Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie   Mo Jan 30, 2012 8:19 am

Mikoto´s Anwesen


Haus


Tempel


Grab des Vaters [was nur keiner weiß]

Das große Anwesen gehörte den Eltern von Mikoto, doch da ihr Vater tot ist und ihre Mutter in der Klapse steckt, gehört nun ihr das Anwesen. Doch es ist kein normales Haus mehr, sondern es besteht aus Eis. Es ähnelt also einem Eispalast. Dieser liegt sehr zentral des Yuki Viertel´s und ist nicht zu übersehen. Natürlich sind die Möbel auch aus Eis, die sich im Anwesen befinden. Mikoto´s Herz blieb hier stehen und somit auch alles andere, was jemals in dem Haus befand. Das einzige was normal in dem Haus ist, ist Mikotos Schlafzimmer, das Bad, Arbeitszimmer, Labor und das Wohnzimmer. Das sind die einzigen Räume, die Mikoto in diesem Haus verwendet. Das Labor befindet sich natürlich versteckt im "Keller", wo es bis jetzt noch keiner gefunden hat. Aber auch die Wände und der Boden in den Räumen besteht aus Eis. Der Garten jedoch ist noch wie früher, als die Familie von Mikoto noch mit hier gewohnt hatte. Sie benutzt den Garten lediglich als Trainingsort und zur Entspannung. Der Stein, der offensichtlich im Anwesen steht ist das Grab von Mikoto´s Vater, was nur keiner weiß, da sie ihn dort heimlich beerdigt hat. Der Tempel der ebenfalls mit auf dem Anwesend steht, war früher für die Familie eine Gebetsstätte. Nun ist es Saitou´s Grab und Mikotos Zufluchtsort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie   Di Feb 14, 2012 9:54 am

[first Post Ingame]

Mikoto schlief noch in ihrem Bett als es plötzlich immer heller wurde in ihrem Zimmer. Das helle Licht strahlte ihr genau auf ihr Gesicht, sodass sie davon wach wurde. Am liebsten hätte sie noch etwas geschlafen, doch das ging nun nicht mehr. Mikoto rappelte sich auf und setzte sich auf ihr Bett. Sie sah aus dem Fenster und dann schweifte ihr nächster Blick auf die Uhr. Es war schon um 9, höchste Zeit aufzustehen, da sie heute noch einiges vorhatte. Schließlich stand sie auf und richtete ihr Bett her. Dann lief sie zu ihrem großen Kleiderschrank und nahm sich Kleidungstücke heraus. Anschließend lief sie ins Bad, wo sie ihre Kleidung auf einen der Hocker legte und sich anfing aus zu ziehen. Ihre Schlafsachen landeten im Wäschekorb, der im Bad in der Ecke stand. Als nächstes drehte sie den Wasserhahn in der Wanne auf und lies heißes Wasser hinein laufen. Es roch nach Kräutern, Mikoto mochte Kräuterbäder. Als sie soweit war setzte sie sich dann auf einen der anderen Hocker. Sie nahm den Duschkopf in die Hand und schaltete den Wasserhahn ein. Das warme Wasser lief über ihren nackten Körper. Es war immer wieder schön, nach dem aufstehen eine Dusche zu nehmen. Als sie fertig war mit abduschen, stieg sie in die Wanne, die nun bereits voll war und nach Kräuter roch. Mikoto legte sich ausgestreckt hinein und entspannte in ruhe, bevor der Alltag und der Stress wieder losging. Nach einer halben Stunde reichte es ihr aber und sie lies das Wasser in der Wanne ab und stieg raus. Nun folgte wieder eine Dusche allerdings mit einer Haarwäsche. Nach 10 Minuten war sie wieder fertig und wickelte sich ein Handtuch um die Haare und eins um ihren Körper. Sie cremte ihre haut ein und fing an sich zu schminken. Als sie dies getan hatte, föhnte sie ihre Haare trocken und richtete sie her. Zum Schluss zog sie sich ihre Kleidung an und machte das Bad wieder sauber. Anschließend verließ sie das Bad und ging in die Küche um sich dort etwas zu Essen zu machen. Es gab zwei Brötchen mit Käse und einen Kräuter Tee. Nebenbei las sie die Zeitung und aß ihr Frühstück. Nach einer halben Stunde war dies allerdings auch schon erledigt und sie machte sich übers aufräumen. Nun ging Mikoto in ihr Büro und erfüllte noch ihren schriftlichen Schreibkram, den sie gestern nicht mehr ganz geschafft hatte. Doch damit war sie ebenfalls sehr schnell fertig und musste sich nun eine neue Aufgabe suchen. Allerdings hatte sie wenig zu erledigen und würde lieber auf eine Mission gerufen werden, als den ganzen Tag zu Hause rum zu sitzen. Das war es! Mikoto entschloss sich zum Yukikagen zu gehen und nach einer Mission zu fragen. Sicherlich hatte sie eine für sie, da immer irgendetwas zu erledigen war. Mikoto ging nun aus ihrem Büro raus und nahm sich die wichtigsten Sachen mit und schnappte sich nur noch ihre Jacke und lief anschließend aus dem Haus. Draußen zog sie sich dann die Jacke über und lief durch den hof ihres Anwesen, wo sie ganz alleine wohnte. Mikoto machte noch einen kurzen Abstecher zu Saitous Grab und blieb davor stehen und schweifte kurz in Erinnerungen, als er noch lebte. Es folgte eine Verbeugung und dann machte sich Mikoto auf dem Weg zum Kagen.

OW: Regierungsviertel | Büro des Yukikage
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie   So Feb 19, 2012 11:23 pm

kommt vom Büro des Kagen

Mikoto kam nach einger Zeit im Clanviertel an und lief mit schnellen Schritten ins Haus. Sogleich lief sie in ihr Schlafzimmer und holte ein paar leere Schriftrollen. In einer deren Rollen versiegelte sie Kleidung von ihr, die siew aus ihrem Kleiderschrank holte. Anschlißend nahm sie sich noch das Kurzschwert ihres verstorbenen Vater und sah es eine weile an. Es war für si.e ihre gerechte Strafe, es bei sich zu haben. Vergeltung, ob sie es je bekommen würde....dies war noch offen. Wenn jemand fremdes von ihrer Tat erfahren würde, würde sie sicher alles verlieren was ihr noch lieb wäre. Ihr Ansehen und ihr Clan. Doch darüber machte sie sich jetzt keinen Kopf, ihre Gedanken waren jetzt bei der Mission nach Konoha. Aus dem Grund lief sie in ihr Büro und packte sich Untensielien ein, die sie für ihre Reise brauchen könnte.Man konnte von den Medizinischen Untersielien ja nie genug mit haben, so war es jedenfalls bei ihr. Als sie damit fertig war, lief sie wieder in ihr Schlafzimmer und band sich ihre Beintasche um ihren Oberschenkel und packte dort Briefbomben, Kunais, Shuriken und noch andere kleinen Waffen ein. Nun hatte sie alles bei sich, zum schluss griff sie nur noch zu ihren Pillen, welche ganz verschiedene Wirkungen hatten wie zum Beislpiel die Blutpillen oder die Nahrungspillen. Schlafsack und andere Materielle Sachen, hatte sie in einer anderen Schriftrolle versiegelt und war nun bereit zum aufbrechen. Die Schuhe waren schnell angezogen, genauso wie der Umhang. Mikoto ging schließlich aus dem Haus und schloss hinter sich die Tür ab. Nun lief sie zu Saitous Grab und betete noch eine weile, bevor sie dann aufbracjh. Das Grab ihres Vaters, schenkte sie nicht die größte Aufmerksamkeit, sondern sah es nur beim vorbei laufen an und lief in Richtung Südtor.

OW: Südtor von Yuki Gakure
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie   Mo Jun 18, 2012 7:56 am

kommt von der Bar

Mikoto kam nach einer virtel Stunde zu Hause an und lief an den Gräbern vorbei, schnurr strank in das Anwesen. Kaum hatte sie das Haus betreten, zog sie ihre Schuhe aus und räumte diese sorgfälltig auf. Ordnung war bei ihr das A und O! Doch bevor es ins Bett ging, lief sie ins Bad und zog sich dort aus. Sie ging lieber vorher Duschen als ungewaschen ins Bett zu gehen. Die Sachen legte sie in den Wäschekorb, der für die dreckige Wsche vorgesehen war und legte sich ein Handtuch griffbereit hin, um es sich anschließend rumzuwickeln. Als sie schließlich unter der Dusche stand drehte sie das Wasser auf und wusch ihre Körper erst mal nur mit Wasser ab, bevor sie dann mit Schampoo und Duschgel ankam. Doch dies dauert nicht lange, da griff sie schon nach dem ersten. Nach einer virtel Stunde war sie mit allem durch und wickelte sich schließlich das Handtuch um den Körper. Ihre Haare lies sie offen runter hängen, damit sie so trockneten. Das machte sie immer so und erst dadurch erlangen sie so ihre Schönheit. Nun ging die schwarz haarige zum Waschbecken und putzte sich zum Schluss noch die Zähne. Als sie auch damit durch war lief sie in ihr Schlafzimmer, zog sich dort ein Hemd von Sairou über und legte sich in ihr Bett. Es dauerte nicht lange da war sie auch schon eingeschlafen und träumte wie fast jede Nacht von Saitou´s Tod und wie sie ihren Vater tötete. NIchts als Erinerungen und ein paar Foto´s blieben ihr von ihrer eins so gehassten Familie. Auch von ihrem Verlobten hat sie kaum Bilder. Doch vielleicht hat es auch was gutes, so würde Mikoto vielleicht von der Vergangenheit fort kommen, an der sie noch immer so hängt....

Am nächsten Morgen.

Mikoto wachte am nächten Morgen nach ein paar Stunden schlaf wieder auf. Putz munter und ausgeruht. Die gute Frau braucht halt keinen Schönheitsschlaf wie manch anderer, sie sieht auch mit wenig schlaf gut aus. Doch genug von diesem Gerede, Mikoto blieb nicht lange im Bett und stand gleich auf, lief zum Kleiderschrank und holte sich dort einen Kimino raus. Diesen nahm sie sich mit ins das Bad und erfrischte sich dort ersteinmal. Anschließend zog sie ihren Kimono an und lief in die Küche. Dort bereitete sie sich ein kleines Frühstück vor und genoss es allein. Sie aß allerdings nicht draußen, sondern auf ihrer Terasse. Der Morgen begann schon gut, da es schneite. Mikoto mochte die Kälte und den Schnee und sah sich die Umgebung an, derweil sie aß. Doch lange hielt sie sich nicht am Essen auf und räumte schnell ihr Zeug wieder weg und machte sich startklar um wieder in das Dorf zu gehen. Sie vermisste noch immer die Yukikagen und würde balt nach ihr suchen gehen, wenn sie nicht langsam mal wieder ein Lebenszeichen von sich geben würde. Ein seufzen kam aus Mikoto´s Mund, da sie es leid war immer den Leuten hinterher zu renne. Jeder musste schließlich auf sich allein aufpassen. Mikoto war es allerdings jetzt zu nervig sich darüber aufzuregen und machte sich auf den Weg ins Dorf.

OW: ??? Dort wo Tsukiko will.^^

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie   

Nach oben Nach unten
 
Anwesen von Mikoto und ihrer ehemaligen Familie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Einer von vielen... Vermisse meine kleine Familie :(
» Oh Gott, diese Familie!
» Menge Porzellan zerschlagen...
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Ex hat Kontakt abgebrochen was nun?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: RPG - Welt :: Yuki - no Kuni // Reich des Schnees :: Yuki Gakure - no Sato :: Altes Stadtviertel :: Yuki - Clanviertel-
Gehe zu: