Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Elementarlose Ninjutsu

Nach unten 
AutorNachricht
Yuki Saitô
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
avatar

Anzahl der Beiträge : 1287
Anmeldedatum : 18.12.11
Alter : 27

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,68 m
Besonderheiten: Hyôton • Tsuki no Tsurara

BeitragThema: Elementarlose Ninjutsu    Di Jan 31, 2012 2:44 am




Als Ninjutsu 忍術 gelten alle Arten von Jutsu, welche nicht auf Körperkraft oder Illusionen basieren. Bei der Anwendung dieser Art ist es notwendig, Chakra zu regulieren und gezielt freisetzen zu können. Daher benötigen beinahe alle Ninjutsu die Formung von Fingerzeichen, um überhaupt entstehen zu können. Auch lässt sich diese Sparte in verschiedene Kategorien unterteilen, hier aber wollen wir bei den elementarlosen Ninjutsu und deren Bandbreite an Tricks bleiben. Der Raum der Anwendungsmöglichkeiten ist wirklich sehr breit gefächert und jeder Ninjutsuka findet die perfekte Technik für seinen Kampfstil.

Im Laufe der Zeit können noch Jutsu hinzugefügt werden. Wer diesbezüglich Ideen hat, kann diese gerne mit der Staff besprechen und natürlich können mittels der Jutsu Liste auch eigene Jutsu vorgestellt, beziehungsweise Techniken verwendet werden, die hier nicht aufgelistet sind. Hier findet ihr lediglich eine kleine Auswahl.



Ki Nobori no Shugyô [Studium des Auf-Bäume-Kletterns]
Rang: D
Typ: Wissen
Chakrakosten: niedrig - mäßig
Beschreibung: Dies ist eine Trainigsform, um die Chakrakontrolle zu erlernen. Hierbei muss der Anwender zunächst sein Chakra in den Fußsohlen konzentrieren und anschließend senkrecht an einem Baum hochrennen. Wenn er nicht mehr weiter kommt, ritzt er mit einem Kunai eine Kerbe in das Holz um zu markieren, wie weit er es maximal geschafft hat. Dann wiederholt er diesen Vorgang so lange, bis er ohne Probleme am Baum hochlaufen kann. Wenn er jedoch zu wenig Chakra benutzt, bleibt er nicht am Baum haften, bei zu viel Chakra bricht das Holz und der Trainierende wird vom Baum weggestoßen. Durch dieses Training ist man in der Lage, sich auf für normale Menschen unbegehbaren Oberflächen zu bewegen.

Code:
[color=white][b]Ki Nobori no Shugyô [Studium des Auf-Bäume-Kletterns][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] D
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Wissen
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig - mäßig
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Trainigsform, um die Chakrakontrolle zu erlernen. Hierbei muss der Anwender zunächst sein Chakra in den Fußsohlen konzentrieren und anschließend senkrecht an einem Baum hochrennen. Wenn er nicht mehr weiter kommt, ritzt er mit einem Kunai eine Kerbe in das Holz um zu markieren, wie weit er es maximal geschafft hat. Dann wiederholt er diesen Vorgang so lange, bis er ohne Probleme am Baum hochlaufen kann. Wenn er jedoch zu wenig Chakra benutzt, bleibt er nicht am Baum haften, bei zu viel Chakra bricht das Holz und der Trainierende wird vom Baum weggestoßen. Durch dieses Training ist man in der Lage, sich auf für normale Menschen unbegehbaren Oberflächen zu bewegen.

Ninpô: Kirigakure no Jutsu [Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: niedrig
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzung: Ausbildung in Kirigakure no Sato
Beschreibung: Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt. Dies kann sehr nützlich sein wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich, sollte das Jutsu effizient wirken, nur noch durch den Gehör-, oder eventuell den Geruchssinn zurechtfinden, da der Nebel so stark werden kann, dass auch der Anwender nicht hindurchsehen kann. Auch das Sharingan ist machtlos gegen diesen Nebel. Um es zu wirken, formt man ein einhändiges Tora und streckt den anderen Arm nach oben aus.

Code:
[color=white][b]Ninpô: Kirigakure no Jutsu [Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] D
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Ausbildung in Kirigakure no Sato
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt. Dies kann sehr nützlich sein wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich, sollte das Jutsu effizient wirken, nur noch durch den Gehör-, oder eventuell den Geruchssinn zurechtfinden, da der Nebel so stark werden kann, dass auch der Anwender nicht hindurchsehen kann. Auch das Sharingan ist machtlos gegen diesen Nebel. Um es zu wirken, formt man ein einhändiges Tora und streckt den anderen Arm nach oben aus.

Kage Shuriken no Jutsu [Technik des Schatten-Shuriken]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: niedrig
Reichweite: mittel bis fern
Voraussetzung: 2 Fûma Shuriken
Beschreibung: Hierbei wirft der Anwender zwei Fûma-Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

Code:
[color=white][b]Kage Shuriken no Jutsu [Technik des Schatten-Shuriken][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] D
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] mittel bis fern
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] 2 Fûma Shuriken
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei wirft der Anwender zwei Fûma-Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

Oboro Bunshin no Jutsu [Technik der Nebelkörperteilung]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: niedrig - mäßig
Voraussetzung: Bunshin no Jutsu
Beschreibung: Dies ist ein Ninjutsu, bei dem der Anwender mehrere Nebeldoppelgänger erschafft. Diese können wie normale Doppelgänger nicht angreifen, verschwinden aber auch nicht nach Angriffen, da alle Attacken durch sie hindurchgehen. Sie sind also eine Art Hologramm, wobei dieses Jutsu dem Bunshin no Jutsu ähnelt.

Code:
[color=white][b]Oboro Bunshin no Jutsu [Technik der Nebelkörperteilung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] D
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig - mäßig
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Bunshin no Jutsu
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Ninjutsu, bei dem der Anwender mehrere Nebeldoppelgänger erschafft. Diese können wie normale Doppelgänger nicht angreifen, verschwinden aber auch nicht nach Angriffen, da alle Attacken durch sie hindurchgehen. Sie sind also eine Art Hologramm, wobei dieses Jutsu dem Bunshin no Jutsu ähnelt.

Shunshin no Jutsu [Technik des Körperflimmerns]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: niedrig
Reichweite: nah bis fern
Beschreibung: Dies ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung wie Blätter oder Sand verwendet, um das genau Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Sehr viele erfahrene Ninja beherrschen dieses Jutsu. Ebenfalls ist es möglich, weitere Personen durch Körperkontakt mit diesem Jutsu zu befördern.

Code:
[color=white][b]Shunshin no Jutsu [Technik des Körperflimmerns][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] D
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung wie Blätter oder Sand verwendet, um das genau Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Sehr viele erfahrene Ninja beherrschen dieses Jutsu. Ebenfalls ist es möglich, weitere Personen durch Körperkontakt mit diesem Jutsu zu befördern.


Suimen Hokô no Gyô [Training des Wasseroberflächen-Ganges]
Rang: C
Typ: Wissen
Chakrakosten: niedrig - mäßig
Voraussetzung: Ki Nobori no Shugyô
Beschreibung: Dies ist eine der Übungen, um bessere Kontrolle über sein Chakra zu erlangen. Hierbei muss konstant Chakra in die Fußsohlen geleitet werden, um so auf Wasser laufen zu können. Anders als bei Ki Nobori no Shugyô muss hier das Chakra ständig angepasst werden, da die Oberfläche uneben und ständig in Bewegung ist. Diese Art der Chakraanwendung kann auch dazu benutzt werden, um über Wasser zu laufen und sogar drauf zu sitzen.

Code:
[color=white][b]Suimen Hokô no Gyô [Training des Wasseroberflächen-Ganges][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] C
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Wissen
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig - mäßig
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Ki Nobori no Shugyô
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine der Übungen, um bessere Kontrolle über sein Chakra zu erlangen. Hierbei muss konstant Chakra in die Fußsohlen geleitet werden, um so auf Wasser laufen zu können. Anders als bei Ki Nobori no Shugyô muss hier das Chakra ständig angepasst werden, da die Oberfläche uneben und ständig in Bewegung ist. Diese Art der Chakraanwendung kann auch dazu benutzt werden, um über Wasser zu laufen und sogar drauf zu sitzen.

Kuchiyose no Jutsu [Technik der Geisterbeschwörung]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Jikûkan Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: niedrig - sehr hoch [je nach Beschwörung]
Voraussetzung: Pakt mit einem vertrauten Geist l Kuchiyose Schriftrolle
Beschreibung: Das Kuchiyose no Jutsu ist ein Jikûkan Ninjutsu [Zwischen Raum und Zeit-Ninjatechnik] mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von helfenden Tiergeistern ist ein Vertrag nötig, den man mit seinem eigenen Blut unterzeichnet. Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, an der das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt Keiyaku no Keppan [Besiegelung eines Vertrages mit Blut]. Es dient als Opfer für die Beschwörung. Natürlich richtet sich auch der Chakraeinsatz nach Art und Größe des beschworenen Geistes. Ein kleines Kuchiyose, welches nun keine überragenden Techniken beherrscht, verbraucht bei der Anrufung weit weniger Chakra, als ein Großes, welches wohl nahezu unglaubliche Kräfte besitzt. Es ist auch möglich, durch Einsatz von Siegeln an verschiedenen Körperstellen Ningu zu beschwören. Die Anwendung des Jutsu endet, wenn der Nutzer seinen vertrauten Geist zurückpfeift oder die Verbindung der beiden gekappt wird.

Code:
[color=white][b]Kuchiyose no Jutsu [Technik der Geisterbeschwörung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] C
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Jikûkan Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig - sehr hoch [je nach Beschwörung]
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Pakt mit einem vertrauten Geist l Kuchiyose Schriftrolle
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Das Kuchiyose no Jutsu ist ein Jikûkan Ninjutsu [Zwischen Raum und Zeit-Ninjatechnik] mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von helfenden Tiergeistern ist ein Vertrag nötig, den man mit seinem eigenen Blut unterzeichnet. Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, an der das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt Keiyaku no Keppan [Besiegelung eines Vertrages mit Blut]. Es dient als Opfer für die Beschwörung. Natürlich richtet sich auch der Chakraeinsatz nach Art und Größe des beschworenen Geistes. Ein kleines Kuchiyose, welches nun keine überragenden Techniken beherrscht, verbraucht bei der Anrufung weit weniger Chakra, als ein Großes, welches wohl nahezu unglaubliche Kräfte besitzt. Es ist auch möglich, durch Einsatz von Siegeln an verschiedenen Körperstellen Ningu zu beschwören. Die Anwendung des Jutsu endet, wenn der Nutzer seinen vertrauten Geist zurückpfeift oder die Verbindung der beiden gekappt wird.

Fûbaku Hôjin [Gebietssprengung-Verbotsformation]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Kekkei Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: 4 Siegel
Beschreibung: Dies ist ein Kekkai Ninjutsu, bei dem durch vier Siegel eine Barriere gebildet wird. Der Gegner muss sich in der Mitte von vier Schriftzeichen befinden, damit das Jutsu wirkt. Bei dem Jutsu wird der Gegner, der sich darin befindet, gelähmt und kann sich nicht mehr bewegen.

Code:
[color=white][b]Fûbaku Hôjin [Gebietssprengung-Verbotsformation][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] C
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Kekkei Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] 4 Siegel
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Kekkai Ninjutsu, bei dem durch vier Siegel eine Barriere gebildet wird. Der Gegner muss sich in der Mitte von vier Schriftzeichen befinden, damit das Jutsu wirkt. Bei dem Jutsu wird der Gegner, der sich darin befindet, gelähmt und kann sich nicht mehr bewegen.

Ayatsuito no Jutsu [Technik der Schnurhandhabung]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: -
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: Drahtseil
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu, bei dem der Anwender extrem dünne Drahtseile im Kampf nutzt. Die Fäden können dabei zum Fesseln des Gegners genutzt werden oder um dessen Bewegungen einzuschränken. Der Anwender kann die Fäden auch nutzen, um sich in schwierigen Umgebungen leichter und schneller fortbewegen zu können.

Code:
[color=white][b]Ayatsuito no Jutsu [Technik der Schnurhandhabung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] C
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] -
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Drahtseil
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Jutsu, bei dem der Anwender extrem dünne Drahtseile im Kampf nutzt. Die Fäden können dabei zum Fesseln des Gegners genutzt werden oder um dessen Bewegungen einzuschränken. Der Anwender kann die Fäden auch nutzen, um sich in schwierigen Umgebungen leichter und schneller fortbewegen zu können.


Konbi Henge [Kombinationsverwandlung]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig - hoch
Voraussetzung: Henge no Jutsu
Beschreibung: Dies ist eine Variation des Henge no Jutsu. Mit dieser Technik können sich zwei Lebewesen zusammen in ein anderes Objekt verwandeln. Dabei muss eines der beiden Lebewesen das Jutsu ausführen und das Chakra, welches für die Technik benötigt wird, kann zwischen beiden aufgeteilt werden, wodurch sie sich auch zusammen verwandeln.

Code:
[color=white][b]Konbi Henge [Kombinationsverwandlung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] B
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig - hoch
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Henge no Jutsu
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Variation des Henge no Jutsu. Mit dieser Technik können sich zwei Lebewesen zusammen in ein anderes Objekt verwandeln. Dabei muss eines der beiden Lebewesen das Jutsu ausführen und das Chakra, welches für die Technik benötigt wird, kann zwischen beiden aufgeteilt werden, wodurch sie sich auch zusammen verwandeln.

Shôshagan no Jutsu [Technik der Gesichtermordungskopie]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: niedrig
Voraussetzung: Einen Leichnam
Beschreibung: Es ist ein furchterregendes Jutsu, da man dabei einer anderen Person das Gesicht abreißt und es über sein eigenes legt. Ein Feind kann dadurch nicht wissen, wer der wahre Gegner ist. Man kann dieses Jutsu jedoch wieder auflösen, indem man das gestohlene Gesicht zerstört, zum Beispiel mit Feuer.

Code:
[color=white][b]Shôshagan no Jutsu [Technik der Gesichtermordungskopie][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] B
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Einen Leichnam
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Es ist ein furchterregendes Jutsu, da man dabei einer anderen Person das Gesicht abreißt und es über sein eigenes legt. Ein Feind kann dadurch nicht wissen, wer der wahre Gegner ist. Man kann dieses Jutsu jedoch wieder auflösen, indem man das gestohlene Gesicht zerstört, zum Beispiel mit Feuer.

Gokan Sakusô [Fünf Sinne-Verwirrung]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: Kibakufuda oder Kibaku-Satsu ausgestattet mit Pulver
Beschreibung: Dies ist ein besonderes Jutsu, bei dem ein Pulver durch ein Kibakufuda oder Kibaku-Satsu in der Luft zerstreut und dann vom Opfer eingeatmet wird. Dieses Pulver sorgt dafür, dass die Sinne des Gegners gestört werden, wodurch seine Reaktionszeit verlangsamt wird. Selbst wenn er versucht, danach den Attacken des Gegners auszuweichen, ist es beinahe unmöglich für ihn, ein perfektes Manöver zu starten, ohne dass dabei Schaden entsteht.

Code:
[color=white][b]Gokan Sakusô [Fünf Sinne-Verwirrung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] B
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Kibakufuda oder Kibaku-Satsu ausgestattet mit Pulver
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein besonderes Jutsu, bei dem ein Pulver durch ein Kibakufuda oder Kibaku-Satsu in der Luft zerstreut und dann vom Opfer eingeatmet wird. Dieses Pulver sorgt dafür, dass die Sinne des Gegners gestört werden, wodurch seine Reaktionszeit verlangsamt wird. Selbst wenn er versucht, danach den Attacken des Gegners auszuweichen, ist es beinahe unmöglich für ihn, ein perfektes Manöver zu starten, ohne dass dabei Schaden entsteht.

Kage Bunshin no Jutsu [Technik der Schattenkörperteilung]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig - hoch
Beschreibung: Dies ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Viele Jônin beherrschen dieses Jutsu. Die Schattendoppelgänger verfügen über kleinen Bruchteil der Kräfte des Anwenders. Die Technik ist ursprünglich dazu erfunden worden, es Shinobi zu ermöglichen, von einem sicheren Platz aus die Umgebung zu erkunden oder den Feind auszuspionieren, ohne sich selbst in Gefahr begeben zu müssen. Im Kampf werden sie auch oft als Täuschungsmanöver benutzt um das Kampfverhalten des Gegners zu studieren. Außerdem können Schattendoppelgänger auch in Verbindung mit anderen Jutsu benutzt werden. Die Tatsache, dass der Anwender alles lernt was auch sein Doppelgänger lernt, sobald dieser aufgelöst wird, kann man gut zum trainieren nutzen. Aufgrund des hohen Chakraverbrauches ist die Anzahl der Doppelgänger jedoch für jeden Shinobi begrenzt, weswegen die Wirkung dieser Technik zum Teil weniger effizient ist, als das trainieren ohne Doppelgänger. Außerdem überträgt sich neben der Erfahrung auch die Erschöpfung der Doppelgänger auf den Anwender, was wiederum zu schweren Problemen führen kann, wenn das Training nicht rechtzeitig unterbrochen wird.

Code:
[color=white][b]Kage Bunshin no Jutsu [Technik der Schattenkörperteilung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] B
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig - hoch
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Viele Jônin beherrschen dieses Jutsu. Die Schattendoppelgänger verfügen über kleinen Bruchteil der Kräfte des Anwenders. Die Technik ist ursprünglich dazu erfunden worden, es Shinobi zu ermöglichen, von einem sicheren Platz aus die Umgebung zu erkunden oder den Feind auszuspionieren, ohne sich selbst in Gefahr begeben zu müssen. Im Kampf werden sie auch oft als Täuschungsmanöver benutzt um das Kampfverhalten des Gegners zu studieren. Außerdem können Schattendoppelgänger auch in Verbindung mit anderen Jutsu benutzt werden. Die Tatsache, dass der Anwender alles lernt was auch sein Doppelgänger lernt, sobald dieser aufgelöst wird, kann man gut zum trainieren nutzen. Aufgrund des hohen Chakraverbrauches ist die Anzahl der Doppelgänger jedoch für jeden Shinobi begrenzt, weswegen die Wirkung dieser Technik zum Teil weniger effizient ist, als das trainieren ohne Doppelgänger. Außerdem überträgt sich neben der Erfahrung auch die Erschöpfung der Doppelgänger auf den Anwender, was wiederum zu schweren Problemen führen kann, wenn das Training nicht rechtzeitig unterbrochen wird.

Ninpô: Doku Kiri [Ninjamethode: Giftnebel]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: Gift
Beschreibung: Vorbereitend muss der Anwender Gift in seiner Mundhöhle lagern und dies mit Chakra vermengen, um mit einem kräftigen Atemzug einen dicken Giftnebel auszustoßen. Gerne verwendet man diese Technik zum Angriff, für die Verteidigung oder auch einfach, um sich flink aus dem Staub zu machen. Es ist schon einiges an Selbstbeherrschung nötig, damit man nicht selbst vergiftet wird.

Code:
[color=white][b]Ninpô: Doku Kiri [Ninjamethode: Giftnebel][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] B
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Gift
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Vorbereitend muss der Anwender Gift in seiner Mundhöhle lagern und dies mit Chakra vermengen, um mit einem kräftigen Atemzug einen dicken Giftnebel auszustoßen. Gerne verwendet man diese Technik zum Angriff, für die Verteidigung oder auch einfach, um sich flink aus dem Staub zu machen. Es ist schon einiges an Selbstbeherrschung nötig, damit man nicht selbst vergiftet wird.


Rasengan [Spiralkugel]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: hoch
Reichweite: nah
Beschreibung: Das Rasengan wurde vom Yondaime Hokage entwickelt, benötigt keine Fingerzeichen, sondern eher die Fähigkeit das Chakra perfekt in der Hand kontrollieren zu können. Der Anwender erzeugt über seiner Handfläche eine Sphäre aus wirbelndem, komprimiertem Chakra und greift damit den Gegner an, der bei einem Treffer nach hinten geschleudert wird, und sich dabei, aufgrund des spiralförmig wirbelnden Chakras, mehrmals dreht. Das Rasengan ist ein komplexes Jutsu, für das der Anwender sein Chakra auf mehrere Arten manipulieren und dafür eine sehr gute Chakrakontrolle besitzen muss. Es gibt mehrere Arten es zu erzeugen, zum Beispiel auch durch die Hilfe von Schattendoppelgängern. Natürlich ist das Jutsu auch steigerbar, die anderen Formen müssen aber allesamt ingame erlernt werden.

Code:
[color=white][b]Rasengan [Spiralkugel][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] A
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] hoch
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Das Rasengan wurde vom Yondaime Hokage entwickelt, benötigt keine Fingerzeichen, sondern eher die Fähigkeit das Chakra perfekt in der Hand kontrollieren zu können. Der Anwender erzeugt über seiner Handfläche eine Sphäre aus wirbelndem, komprimiertem Chakra und greift damit den Gegner an, der bei einem Treffer nach hinten geschleudert wird, und sich dabei, aufgrund des spiralförmig wirbelnden Chakras, mehrmals dreht. Das Rasengan ist ein komplexes Jutsu, für das der Anwender sein Chakra auf mehrere Arten manipulieren und dafür eine sehr gute Chakrakontrolle besitzen muss. Es gibt mehrere Arten es zu erzeugen, zum Beispiel auch durch die Hilfe von Schattendoppelgängern. Natürlich ist das Jutsu auch steigerbar, die anderen Formen müssen aber allesamt ingame erlernt werden.

Bunshin Daibakuha [Körperteilung Große Explosion]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: hoch
Voraussetzung: Kage Bunshin no Jutsu
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu, bei welchem der Anwender einen Schattendoppelgänger erschafft, den er jederzeit explodieren lassen kann, um verheerenden Schaden anzurichten.

Code:
[color=white][b]Bunshin Daibakuha [Körperteilung Große Explosion][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] A
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] hoch
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Kage Bunshin no Jutsu
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Jutsu, bei welchem der Anwender einen Schattendoppelgänger erschafft, den er jederzeit explodieren lassen kann, um verheerenden Schaden anzurichten.

Shuriken Kage Bunshin no Jutsu [Technik der Shuriken-Schattenkörperteilung]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig - hoch
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: mindestens ein Shuriken
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu, welches mit dem gleichen Prinzip des Kage Bunshin no Jutsus funktioniert. Statt sich selbst zu vervielfältigen, erschafft der Anwender aber aus von ihm selbst geworfenen Shuriken unzählige Kopien, was deutlich schwieriger ist, aber wohl weit weniger Chakra verbraucht. Der Gegner kann bei der riesigen Anzahl an Shuriken dann auch wesentlicher schlechter ausweichen.

Code:
[color=white][b]Shuriken Kage Bunshin no Jutsu [Technik der Shuriken-Schattenkörperteilung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] A
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig - hoch
[color=white][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] mindestens ein Shuriken
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Jutsu, welches mit dem gleichen Prinzip des Kage Bunshin no Jutsus funktioniert. Statt sich selbst zu vervielfältigen, erschafft der Anwender aber aus von ihm selbst geworfenen Shuriken unzählige Kopien, was deutlich schwieriger ist, aber wohl weit weniger Chakra verbraucht. Der Gegner kann bei der riesigen Anzahl an Shuriken dann auch wesentlicher schlechter ausweichen.

Tajû Kage Bunshin no Jutsu [Technik der massenhaften Schattenkörperteilung]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
Chakrakosten: sehr hoch
Voraussetzung: Kage Bunshin no Jutsu
Beschreibung: Dies ist eine Erweiterung des Kage Bunshin no Jutsus, da man hierbei eine größere Menge an Schattendoppelgängern erschafft. Man kann also beispielsweise eintausend Schattendoppelgänger entstehen lassen und sie für seinen Kampfstil nutzen. Ansonsten unterscheidet sich die Technik nicht großartig vom Kage Bunshin no Jutsu, außer eben in der Tatsache, dass der Chakraverbrauch wirklich sehr hoch ist.

Code:
[color=white][b]Tajû Kage Bunshin no Jutsu [Technik der massenhaften Schattenkörperteilung][/b][/color]
[color=white][b]Rang:[/b][/color] A
[color=white][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Defensiv l Unterstützung
[color=white][b]Chakrakosten:[/b][/color] sehr hoch
[color=white][b]Voraussetzung:[/b][/color] Kage Bunshin no Jutsu
[color=white][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Erweiterung des Kage Bunshin no Jutsus, da man hierbei eine größere Menge an Schattendoppelgängern erschafft. Man kann also beispielsweise eintausend Schattendoppelgänger entstehen lassen und sie für seinen Kampfstil nutzen. Ansonsten unterscheidet sich die Technik nicht großartig vom Kage Bunshin no Jutsu, außer eben in der Tatsache, dass der Chakraverbrauch wirklich sehr hoch ist.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com
 
Elementarlose Ninjutsu
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Allgemein :: Guides :: Jutsu Guide-
Gehe zu: