Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Trainingsplatz der Akademie

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Trainingsplatz der Akademie   Di März 06, 2012 6:52 am

das Eingangsposting lautete :

Zielscheiben über Zielscheiben – gezeichnet von unzähligen Kunai und Shuriken, die auf sie geworfen worden sind – ein paar Trainingspuppen und Holzstämme, um die eigenen Fähigkeiten im Taijutsu zu verbessern und schlussendlich ein Rundlauf, der das Gebiet eingrenzt, gleichzeitig aber von den angehenden Shinobi dafür genutzt wird, die Ausdauer im Laufen zu verbessern. All dies gehört zum Trainingsplatz hinter der Akademie, auf welchem sowohl zu Unterrichtszeiten das praktische Training absolviert wird, die angehenden Shinobi allerdings oftmals auch in ihrer Freizeit einen Treffpunkt für Übungen daraus machen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, findet sich stets mindestens ein aufpassender Chu'nin vor Ort, ansonsten kommen auch Ge'nin an diesen Trainingsplatz, um ihre Fähigkeiten vor den Akademisten zur Show zu stellen. Manchmal stellen sie auch eine wirkliche Hilfe für die Kinder dar, indem sie ihnen Mut machen und sie motivieren. Alles in allem ein schöner Ort, an dem fast immer die Jugend Konohas zu finden ist.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   So März 18, 2012 6:51 pm

Akira verging kurzer Hand das Lächeln, als er sah, wie der Uchiha den Erdspeeren auswich. "Ein Gokakyu, um einer Technik auszuweichen? Das hab ich jetzt nicht erwartet..." Der Clon und Akira sahen sich an. Der Junge landete und war kurz vor dem Ende seiner Kräfte. Die Beiden nickten sich zu. Dieses Jutsu würde der Uchiha mittels seines Sharingans nicht erkennen. Zum Einen war es vielleicht nicht weit genug ausgebildet, zum Anderen hatte er diese Technik nirgendswo nachlesen können. Nun wollte er es dem Uchiha einfach machen. Zwar war er noch fähig zu kämpfen, aber für Akira reichte dieses Bild. Die beiden Akira's begannen schnell Fingerzeichen zu formen und ließen Uchiha Izuna nicht aus den Augen. Diese Technik kostete selbst Akira eine Menge Chakra, aber er würde danach noch genügend über behalten, um weiter zu machen, falls sich etwas anderes ergäbe. Mokuton: Shichuro no Jutsu 3 Meter um Izuna herum schossen nun Holzstämme, die dicht genug aneinander waren, damit niemand herauskommen konnte. Man könnte das Gefängnis mit einem Gokakyu in Brand setzen, aber dann würde man sich selbst ausräuchern. Sobald die Holzstämme eine Höhe von 6 Metern erreicht hätten, würde der Käfig oberhalb schließen und dann wäre sein Schicksal besiegelt. Aus diesem Gefängis war es nicht leicht zu entkommen, falls der Junge es noch versuchen würde. "Izuna, du hast gut gekämpft!" und das empfand Akira als Wahrheit.



Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mo März 19, 2012 12:32 am

Izuna wich perfekt aus, zwar fehlten ihm die Ideen um nun zu einem Gegenschlag auszuholen aber soviel konnte er nichtmehr tuhgen, denn beide gegner ließen nun ein 6m Hohes gefängniss entstehen, oben noch ein dach und schon war es soweit....Izuna war gefangen. Doch verzweiflung war fehlanzeige. Er schloss die Augen und überlegte. Er konnte nur das Feuerballjutsu. Damit würde der das Holz nur anbrennen,denn so heiß war das feuer nicht das er es einfach so durchbrennen könnte. Aber Aufgeben wollte er nicht. Also ging er ziemlich zielsicher an den Rand und Platzierte 4 Kunais die er mit sprengtabs preparierte. er wollte einfach sehen ob das Holz Schaden nahm und er wollte sehen wie weit die Holzstämme im Boden waren. Nun nahm er ein drahtseil und band es an einen Kunai, warf es mit KRaft gegen die decke und zog sich daran hoch. Da Izuna noch an keinen Wänden hochlaufen konnte musste es so gehen. Also Feuer frei! er hob 2 finger und alle 4 sprengtabs Explodierten, nun hieß es abwarten bis der Nebel sich geegt hatte. In 6m höhe musste sich Izuna nicht viel sorgen machen das teile hier her splitterten. Und wenn wäre es auch nicht sonderlich wild. So Hing der Uchiha oben und wartete ab, sollte dies nichts gebracht haben war Izuna am ende und seine Ideen waren dahingeschmolzen...kurz: der Kampf wäre vorbei!
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mo März 19, 2012 12:51 am

Mit erstaunen schaute Akira dem jungen Uchiha zu. Er hätte ihn unterbrechen können, aber da der Kampf für ihn sowieso vorbei war, wartete er ab. Die Kunais explodierten und das Holz splitterte, während Izuna an der Decke hing. Erinnert mich irgendwie an eine Spinne... oder einen Spinnenmann wohl eher!, stellte Akira fest und sein Bunshin verpuffte. Das nun hölzerne Abbild, welches einer Marionette sehr ähnlich kam, viel leblos zu Boden. Dort wo die Kunai explodiert waren, klaffte nun ein Loch, welches groß genug war, damit Izuna herauskommen konnte. Unbewusst nickte Akira. "Izuna, ich bin überrascht, im Positiven! Du schaffst es auf simple Art aus meinem Gefängnis zu entkommen!" Doch zu was für einem Preis. Wie viele Kunai mochte der Genin besitzen und wie viele hatte er nun benutzt? "Ich habe nicht mitgezählt, aber du müsstest so um die 7 Kunai verschleudert haben, wie viel hast du insgesamt? " Akira könnte das Gefängnis erneuern oder mehrere Schichten des Gefängnisses beschwören, aber er war zufrieden. Akira klatschte nun die Hände zusammen und rief: "Mokuton no Jutsu!". Das Gefängnis löste sich nun auf und versank nach und nach im Boden, sodass nichts mehr von diesem übrig blieb, bis auf ein wenig aufgewühlte Erde. Gleichzeitig schossen 3 Holzstümpfe aus dem Boden, die ein wenig höher als Knie hoch war. Langsam nahm er auf einem der Stümpfe platz und bedeutete es Izuna ihm nach zu tun. Dann sah er zu Chiasa und wank sie her, damit auch sie sich zu ihnen setzte. Akira wollte nun nur noch kurz den Kampf zusammenfassen, wo Izuna noch ausbaufähig war und wo er bereits gut war.


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mo März 19, 2012 1:37 am

Der Rauch verflog und als Izuna das loch erkannte lies er sic hfallen und schlüpfte dort hindurch. Aber Akira lies das Gefängniss verschwinden und auc hder Doppelgänger viel zu Boden. Akira zählte nun auf wieviele Waffen Izuna verschleudert hatte und ihm selbst war es garnicht aufgefallen, er griff in seine tasche die leer war. Erstaunt stellte Izuna fest, dass wenn Akira wollte, es für Izuna kein entrinnen aus dem gefängniss gab. Izuna lies die Arme hänge nund auch seine Auge nwurden wieder Schwarz. "Ich geb zu. ich hab verloren, dennoch bin ich selbst überrascht wie lange mir pläne eingefallen sind auszuweichen." sagte er und grinste. Ja eigendlich liebte Izuna es gleichaltrige in Genjutsus schmoren zu lassen, denn die meisten ware neinfac hschlecht in Genjutsu. Da Akira aber ein erfahrener Ninja war, wusste er sofort was sache war. "Es hat echt spaß gemacht, auch wenn vieles nicht so klappte wie ich es mir ausgemaltr hatte."! sagte er und lief auf Akira zu und nahm auf einen Holzstamm platz. Es war für Izuna Motivierend zu sehen auf welchem Niveau er war. Viele Neulinge wären in den Nahkampf gegangen und wären dort unter gegangen. Natürlich bildete Izuna sich nichts ein, denn immerhin wr er der festen überzeugung das Akira das hier ziemlich schnell hätte beenden können. Aber fürs erste ein guter anfang. Als Izuna dort saß nahm er das Stirnband ab und verstaute es wieder in seiner tasche
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mo März 19, 2012 1:49 am

Während die Beiden auf Chiasa warteten begann Akira schon einmal ein paar Dinge anzusprechen. "Du bist nicht dumm, das gefällt mir, aber genauso hitzig bist du. Ich kann dir versichern, dass dich das noch in problematische Situationen bringen wird." Er kratzte sich am Kopf und dachte nach. Jemanden zu belehren gefiel ihm eigentlich gar nicht, aber da er nun Sensei dieses Jungen werden wollte, musste er sich daran wohl gewöhnen. "Deine Idee mit dem Genjutsu gefiel mir, aber du musst weiter vor raus denken. Du wusstest, dass ich ein Senju bin und vermutlich das Mokuton beherrsche. Daraus resultiert, dass ich zumindest die Basis von Suiton und Doton beherrsche." Sein Augen musterten die von Izuna, welche noch immer als Sharingan aktiv waren. Er bewunderte diese Augen. Zwar leuchteten auch Akira's Augen rot, aber hatten keine besonderen Fähigkeiten. Akira's Schwester besaß das Byakugan und er beneidete sie wahrlich, aber er war ja nicht wehrlos, im Gegenteil! Dann sprach er wieder weiter: "Auch dass du aus dem Gefängnis gekommen bist fand ich gut, aber wie du bereits gemerkt hast, du hast keine Kunai mehr, um solche Aktionen mehrfach durchzuführen. Du bist außerdem niemand, der gerne im Nahkampf unterwegs ist, so schien es mir zumindest. Mir selbst geht es nicht anders, aber ich habs versucht zu überspielen, damit der Gegenüber davon nichts mitbekommt... Ists mir gelungen?" Er sah nun belustigt zu Izuna und wartete auf seine Antwort und darauf, dass nun endlich Chiasa ankam und auch noch etwas sagen würde, sowohl über Akira, als auch über Izuna, denn sie konnte die Beiden aus der Distanz zusehen. Sicherlich würde sie etwas zu der Erdwand sagen, die nun auf dem Trainingsplatz ragte, aber die hatte er nur zum Schutz der Zuschauer benutzt. Ob sie sauer sein wird? Gegen so junge hübsche Frauen will ich nichts machen!, sagte er sich innerlich und gluckste.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mo März 19, 2012 4:00 am

Haarsträhne hinter das Ohr geschoben? Check. Nüchterner Gesichtsausdruck? Check. Das Aussehen, als würde sie der ganze Kampf hier überhaupt nicht interessieren? Doch, ebenfalls check. Chiasa saß auf ihrem Platz und lies die beiden Kontrahenten gewähren, verkniff sich jegliche Aussage, die einen von beiden aus der Konzentration hätte reißen können und zu ihrem Glück kam kein einziger Akademist in ernsthafte Gefahr. Akira beherrschte das Doton, bekannt dafür, vor allem defensive Techniken zu vertreten. Daher war es nicht verwunderlich, dass der Senju alle Gefahren für Außenstehende im Keim ersticken konnte. Während der Kampf sich in die Länge zog stutzte die Chu'nin, dabei lag ihr Blick vor allem auf Izuna, doch noch immer sagte sie kein Wort. Der Übungskampf würde sowieso nicht mehr lange dauern, lange müsste sie sich also sowieso nicht mehr zurückhalten. Und dann endlich – nachdem der junge Ge'nin mit Explosionssiegeln hantiert hatte – war es zu Ende. Hm. Diese Explosionssiegel waren aber nicht sonderlich wirkungsvoll, Chiasa besaß nur welche, die auch einen wirklich großen Explosionsradius hatten, sobald sie gezündet wurden. Izuna jedoch trat vollkommen unbeschadet aus dem Holzgefängnis. Komisch komisch.
Jedenfalls ließ die Hyuuga Akira und den Uchiha zuerst alleine, damit diese eine kurze Besprechung halten konnten. Auch nachdem der ältere Mann Chiasa zu ihnen gewunken hatte, wartete das Mädchen ein paar Augenblicke, bevor sie sich wirklich erhob und Schritt für Schritt, elegant und gleichmäßig ohne jegliche Eile, sich zu den beiden Vertretern des männlichen Geschlechts begab. Beide hatten sich auf Holzstümpfen niedergelassen, die Akira extra für diesen Zweck entstehen hatte lassen. Anstatt sich aber sofort ebenfalls neben sie zu setzen, blieb Chiasa eher frontal vor ihnen stehen, stemmte eine Hand in die Hüfte und sah verwundert zu Izuna. „Bist du gar nicht kaputt? Für einen frischen Ge'nin hast du wirklich mächtige Jutsu angewandt. Außerdem dachte ich immer, das Sharingan würde das Chakra ziemlich auffressen.. und flink bist du auch. Wie schnell du immer reagiert hast und dann schaffst du es auch noch während eines Angriffs so schnell Fingerzeichen zu formen, bevor die durch die Luft fliegenden Speere dich erreichen. Der Hechtsprung war auch nicht übel.“ Plötzlich hoben sich die Mundwinkel etwas an, den Senju hatte sie noch mit keinem einzigen Blick angesehen. Weiterhin sah sie hinab zu Izuna. „Doch, ich bin überrascht, das muss ich zugeben. Andere Ge'nin in deinem Stadium könnten jetzt vor Erschöpfung – sowohl körperlich wie auch im Bereich des Chakra – kaum noch stehen. Und so schnell reagieren können sie auch nicht. Ich spreche aus Erfahrung, schließlich muss ich mich diesen Schlauköpfen als Iryônin oft genug widmen.“ Danach zuckte die Hyuuga mit den Schultern, wandte sich endlich an den Senju und nickte diesem zu. Sie hatte von Anfang an erwartet, dass dieser Mann stärker als sie war und die Jutsu, die er angewandt hatte, bestätigten diese Vermutung noch einmal. Aus Höflichkeit verbeugte sich die junge Dame vor Akira. „Sie haben ihr Versprechen gehalten, es ist niemandem etwas passiert. Das freut mich.“ Hätte sie an dieser Tatsache gezweifelt, hätte Chiasa diesem Kampf nie zugestimmt, daher sprach sie es eher beiläufig aus. Eine gerade Haltung wurde wieder eingenommen und sie trat einen Schritt zurück, um beide Kontrahenten anzublicken. Zu ihrer Verwunderung waren ja beide noch fit, daher glaubte sie, dass ihre Künste als Iryônin nicht gebraucht wurden. „Sehen wir mal an, was die Statistik sagt: Eine Erdwand mitten auf dem Platz, Löcher im Boden, aus denen die Speere entstanden sind, Kunai quer über dem Platz, Holzsplitter von dem zerstörten Mokuton Gefängnis ach und.. ein riesiger verbrannter Fleck Boden, als Uchiha-kun sich vor den vorher benannten Speeren in Sicherheit gebracht hatte. Hab ich etwas vergessen?“ Chiasa zeigte während ihres Vortrages abwechselnd auf besagte Stellen auf dem Trainingsplatz, der eindeutige Spuren eines Kampfes aufwies. Was hatte sie ihnen gesagt? Der Platz würde so verlassen werden, wie er vorher gewesen war. Aber da Akira sicherlich einen höheren Rang als die Braunhaarige bekleidete, sprach sie die Aufforderung äußerst höflich aus. „Ich wäre dankbar, wenn der Platz wieder in seinen ursprünglichen Zustand gebracht werden würde. Brauchen sie Schaufeln?“ Diese Erdhügel sollten schließlich auch wieder platt werden und alleine der verbrannte Grund Boden müsste wohl komplett umgegraben werden. Ob man das alles einfach so mit Doton-Jutsu schaffen konnte? Oder nicht eher zu altertümlichem Werkzeug greifen sollte, so wie jeder normale Mensch auch. Naja, zumindest Izuna müsste wohl eine Schaufel nutzen – außer Akira schaffte das wirklich mit seinen Doton-Künsten und nahm dem Jungen jegliche Arbeit ab. Abgesehen von dem einsammeln der Waffen.
Nach oben Nach unten
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Di März 20, 2012 1:14 am

Izuna hörte aufmerksam zu. Auch wenn ihm solche predigen nicht gefielen, musste er zugeben es war mal interessant ein Feedback zu bekommen. "Nunja ich versuch das beste aus mir herauszuholen nur leider haben sie zu schnell meine schwächen erkannt" gab er zu und als er zu den Genjutsu was sagte, musste auch Izuna sich verlegen am hinterkopf kratzen, klar so wie er weggespühlt wurde war das ein griff ins klo. Nocheinmal wischte er sich den schweiß von seiner stirn und deaktivierte sein Sharingan Das Akira kein nahkampfass war erkannte Izuna aber trotzdem war Izuna schlechter. "Ich hab gesehen das sie sich nicht zu sehr mit dem nahkampof beschäftigen, ansonsten hätten meine augen keine Chance gehabt. Aber ja wie sie schon gesehen haben konzentriere ich mich eher auf Genjutsu. Nach Ninjutsu ist mein chakravorrat ziemlich aufgebraucht." sagte er und sah wie Chiasa auftauchte und Izuna ansah, seine schwarzen Augen trafen auf die von Chiasa. Sie stellte sofort frage nan Izuna und verglich ihn mit anderen Genin. "Tja im vergleich zu anderen bin ich ja auch Besonders. So wie ihr Hyuugas werden auch wir schon im Jüngsten Alter trainiert, wo andere nur in der Schule lernen. Das Sharingan frisst nur Chakra wenn man damit nicht umgehen kann, für mich ist es allerdings kein problem da ich es ziemlich früh aktiviert habe." prahlte der Uchiha aber er versteckte sich hinter einer fassade, natürlich war er am ende, nur schaffte er es zu verstecken. Würde ihn ein gleichaltriger herrausfordern, würde er selbst hier ablehnen, sein Chakra war gleich null, seine ausrüstung war erschöpft und seine Muskeln erschlafft. Als Chiasa aufzählte was hier passierte, sah Izuna sich erstmal um, damit hatte er garnicht gerechnet, denn er blendet die Umwelt aus. Nein nicht schonwieder hier für ordnung sorgen. "Ähm:.." kam es aus seinem mund und er rutschte vom Baumstamm. "Ich bin viel zu K.O. um hier noch etwas zu erledigen ich fall gleich in ohnmacht!" schauspielerte er und schwankte sogar umher um glaubwürdig zu wirken, doch jeder würde sehen das sich der Uchiha nur vor arbeit drücken wollte. Solange es spaß machte, so wie das trainieren war er feuer und flamme aber jetzt wo er aufräumen sollte...hatte er einfach keine lust mehr
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Di März 20, 2012 2:04 am

Als der Uchiha Junge vom Baumstamm rutschte musste Akira laut auflachen und kippte beinahe selbst hinten über. Die Chunin hatte recht. Zwar gab es keine Verletzten, aber wie er bereits befürchtet hatte, wollte sie, dass der Erdhügel verschwand. Kurz dachte Akira nach und nickte dann. Er stand auf und verbeugte sich kurz. "Izuna, es gehört sich nicht einfach so schlapp zu machen! Ich glaube ich darf erwarten, dass du deinen Hintern in Bewegung setzt!" Dann beschwor Akira erneut 3 Moku Bunshin, welche sich auf zum Erdhügel machten, um ihn wieder dem Erdboden gleich zu machen. Währenddessen packte er den Uchiha am Arm und zog ihn auf die Beine. Auch wenn Akira nicht die Kraft besaß Steinbrocken zu versetzten, wie andere seines Clans, so war er doch noch gut in der Lage Kinder hoch zu heben. "Du darfst es dir aussuchen, entweder ich verpass dir ein Genjutsu, das dir hören und gehen vergeht oder du räumst auf und ich überleg mir, ob ich dich unter meine Fuchtel nehme!" Dieses Angebot würde Akira dem Genin nicht zweimal machen. Es war einmalig und das sah man in Akira's Augen. Natürlich würde er dennoch dem Uchiha gerne ein gutes Genjutsu zeigen, aber der Junge war so kaputt, dass er davon psychische Schäden davon tragen könnte, die nicht durch eine Iryonin geheilt werden könnten. Das wollte er natürlich vermeiden, denn der Junge war ihm irgendwie sympatisch. Während die Moku Bunshin ihre Hände auf den Erdhügel legten und die Grundtechnik (Doton: Daichi no geijutsu) des Doton Elements nutzten, um den Hügel langsam wieder verschwinden zulassen, ließ das Original die 3 Baumstümpfe versinken, sodass er nur noch die Erde unter diesen festtreten musste. Die Baumstümpfe versanken sehr schnell, doch die Erdmauer brauchte etwas länger. Er hatte sich nie darüber Gedanken gemacht, wie man ein Dotonjutsu rückgängig machen konnte, doch mit dieser Grundtechnik würde es funktionieren, nur eben länger dauern. Der Chakraverbrauch war noch im Rahmen des Erlaubbaren, auch wenn er nun Hunger hatte. In Gedanken zählte er die Jutsus auf, die er gegen den Jungen genutzt hatte. Doton: Doroku Gaeshi, Suiton: Mizurappa, Doton: Gansetsukon, Moku Bunshin no Jutsu und Mokuton: Shichuro no Jutsu... für einen Genin definitiv zu viel Aufwand. Aber so konnte ich zumindest feststellen, was für Fähigkeiten der Junge beherrscht und der Menge ein wenig Unterhaltung bieten. Er wandte sich zu der Chunin Chiasa um. "Chiasa, danke, dass du den Kampf erlaubt hast. Ich hoffe es war für dich eine gute Unterhaltung." Ein selbstsicheres Zwinkern löste sich von seinem Gesicht, während die Mauer hinter ihm gänzlich verschwunden war. Die Löcher im Boden ebenso, nur der Brandfleck von Izuna, seine Waffen und die Splitter lagen noch herum. Doch das dürfte Izuna ruhig machen. Das sollte keine Aufgabe sein, die ihn überfordert. Wenn er mit Akira mitkommen würde, könnte es vielleicht noch viel härter werden. Innerlich musste er grinsen, bei der Vorstellung, wie er 3 Genin durch einen Wald jagt. Akira schubste den Uchiha in Richtung seiner Waffen, um zu signalisieren, dass er diesen nur sehr ungern in ein Genjutsu sperren wollte.

Wo sollte er als nächstes nach Schülern suchen? Der Akademie Platz war nun wirklich ein unheimlicher Glückstreffer gewesen. Eigentlich wollte er nur schauen, ob die nächsten Genin auch Potential besaßen, doch direkt einen so ... übereifrigen Uchiha anzutreffen war wirklich Glück. Sollte er nun von Traningsplatz zu Trainingsplatz irren, wahllos irgendwelche Genin ansprechen? Nein, das würde nur unnötig für Aufsehen sorgen und so etwas wollte Akira nur ungerne mitmachen. Sobald der Uchiha fertig sein würde, würde er etwas mit ihm essen gehen. Nichts schweres, nur eine Kleinigkeit, damit die Beiden wieder ein wenig zu Kräften kommen würden. Es nützte schließlich nichts, wenn der kleine jetzt schon umkippte und seinen vielleicht zukünftigen Sensei hassen würde, weil er sich nicht um diesen kümmerte. Eigentlich war Akira auch an der Hyuuga interessiert, doch da sie bereits ein Chunin war, würde sie vermutlich bereits einen Sensei besitzen und Akira wollte wirkliche Anfänger wollte. Außerdem vermutete Akira, dass sich der Uchiha und die Hyuuga auf Dauer nicht verstehen würden und dadurch zu ungewollten Konflikten führen konnte. Die Moku Bunshin kamen nun zurück zu Akira, Izuna und Chiasa, doch ließ er sie noch nicht verpuffen. vielleicht könnte er ja einen oder zwei von ihnen ebenfalls auf die Suche schicken für Genin, die Potential besäßen. Außerdem würde er den letzten zu dem Hokage schicken, um die Genehmigung für ein Team zu erhalten.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Di März 20, 2012 3:25 am

Dass das Sharingan wenig Chakra kostete, nur weil man es einigermaßen beherrschte, konnte Chiasa sich kaum vorstellen. Es stimmte, die Uchiha waren vergleichbar mit den Hyuuga und genauso wie diese für ihr Byakugan große Chakramengen aufbringen mussten, verhielt es sich mit Bestimmtheit auch bei dem Sharingan. Solch mächtige Fähigkeiten hatten schließlich auch ihren Preis. Aber da sie sich mit Geheimnissen von Izunas Clan erstens nicht auskannte und zweitens gar nicht auskennen wollte, ging sie nicht weiter auf das Thema ein. Auf was sie anspielen wollte, sollte bereits in diesem Abschnitt klar geworden sein.
Chiasa ging einen Schritt zur Seite, als der Bengel vom Baumstamm rutschte und in schwankenden Bewegungen seine Erschöpfung demonstrieren wollte. Als Akira den Kampf für beendet erklärt hatte, war er noch munter zu dem Jônin hingerannt, als wäre nichts gewesen und die Übung nebenbei erledigt worden und jetzt zeigte sich plötzlich die Ermüdung, wie jeder andere Ge'nin – mit einem normal großen Chakravorrat – sie zeigen würde? Nee, ist klar. Chiasa fiel auf diesen Trick natürlich auch nicht herein, wollte allerdings dem Senju überlassen, wie er reagieren würde. Wer den Platz hier wieder sauber machte, war der Hyuuga schließlich relativ egal. Der Vorschlag, dass Akira den Uchiha trainieren wollte, überraschte die Chûnin ebenfalls nicht, warum auch immer, als sie den Kampf beobachtet hatte, hatte sie so etwas in der Art irgendwie schon erwartet. War ja auch nicht gerade etwas neues, dass ein Jônin seine Fähigkeiten an Schüler weitergeben wollte, um somit die Jugend zu unterstützen und die zukünftige Sicherheit des Dorfes zu gewährleisten. „Kenne die Fähigkeiten deiner Mitmenschen und du kannst stets richtig handeln. Ja, es war ein sehr interessant zu beobachtender Kampf.“ Die Hyuuga nickte Akira zu, äußerst zufrieden, dass zumindest ein Teil der Arbeit bereits erledigt worden war. Der Rest würde an Izuna hängen bleiben, ob er nun Erschöpfung schauspielerte oder nicht. Über die Schulter zeigte Chiasa hinter sich und lächelte etwas. „Uchiha-kun, falls du eine Schaufel brauchst: Hinten an der Wand zur Akademie lehnen zwei oder drei. Aber das ist dir aus den Tagen an der Akademie sicherlich sowieso bekannt.“ Die Braunhaarige war sehr zufrieden damit, dass der Junge nicht so einfach davonkam. Wenn man schon so einen sinnlosen Kampf führen wollte, dann sollte man auch Konsequenzen dafür übernehmen. Eine wichtige Lektion, die man nicht früh genug lernen konnte.

Während Izuna nun seine Aufgaben erledigen dürfte, stand die Hyuuga zusammen mit Akira in etwas Entfernung und betrachtete die Arbeit des Ge'nin. Schweigend, leicht lächelnd und vielleicht sogar ein wenig schadenfroh. Chiasa wollte gerade etwas sagen, da wirbelten neben ihr plötzlich einige Blätter auf und noch ehe sie den Blick zur Seite wenden konnte, stand dort ein junger Kerl – vermutlich im Alter der Hyuuga – und kratzte sich grinsend am Kopf. Er trug eine Chûnin-Weste. „Chiasa-chan, entschuldige. Es hat alles ein wenig länger gedauert als geplant.“ Ungläubig öffnete sich der Mund des Mädchens einen Spalt breit, während sie den blonden Kerl vor sich anblickte. DAS war der Aufpasser. Also derjenige, der hier eigentlich hatte aufpassen sollen. Chiasa war für ihn eingesprungen, weil er meinte, er müsse nur ganz kurz etwas erledigen – vor über einer Stunde. Die Mundwinkel verzogen sich plötzlich nach unten und die Augenbraue hob sich in die Höhe. „Etwas länger? Weißt du eigentlich..“ Bevor Chiasa sich in irgendeinen Ausbruch hineinsteigern konnte, beruhigte sie sich wieder und atmete einmal tief durch. Anstatt laut zu werden, sprach sie die folgenden Worte fast mit einer gefährlich wirkenden Kühle aus. „Man erntet, was man sät. Ich verspreche dir, dass ich schon einen Weg finde, wie du das wieder gut machen kannst.“ Sie bewahrte Haltung, das musste man der Hyuuga schon zuschreiben. Danach sah sie wieder in Richtung Izuna, schließlich zu dem neben ihr stehenden Senju. „Gomene. Er war der eigentliche Aufpasser hier, ich nur ein Ersatz.“ Zumindest eine kurzer Erklärung, um die Situation nicht ganz so verwirrend erscheinen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Di März 20, 2012 3:37 am

Verdammt! Izunas Schauspiel wirkte nicht. Der Senju packte ihn am Arm und zog ihn zurecht. "Hay vorsicht ich bin zerbrechlich!" schoss es aus ihm herraus und in seine mgesicht konnte man schon erkennen das er am liebsten schmollen würde. Aber Akiras Angebot war gu, so konnte Izuna sich wenigsten eine spaßige zukunft sichern, voller Missionen und anderen aufgaben. Akira schubste Izuna nun in richtung der Kunai und ja es passte dem Uchiha garnicht! "Schon gut man muss mich nicht schubsen!" sagte er und sah wie Chiasa schongrinsend hinter sich zeigte und ihm Tipps gab wo die schaufeln standen, Tonlos aber dennoch mit genervten blick ging er an Chiasa vorbei und sammelte alle verbrauchten Ausrüstungsstücke ein. Akiras Bushins sorgten für den Rest. Als Izuna die Waffen aufgesammelt hatte nahm e sic heine Schippe und fing an die Verbrannte Fläche umzugraben. Dank der Größe des Feuerballs eine ziemlich große Fläche zum umgraben. Eifrig grub er stück für stück um und sah wie Akira und Chiasa einfach nur da standen. "ICH HAB KEINE LUST MEHR!" rief er um seiner schlechten laune freien lauf zu lassen, nach ca 10 min hatte er es geschafft. Erleichtert steckte er den Spaten in die neu umgegrabene Fläche ehe er nochmal zu Akira und Chiasa sah. Aber bevor er zu ihnen stoßen würde, lies sich der Uchiha ins graß fallen und blieb liegen. Die Beine und Arme streckte er weit weg vom Körper um den höchsten grad entspannung zu erreichen und die Wolken anzusehen.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Di März 20, 2012 4:41 am

Wie Chiasa nun kund tat, war sie nur die Aushilfe für den Platz hier gewesen. Normaler Weise würde sich Akira kurz vorstellen aber mit einer solchen Verspätung war es nicht nötig. Er nickte dem eigentlichen Aufpasser nur kurz zu und hörte die Drohung der Hyuuga. Im Inneren dachte er sich nur: Kenne deine Freunde, sie könnten ebenfalls deine Feinde sein... auf jeden Fall will ich die Kleine nicht zum Feind, das ist mir klar. Er schluckte ein wenig, lächelte aber immer noch. Akira besaß ein gutes Pokerface und wenn er sich darauf konzentrierte war ihm das sogar in Verhören möglich. Der Uchiha stellte sich sehr an, als er die Arbeit verrichtete, aber er verrichtete sie und das war wichtig. Sein Angebot, Genjutsu oder aufräumen und Schüler, war ernst gemeint gewesen. "Chiasa, kannst du mir sagen, ob der Hokage vor Ort ist? Ich möchte darum bitten ein Team zu eröffnen!"
Während er auf die Antwort von Chiasa wartete ging ein Bunshin zu dem liegenden Izuna und ging neben ihm in die Hocke. "Sag mal Izuna, was ist dein Ziel? Akira wird gleich ein wenig weiter auf die Suche gehen nach Schülern, aber ich kann hier bleiben und du kannst mir was erzählen." Sein Gesicht sah freundlich aus und er bot ihm die Hand an, damit er aufstehen konnte. So im Dreck zu liegen konnte zwar angenehm sein, Akira wusste wovon er sprach, denn er war Monate lang nur im Wald gewesen ohne irgendwelche Annehmlichkeiten, aber es förderte nicht unbedingt das Ansehen vor den Akademisten, die jetzt gerade verwirrt zu Izuna schauten. Ein paar fragten sich, ob er wirklich so schwach sei, dass er nicht mehr Aufstehen könne, andere lachten herhaft bei dem Anblick, den er bot und wieder andere wollten eigentlich weiter trainieren, trauten sich aber nicht wieder den Platz zu betreten. Schnell den Platz Ort des Geschehens zu verlassen war eine gute Idee. Wohin sie gehen würden, das war dem Bunshin egal, aber er wollte weg. Auch die anderen Bunshin wurden ein wenig nervös, denn sie waren lange nicht mehr unter so vielen Menschen gewesen.
Während zwei Bunshins bei den Anwesenden blieben, machte sich das Original auf. Während des Kampfes mit Izuna hatte er sich an einem der Kunai geschnitten und die Wunde hatte noch nicht aufgehört zu Bluten. Der Schnitt war nicht groß oder tief, aber er war am bluten und seine Ärmel hatte bereits einiges der warmen dunklen Flüssigkeit aufgesogen. Er hätte Chiasa bitten können, aber irgendwie war sie ihm gerade eben zu aufgewühlt gewesen, als dass er ihr seinen Arm anvertraut hätte. Also machte er sich auf den Weg zum Krankenhaus. Für viele sicherlich eine übertriebene Handlung, aber Akira's Wunden heilten nur sehr langsam und schlecht. Bevor sich die Wunde entzündete ging er lieber auf Nummer sicher und lies sie versorgen. Er verschwand mit einem Shunshin no Jutsu verschwand er, doch seine Bunshin blieben.

TBC: Konoha Krankenhaus
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mi März 21, 2012 9:15 am

Izunalag da und genoss den frischen wind. Er wehte durch seine haare und half vollkommen mit bei der entspannung. Aber nun trat Akira neben in in die Hocke und fragte nach seinen zielen. Izuna nahm seine Hand an und gesellte sich zu ihn. So stand er auf und klopfte sich den dreck von den Sachen. "Meine Ziele? Naja vollkommen klar ist mein Hauptziel. Ein starker Ninja zu werden trotz meiner behinderung. " Ja Izuna betitelte den wenigen Chakravorrat mit absicht so, da jeder andere Uchiha eine ganz spezielle art von Chakra hatte und gerade Izuna besaß so wenig davon. "Aber als nächstes will ich die großen Ninjutsus unseres Clanes können und mein Sharingan bis aufs äußerste Trainieren. irgendwann bin ich in der Lage jedes Genjutsu zu erkennen und es zu kontern" sagte er eifrig und man konnte förmlich das feuer in den kleinen Genin spühren. Er war extrem heiß darauf endlich stäker zu werden, sich mit anderen zu messen und einfach nur mit stolz den namen Uchiha tragen. "Aber eine Frage hab ich noch an sie. sie wollen mich trainieren, mit anderen zusammen? Meinen sie das geht gut, ich mein, wenn, dann will ich außergewöhnlich Partner mit denen ich auf schwierige Missionen gehen kann. Und keine Loser mit denen ich Katzen fangen darf. Darauf müssen sie achten" sagte er mit cooler miene und Akira würde wissen was Izuna wollte. Er wollte ein Team was ihn fordert und nict ein Team was ihn Langweilt
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mi März 21, 2012 9:35 am

Die Ziele fand Akira soweit okay. Er hatte kein höheres Ziel, wie eine Gruppierung gründen, die etwas erreichen wollte oder so. Er wollte stärker werden und das war human und normal in Akira's Augen. Schließlich wollte auch er stärker werden. Das er ein Genjutsumeister werden wollte, dass fand er wirklich lobenswert. Früher oder später würde das heißen, dass er auch unter Akira's Genjutsu leiden müsste, damit er andere Genjutsukas zu fürchten wüsste. Man konnte grausame Spielchen mit einem spielen, wenn man das richtige Genjutsu anwandte. Dann fragte Izuna etwas, was Akira für selbstverständlich hielt. Akira sollte den Uchiha als einziges trainieren? Wie wollte man alleine eine Mission schaffen, das war schier unmöglich je nach Situation. "Glaube mir, ich will ein gutes Team zusammenstellen, aber du wirst das tun was ich dir sage!" Das war ein Ton, den Akira hasste. Er hielt nichts von Rängen oder ähnlichen. Er sprach nicht mal den Hokage mit einer erhaften Endung an. Es interessierte ihn schlichtweg nicht, denn wozu besaß jeder Mensch einen Namen, der ihn identifizierte. Da waren keine -Chan, -Kun, -Sama oder sonst etwas nötig, nicht in Akira's Augen. "Ich möchte ein Team aus Genin zusammenstellen, welches sich ergänzt und sich nicht gegenseitig aussticht. Du wirst schon auf deine Kosten kommen, glaube es mir." Er dachte nach und sah sich um. Ob es dem Original gut ging? Der Bunshin wusste, dass der original Akira verwundet war, aber niemand anders hatte es anscheinend bemerkt und das war gut so. Man sollte nicht unbedingt davon erfahren, wie schlecht seine Wunden stoppten zu bluten oder ähnliches. Freundlich klopfte er Izuna auf die Schultern und sah ihn an. "Hast du Hunger?" Wenn sie etwas essen gehen würden, könnte Akira den Jungen vielleicht ein wenig mehr ausfragen. Familienstammbaum oder Ähnliches könnte durchaus nützlich sein, denn dadurch würde man ein Profil des Jungen erstellen können und Schätzungen anstellen, was für ein Potential in ihm steckte.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mi März 21, 2012 10:46 am

"Ja mir ist schon klar das ich auf sie hören muss und auch werde. Aber sie dürften die Uchihas kennen. Ich wurde auf stärke erzoge nund ich hasse Schwache leute. Ich kann es nicht leiden wenn mir jemand in weg steht und genau das will ich verhindern. Aber sie sind schon eine Coole Socke" sagte Izuna und sah ihn an. Ja er hatte eine große klappe und er würde wohl jeden so ziemlich sicher als Unnütz abstempeln. Bei Izuna musste man sich einfach beweisen, so wie es Akira tat. Dieser legte seine Hand nun auf seine schulter und Izuna überlegte. "Nunja nach soeinem Kampf könnte ich mir vorstellen etwas zu essen, wobei es mir egal wäre wo" Izuna strich sich schnell ein paar haarsträhnen aus dem gesicht und sah seinen zukünftigen Sensei an. Vielleicht suchte sein Sensei ein Weibliches Teammitglied und dann könnte Izuna wieder mal etwas angeben. In der Akademie war er ein Weiberschwarm allen vorran dank seiner Haare, viele liebte ndiese Langen gepflegten Haare, da waren seine Fähigkeiten erstmal zweitranging. Mal sehen war es für ein Team wird, genau das ist die Frage die ihn ziemlich beschäftigte. Immerhin bestimmte dies sein Leben! "Also? Wollen wir?" fragte er und nickte AKira zu.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mi März 21, 2012 7:52 pm

Coole Socke? Nein, dass war es nicht was Akira verwirrte, sondern die Aussage, dass er auf Stärke erzogen wurde und Schwäche hasse. "Izuna, ich bin selbst auch nicht der Stärkste. Der Trick liegt nicht darin der Stärkste Shinobi zu werden oder die meisten Jutsus zu beherrschen, sondern zu erkennen was der Gegner vorhat und mit wenigen Mitteln diese zu anulieren." Aber dann war er aufgeschlossen und einverstanden etwas zu essen. Wonach war Akira nun? Eigentlich hatte er ja erst vor kurzem gegessen, aber da ging noch mehr. Sollte der Uchiha Junge entscheiden, wo sie hin gingen. Ihm war es gleich, solange es nicht sein Budget überstieg. "Du darfst entscheiden, wo wir hingehen. Nur kein Ramen, das hatte ich erst vor Kurzem." Er grinste breit und wartete darauf, dass der Junge losging, sie konnten sich schließlich auch auf dem Weg noch entscheiden. Die Straßen von Konoha waren lang und boten viele Geschäfte. Irgendetwas würde sich schon finden. Die übrigen beiden Bunshin auf dem Platz saßen am Rand des Platzes und schauten nun den Akademisten zu, wie sie wieder trainierten. Eine Weile noch würden sie dort sitzen, aber irgendwann würden sie sich selbst auflösen, damit das Original bescheid wusste. Der Tag war noch recht jung und die Sonne zeichnete sich gerade am Zenit ab, also mussten sie ungefähr Mittag haben. Eine gute Zeit um etwas zu essen.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Mi März 21, 2012 11:56 pm

Was Akira da tat war die typische vorgehnsweise eines Älteren. Er versuchte ihm beizubringen das es nicht nur auf stärke ankam, aber darauf hatte Izuna es nicht abgesehen. er wollte sein Sharingan auf eine neue Stufe bringe nwenn er älter war, auf die stufe der Raum-Zeit ninjutsus, doch das blieb geheim. "Ja das ist mir klar so handeln Normale Ninjas. Aber wenn ich viele Jutsus kann, kann ich logischerweise viele Jutus neutralisieren und meine Augen Helfen mir den rest auf die Reihe zu bekommen. Ich weiß das sie vielleicht sehen wollen das ic hes Ohne das Sharingan hin bekomme aber ich nutze es immer und egalk wo ich bin um meine Fähigkeiten zu formen, ob es in der Akademie war um dort an nötige Lösungen zu kommen, ob es in den Straßen ist nur um das Lippenlesen zu trainieren oder ob es im Kampf ist!" sagte Izuna und legte die hand an sein Kinn, er hatte keine ahnung wo man essen gehen konnte wenn man kein Ramen wollte. Nunja zugegeben gab es ja auch noch genug läden. "Okay dann lassen sie uns losgehen, ich wette wir finden was, was uns beiden gefällt" sagte er, steckte die Hände in die Hosentaschen und ging los, kurz winkte er noch Chiasa und schenkte ihr ein ehrliches grinsen. Auch wenn er dank ihr Arbeiten musste, war sie sicher ganz nett. Also Verließ Izuna das Trainingsgelände und fand sich bald auf den straßen wieder

OW: Straßen von Konoha
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 27
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Do März 22, 2012 4:16 am

Die Erklärung war plausibel, aber er würde später etwas mit dem Uchiha machen, das voraussetzten würde, dass er ohne Sharingan kämpft. Aber für solche Trainingseinheiten war noch Zeit. Auch Akira verließ sich nicht ausnahmslos auf die Vielfältigkeit von seinem Kekkei Genkai. Es gingen bereits viele Dinge durch seinen Kopf, wie er den Uchiha trainieren könnte und er schlich sich ein Grinsen auf sein Gesicht. Es würde Spaß für Akira bedeuten, jedoch weniger für seine Schüler, aber schließlich sollten sie nicht nur Spaß haben, sondern auch hart arbeiten. Auch er steckte nun seine Hände in die Taschen und lief Izuna hinterher. "Du hast also aktuell einen Tropfen in deinem Sharingan, daran müssen wir arbeiten! Ich will irgendwann mal einem Uchiha gegenüberstehen, der es schafft gegen mich zu bestehen..." Eine vollkommen übertriebene Bemerkung, denn er hatte schon ein paar Mal gegen Uchiha gekämpft, nur zum Training, aber sie waren mit ihrem Sharingan so gut, dass sie ihm oft auseinander genommen hatten, dass er es nicht mals mitbekommen hatte. Aber es gab auch die Kämpfe, in denen die Uchiha keine Chance gegen ihn hatte. Es war eben eine ewige Rivalität zwischen den beiden Clans. Vielleicht konnte man diese ja bald lockern, dass die Clans zusammenarbeiten könnten.

TBC: Straßen von Konoha
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr März 23, 2012 8:19 am

Izuna zeigte deutlich, wie wenig Lust er hatte, das von ihm veranstaltete Chaos wieder in Ordnung zu bringen. Allerdings interessierte dies Chiasa wenig, denn von Anfang an hatte sie die Bedingung gestellt, dass der Platz wieder in seinen ursprünglichen Zustand gebracht werden müsste und das hatte auch der Uchiha-Bengel gut genug gehört gehabt. Es dauerte zwar alles etwas länger – das Gemoser machte es sicherlich nicht einfacher – doch schlussendlich hatte der Ge'nin seine Arbeit zu aller Zufriedenheit erledigt und lies sich einfach nach hinten ins Gras fallen.
Auf die Frage von Akira konnte die Hyuuga nicht antworten, daher zuckte sie mit den Schultern, als sie zu ihm blickte. „Nein, ich weiß es nicht. Vermutlich im Büro, denke ich. Wenn sie beim Assistenten ausrichten lassen, dass sie einen Termin wünschen, können sie den Hokage sicherlich bald treffen.“ Dies wusste der Senju sicherlich sowieso schon, denn dies war der übliche Weg, um das Dorfoberhaupt zu sprechen. Trotzdem erwähnte die Iryônin es noch einmal. Ach, dabei ganz nebenbei erwähnt: Hätte Chiasa erfahren, dass Akira sie verließ, um seine Wunde um Krankenhaus heilen zu lassen – anstatt dies die Chu'nin erledigen zu lassen – so wäre diese vermutlich zutiefst gekränkt gewesen. Diese Kränkung hätte sich allerdings weniger in Weinen, sondern mehr in Wut ausgedrückt. Wozu bitte machte man eine jahrelange Ausbildung, wenn einem dann nicht einmal zugetraut wurde, eine einfache Schnittwunde zu verheilen?! Männer, ernsthaft! Einfach die unverständlichsten Wesen auf der Welt.
Das Mädchen lies den übrig gebliebenen Doppelgänger in Ruhe mit Izuna sprechen – wahrscheinlich irgendwelche Angelegenheiten für das kommende Team – und widmete sich stattdessen den noch immer etwas verdutzten Akademisten. Ein paar Worte waren nur nötig, dann gingen alle wieder ihren Tätigkeiten nach, mehr oder weniger so, als sei nie etwas geschehen. Sogar der Platz, auf welchem vor wenigen Minuten noch der Kampf stattgefunden hatte, füllte sich erneut mit jungem Leben. “Chiasa-chan.. was genau ist hier denn passiert?“ Der eigentliche Aufpasser hatte geschwiegen, sich umgeblickt und verdutzt festgestellt, dass hier anscheinend so einiges geschehen sein musste während seiner Abwesenheit. Musste er nun mit Ärger rechnen? Nein, es war schließlich niemandem etwas passiert, doch so genau sagte die Hyuuga ihm das nicht. Er hatte sie hier sitzen lassen und dann konnte er auch etwas schmoren. „Passiert? Oh ja, so einiges. Vielleicht erfährst du ja noch früh genug, was genau.“ Fast boshaft wirkend zwinkerte Chiasa dem anderen Jungen mit der Chu'nin-Weste zu, sah danach wieder zu Izuna, der sich erhoben hatte und nun zusammen mit dem Doppelgänger von Akira verschwinden wollte. Er winkte ihr, was sie mit einem sogar freundlich wirkenden Nicken erwiderte. Der erste Eindruck war nicht sonderlich gut verlaufen, daher blieb ein bitterer Nachgeschmack, denn bei einem Menschen wie Chiasa, der sehr auf den ersten Eindruck achtete, war es schwer, sich so schnell ein anderes Bild zu machen. Aber sie gab sich zumindest Mühe, ein wenig Freundlichkeit zu heucheln. Als kommendes Oberhaupt der Hyuuga – musste ja irgendwer machen – hatte das Mädchen gelernt Haltung zu bewahren und sich sicherlich nicht vor einem vorlauten Bengel zu erniedrigen. Dann wandte sie sich an den eigentlichen Aufpasser. „In Ordnung, ich gehe nun ebenfalls. Ich bin sowieso schon um einiges länger hier, als eigentlich beabsichtigt.“ Wieder dieser böse Unterton, ein weiteres unverbindliches Lächeln, dann ging auch Chiasa ihres Weges vom Platz. Einige Blicke der Akademisten folgten der jungen Dame, die sich erneut eine Haarsträhne hinter das Ohr schob. Was ein Auftritt. Das blieb den Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung.

Tbc: Der Friedhof Konohagakures
Nach oben Nach unten
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Do Mai 10, 2012 10:48 am

cf: Dango Restaurante

Izuna ging der kleinen Gruppe vorraus, er entschied wo sie Kämpfen sollten und da war wohl der Trainingsplatz der Akademie am besten dafür geeignet. Izuna war heute schonmal hier, Kämpfte mit seine mNeuen Sensei und machte das beste draus. Im Endeffekt verlor er mit würde. Als Izuna endlich ankam, drehte er sich einfach um und wartete bis Taiki und Mizuki auftauchten. Der Wind wehte durch seine Haare und seine Auge nwaren Ausdruckslos. Ja er entschied sich das Sharingan am anfang zurück zu stecken. Doch sollte es nicht anders gehen musste es nunmal herhalten. Was Izuna jedoch ziemlich witzig fand war das Taiki wirklich so von sich überzeugt war. Entweder war es der blinde eifer oder er bewies sich schon in so einige nKämpfen. Izuna jedoch war sich nicht zu schade niederlagen mit würde zu tragen und Ehrenvoll zu verlieren, doch eine niederlage gegen diesen Eifrigen und Hochmotivierten Ninja würde eine nbitteren Nachgeschmack mit sich ziehen. Eins war ihm jedoch klar. Izuna würde nicht mit allen mitteln Kämpfen um zu gewinnen, bis er an diese grenze kommen würde, bräuchte es viel mehr als nur ein paar neckische Sätze.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 1:54 am

cf:Dango Restaurant

Die junge Iryonin kam etwas nach Izuna hier an und er blickte mit einem ausdruckslosen Gesicht in ihre Richtung. Sie beschleunigte ihre Schritte um kurz mit ihm zu reden, einen Meter vor ihm blieb sie stehen und sprach so leise das Taiki es nicht hören könnte. "Willst du das wirklich tun? Das ist doch kindisch...ihr werdet euch nur verletzen" Warscheinlich würde es dem Uchiha komisch vorkommen das eine fremde Person sich solche Sorgen um ihn und seinen Feind machen würde. Sie kannten sich ja gar nicht, aber Mizuki wollte unnötige Gewalt verhindern und genau das war das hier, unnötig. Wegen ein paar kleinen Sticheleien musste man sich doch nicht gleich raufen. Mit leicht besorgten Blick und einer Hand an ihren aufgesetzten Katzenohren, an denen sie immer rum spielte wenn sie nervös war, wartete sie auf eine antwort von ihrem Teammitglied, warscheinlich hatte es wieder nichts gebracht, aber sie wollte es versucht haben. Sie hoffte so sehr das die beiden zu vernunft kommen würden, aber wenn die beiden sich unbedingt die Schädel einschlagen wollten würde sie ihnen nicht im Weg stehen, sie wollte es nur einmal probiert haben.
Nach oben Nach unten
Yutaka Uchiha

avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 31.01.12
Alter : 23

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1.77 Meter
Besonderheiten: Sharingan - Raum Zeit Affinität

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 2:16 am

Cf:Dango Resturante

Taiki lief etwas langsamer als die beiden und hatte so genug Zeit nachzudenken was er nach dem Kampf tun sollte er musste unbedingt ein Team finden und wieder auf Mission gehen,Er musste unbedingt stärker werden und der beste weg darin bestand sich mit denn stärksten anzulegen,nun die stärksten sind nun mal die Uchihas wenn man die Hyuuga aussen vor lässt.Er grinste heimlich dann kam er an denn Trainingsplatz an und sah schon Izuna und das Mädchen von denn heißen Quellen,sie redeten.Nun Taiki gesellte sich etwas weiter entfernt zu ihnen und ging in Kampf Position jetzt würde sich zeigen wer der stärkere ist.Dann sprach Taiki zu denn beiden ''Kann es los gehen du Mädchen müsstest aus dem Weg gehen ausser dem heiße ich Taiki Minazuki''.nun machte er eine kleine Pause und sprach dann ernst weiter ''Nun jetzt wird sich zeigen wie du verlieren wirst da ich mir sicher bin stärker als du zu sein und wenn wir fertig sind werde ich mir ein neues Team suchen,aber lass uns nicht so viel reden mach dich bereit und dann gehts los''.Taiki's braune Augen leuchteten hell auf als die Sonne auf sie schien und seine orange braunen Zackigen Haare erinnerten einen daran wie schön Bäume sind.
Nach oben Nach unten
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 2:34 am

Izuna kehrte sich nicht wirklich viel ob Taiki nun ankam oder nicht. Auf jedenfall kam Mizuki früher an udn sprach ziemlich leise. Izuna schüttelte nur den den Kopf und sprach ebenso leise. "Du unterschätzt mich, ich brauche keine Physischen attacken um ihn tzu besiegen. Ich krümm ihn nicht ein Haar, versprochen" sagte Izuna grinste Kurz und sah wie taiki schon in Kampfposition ging. Izunasah zu Mizuki und nickte ihr zu. Ja sie sollte aus dem weg gehen, doch das nicke nwar eher darauf bedacht das Izuna nicht mit eine mFeuerball Taiki zu boden streckte, nein dazu benutzte er zuoft sein Gehirn. Taiki rief nun wieder wie ein kleiner Junge das sich nun zeigen wird wer von beiden stärker war. Doch was Taiki nicht wusste, Izuna interessierte es garnicht. Er wollte lediglich seinen Worten stand halten und Taiki testen. Ob er nur ein Träumer war oder sein großes Mundwerk beweisen konnte. Bevor der Kampf losging, griff Izuna in die Tasche und holte sein Stirnband heraus. Er trug es nie, nur in Kämpfen. es dauerte eine nkleinen Moment ehe er das Stirnband umgelegt hatte, doch danach wanderte nseine hände in wieder in den Hosentaschen. "Komm, du darfst anfangen" sagte Izuna und seufzte entnervt. Seine Auge nbliebe nSchwarzn. Noch würde er es nicht benutzen. Er wollte teste nwie weit er im Taijutsu geübt war ohne seine Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 2:56 am

Die beiden würden kämpfen sie hatte versucht sie aufzuhalten, aber wenn sie das so unbedingt wollten. Mizuki ging in einige Entferung und stellte sich unter einen Baum und wartete darauf das der Kampf los ging. Izuna wollte ihm kein Haar krümmen? Wie wollte er dann kämpfen? Er war ein Uchiha und vielleicht besaß er schon das Sharingan über das sie so viel gelesen hatte, ob es wirklich so stark war wie immer behauptet wurde? Sie war sich nun ziemlich sicher das Izuna wohl vor hatte gegen Taiki mit Genjutsus zu kämpfen, dieser ging bereits in Kampf pose. Der Uchiha gab seinem Gegenspieler den ersten Zug, was Vorteile aber auch Nachteile mit sich bringen konnte, gespannt wartete sie darauf das der Kampf los ging. Ja sie war erst dagegen gewesen, aber nun freute sie sich schon sehen zu dürfen was ihr Teamkamerad wohl so alles drauf hat, innerlich hoffte sie so sehr das er das Sharingan benutzen würde, es einmal in Aktion zu sehen, wäre bestimmt sehr spannend und lehrreich. Da sie so auf den bevorstehenden Kampf fixiert war, bemerkte sie gar nicht ob sich noch andere Personen auf dem Trainingsplatz befande, sie hatte gerade nur Augen für die beiden, da sie ja nichts verpassen wollte.
Nach oben Nach unten
Yutaka Uchiha

avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 31.01.12
Alter : 23

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1.77 Meter
Besonderheiten: Sharingan - Raum Zeit Affinität

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 3:34 am

Taiki grinste und sah zu wie die beiden weiter redeten dann sprach Izuna zu taiki "Komm, du darfst anfangen".Nun wenn er es so wollte das Mädchen machte platz und Taiki formte Fingerzeichen dann sprach er ''Yōton: Sekkaigyō no Jutsu [Lavafreisetzung: Technik der Kalkverhärtung]'' In diesem Moment spuckte Taiki drei glühende und verdammt heiße Magmaklumpen aus.Diese flogen auf denn Boden zu auf dem Izuna stand und sollte sich das Magma an denn Füßen treffen würde dieses hart werden und ihn Festhalten.Nun so war das Yoton Element nun mal es bestand aus Katon und Doton und unglaublich heiß.Nicht jeder hatte dieses Kekkei Genkei wobei bei Taiki nichtmal sicher war voher er es hatte.Nun rannte Taiki hinter denn Magma Kugeln und ballte seine Feust.Nun eine Kugel verdeckte Taiki und der Angriff ähnelte denn Katon Jutsus der Uchihas doch dieser war 100% stärker.nun versuchte er Taiki zu schlagen sobald das magma seine Füße Fesselte.

Spoiler:
 

OUT:Sry für denn kurzen Post grade wenig Zeit.

Nach oben Nach unten
Uchiha Izuna



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 06.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 13 Jahre
Größe: 1,65 m
Besonderheiten: Sharingan, Genjutsu

BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   Fr Mai 11, 2012 5:12 am

Taiki begann! Der Kampf sollte nun in die erste Runde gehen und sofort feuerte er mit Ninjutsu. Doch als Izuna sah was es für eins war....schluck er und zog die Hände aus den Hosentaschen und wartete ab. 3 kugeln flogen auf ihn zu. Da es Lavaartig war, brachte sein Gokakyou nichts. Somit blieb ihm nur das ausweichen. Taiki war auch nichtmehr zu sehen, womöglich versteckt zwischen den 3 Kugeln. Eine Flucht zur Seite sollte reichen, denn Diese Kugeln waren sicher nicht lenkbar, sondern suchten sich stur ihr ziel. Gut also musste das schwächste Jutsu her was Izuna besieß. Er formte fingerzeichen und holte tief luft. "Katon: Hi no âto" stieß er aus und eine Riesige wolke aus Rus kam aus seinem Mund, es dauerte nicht lange bis ein großteil der umgebungt mit Pechschwarzem Rauch umgeben war. Izuna aktivierte im Rauch sein Sharingan. Die Roten Auge nmit je einem Tomoe leuchteten auf und sahen natürlich durch den Rauch, was Taiki wohl nicht konnte. Kurz bevor die Bälle auftrafen sprang er zur seite, lief weiter, bis er aus dem Rauch Raus war. Izuna strich sich die Haare nach hinten und sah sich um. Er sah kurz zu Mizuki die nun die Roten auge nerkennen dürfte. Aber noch war es nicht vorbei. Der Rauch sollte für verwirrung sorgen und zeitgleich kam das Uchiha Jutsu hinter her. "Katon: Gôkakyû no Jutsu " stieß er ebenfalls aus und der Riesen Feuerball Rauschte auf die Rauchwolke zu. Izuna konnte sich nun sicher sein Das Taiki hitzebeständig war, doch Izuna regelte den Hitzegrad auf ein Minimum. Der große schaden könnte nur von der Explosion entstehen.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz der Akademie   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz der Akademie
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» *~Akademie für Magiekünste~*[ABGEBROCHEN]
» Superhelden Akademie
» JC droht Mitarbeiter nicht schulen lassen wenn RA Rahn dabei Hat Jobcenter Angst vor Dresdner Rechtsanwalt?
» Yōkai Akademie (Seera, Zeera, Ulquiorra cifer)
» Senshi Akademie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: RPG - Welt :: Hi - no Kuni // Reich des Feuers :: Konoha Gakure - no Sato :: Akademie-
Gehe zu: