakure no Sato]
» So viele Katzen o.O. ............
» Blake der freie Spion/Spähe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Shinobi Sektion :: Charakter Anmeldung :: Steckbrief Sektion-
Gehe zu: