Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Konoha Krankenhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 1:17 am

Das Krankenhaus von Konoha liegt sehr nahe dem Zentrum. Von dort aus kommt man leicht zu der Polizei und eines der Nebengebäude ist die Schule für junge Iryonin, so können diese nachdem theoretischen Teil gleich in das Krankenhaus gehen und dort praktische Erfahrung sammeln. Das Krankenhaus von Konoha hat ein hohes Ansehen in der Ninjawelt und gilt als eines der besten überhaupt, deswegen ist es für jeden Iryonin eine Ehre dort zu lernen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 1:23 am

Summend und mit hinterdem Kopf verschränkten Armen kommt die junge Kunoichi aus dem Krankenhaus gelaufen. Ja heute war mal wieder ein guter Tag gewesen, zwar war sie wieder einmal von einem der Lehrer angeschnauzt worden, aber das passierte ja schließlich fast jedes mal. Außerdem war viel zu schönes Wetter um sich die Laune durch so etwas verderben zu lassen. Direkt vor dem Eingang bleibt sie abrupt stehen und ihr lächeln verschwindet leicht. Was sollte sie den jetzt mit ihrem restlichen Tag anfangen? "Wie wäre es mit ein bisschen Spaß haben?" Mizuki zuckt leicht zusammen und schaut sich erschrocken um, dann realisiert sie woher die Stimme kam. "Ich glaube wir definieren das anders" Sie hatte sich immer noch nicht richtig daran gewöhnt ihren Körper zu teilen, zu dem vergas sie oft das Ayumi's Stimme nur in ihrem Kopf zu hören war und das sie ihr auch nur durch Gedanken antworten konnte. So kam es oft vor das man dachte das die Kunoichi Selbstgespräche führt, was in gewisserweise ja auch durchaus zu treffend ist.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 4:32 am

cf: Trainingsplatz der Akademie

Der Wind wurde stärker und ein wenig Staub und Dreck wurde aufgewirbelt, als Akira das Krankenhaus mittels Shunshin no Jutsu erreichte. Sein Arm blutete noch immer. Er biss die Zähne aufeinander. Wie unvorsichtig er gewesen war. "Verdammt!", presste er hervor, als er den Ärmel hochzog und sein gesamter Arm rot war von Blut. Wieso musste der Junge ihn nur so doof erwischen. Aus dem Krankenhaus war gerade ein junges Mädchen herausgekommen. Er ging zu ihr und an ihr vorbei und sah in das Krankenhaus. Es war brechend voll und Akira riss die Augen auf. "Einmal in 6 Monaten komme ich zum Krankenhaus und genau dann ist es brechend voll?!" Sein Kopf lief rot an und er musste sich zusammenreißen um nicht gleich einen Wutausbruch zubekommen. Der Tag hatte gut begonnen. Hätte er die Schnittwunde doch mal bei Chiasa verarzten lassen. Jetzt würde er sich eine lange Zeit anstellen müssen und darauf warten müssen, bis er endlich dran war. Gab es denn keine andere Möglichkeit? Er drehte sich langsam um und überlegte wo er noch hingehen könnte und sah wieder das junge Mädchen. Sie war gerade eben definitiv aus dem Krankenhaus gekommen, aber sie sah nicht so aus, als wenn sie verletzt wäre. Es besteht eine 50 zu 50 Chance, dass sie hier arbeitet. Oder sie ist einfach eine Besucherin. Kurz dachte er nach, dann schloss er einen Entschluss und sprach das Mädchen an. "Schuldige Kleines, aber du bist hier nicht zufällig eine Iryonin?" Sein Gesicht sah leicht verzweifelt aus und er hob zur Erklärung den Arm. Er kam sich dumm vor. Sicherlich war das Mädchen keine Iryonin, der Zufall wäre zu groß gewesen, als dass es so sein konnte. Aber was machte es schon aus. Heute war eigentlich ein guter Tag gewesen, wieso sollte er nicht auch jetzt Glück haben?
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 9:26 am

Ihre Gedanken wurden durch einen fremden Ninja, der in einem Staubwirbel auftauchte, unterbrochen. Sie ließ ihre Arme langsam sinken und schaute den Fremden interessiert an, dieser ging auf das überfüllte Krankenhaus stehen und blieb unschlüssig davor stehen. Als Mizuki die kleine Schnittwunde an seinem Arm sah überlegte sie ob sie ihn helfen sollte und konnte, ihren Streit mit Ayumi hatte sie schon wieder halb vergessen. Der Ninja drehte sich zu ihr um und fragte sie ob sie ein Iryonin sei. Das lächeln das Ayumi ihr vom Gesicht gewischt hatte flackerte nun leicht wieder auf. "Ja das bin ich!" Ihrer Stimme war eindeutig anzuhören das sie darüber sehr stolz war. "Ich bin zwar noch in der Ausbildung und habe erst angefangen, aber kleinere Schnittwunden kann ich schon behandeln" Mizuki biss sich auf die Zunge sie redete wieder einmal viel zu viel. "Ja tust du, sei doch einfach ruhig und ignoriere diese Gestalt" Über Ayumi's Ratschlag war sie sehr wütend, was man ihr vielleicht auch kurz im Gesicht ansehen konnte, aber sie unterdrückte das schnell wieder und verinnerlichte sich noch einmal das nur sie Ayumi hören konnte. Sei doch nicht immer so fies!
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 9:41 am

Der Tag nahm doch noch einmal eine gute Wendung. Die kleine Kunochi war eine Iryonin. Freundlich lächelte Akira und sah das Mädchen an. Wie alt mochte sie sein. 11, 12? Seine gesunde Hand deutete auf eine Bank in der Nähe und er setzte sich darauf. "Heute muss wirklich mein Glückstag sein! Ich bin Akira aus dem Senju-Clan." Keine stundenlange Wartezeit, dafür würde er dem Mädchen dankbar sein. Seinen Ärmel schob er bis zur Schulter hoch, damit er nicht im Weg war und ein stück seines Tattoos war zusehen, welches ihn eindeutig als Senju identifizierte. Sobald sich die Iryonin gesetzt hätte, würde er ihr den Arm hinhalten. Er fragte sie in einem freundlichen Ton: "Wie lange bist du schon in der Ausbildung? Ich verstehe leider sehr wenig von Heilkünsten!" Er lächelte und lehnte sich an die Bank und atmete durch.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 10:01 am

Sie folgte dem Ninja der sich nun als ein Mitglied des Senju-Clans zu erkennen gab, was hatte sie noch einmal von diesen gehört? Es gab eine Feindschaft zwischen ihnen und den Uchiha, aber diese sei abgeklungen und da war doch noch etwas. Leicht nachdenklich ließ sie sich auf der Bank neben ihm nieder, der Gedanke das mit diesem Clan noch etwas besonderes verbunden sei, ließ ihr keine Ruhe. "Ich bin Mizuki Sakui, freut mich sie kennenzulernen" Sie lächelte ihrem gegenüber entgegen. "Verdammte Heuchlerin!" Mizuki zuckte leicht zusammen, musste Ayumi immer ihren Senf dazu geben? Leicht genervt seuftzte sie und realisierte das der Senju ihr eine weitere Frage gestellt hatte. "Noch nicht sehr lange, aber kleinere Wunden kann ich schon verschließen." Sie lächelte ihn stolz an. Sobald er ihr den Arm reichte nahm sie ihn und umschloss ihn mit der linken Hand, die andere hielt sie ein paar Zentimeter von seiner Verletzung entfernt und fing an sich zu konzentrieren. ~Dokunuki no Jutsu~ Sie hielt die Augen geschlossen und konzentrierte sich komplett auf die Verschließung der Wunde, diese fing langsam an zu verheilen. "Erbärmlich! Nur weil du zu schwach bist willst du dich hinter den Linien verstecken und warten bis der Kampf vorbei ist und die verletzten Pflegen?!" Mizuki ignorierte die Stimme in ihrem Kopf so gut es ging und konzentrierte sich weiter auf ihre Arbeit.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 7:44 pm

Mizuki Sakui hieß die junge Kunochi also. Er nickte zustimmend und lies seine zweite Frage beantworten. Auch wenn sie noch nicht lange im Business dabei war, würde sie diese Wunde schon versorgen können. Sie ergriff seinen Arm und begann, doch ihm fiel auf, dass sie zwischenzeitlich kurz zusammengezuckt sei, als hätte sie Rüge von jemanden erhalten. Er überging es ließ sie ihr Werk tun. Sie nun zu stören wäre dumm gewesen, er wusste zwar nicht was alles bei einer fehlerhaften Heilung schief laufen konnte, aber er wollte es auch gar nicht wissen. Er sah, wie die Blutung stoppte. Wieso musste er auch als Senju mit einem solchen Körper geboren werden. Wunden die sich nicht schließen, waren ein großes Problem für jeden Shinobi, denn unweigerlich konnte es zu Verletzungen kommen. Sie war nicht lebensbedrohlich, aber sie hatte seinen Ärmel versaut und das ärgerte ihn. Für Morgen würde er sich andere Klamotten suchen müssen. Dann kam ihm ein Gedanke. Er war eh auf der Suche nach weiteren Mitglieder für Team Akira, wieso also nicht mal nachhorchen, ob die Kleine Lust hatte beizutreten? Sie schien nicht auf den Kopf gefallen zu sein und wenn sie schon kurz nachdem sie die Akademie abgeschlossen hatte mit einer Ausbildung zur Iryonin begonnen hatte, dann würde sie eine Menge Potential besitzen. Er starrte in die Wolken, dann sah er zu ihr und fragte sie: "Mizuki, bist du schon lange mit der Akademie fertig? Du scheinst mir noch recht jung zu sein. 11 oder vielleicht 12?" Er konnte Alter nie gut einschätzen, aber er mehr als in Fettnäpfchen treten konnte er auch nicht. Sie würde schon nicht seinen Arm abtrennen, da war er sich sicher und bei dem Gedanken sie könnte es doch tun musste er innerlich lachen.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Mi März 21, 2012 8:26 pm

Nachdem die Wunde verschlossen war öffnete sie langsam die Augen und begutachtete ihr Werk. Bestimmt hätten es viele ältere besser hin bekommen, aber ihrer Meinung nach war das schon ziemlich gut und auch laut ihren Lehrern hatte sie eine Begabung. Sie lächelte den Senju zu frieden an als ihr ein fiel was das besondere an diesem Clan war. Mokuton. Sie können Holz beherrschen, das war eine interessante und seltene Fähigkeit selbst in einer Welt voller Ninja's. Sie wusste aber auch das nicht jeder diese Fähigkeit besitzt und fragte sich nun ob Akira dazu in der lage war. "Nein ich bin noch nicht lange fertig und ich bin 12" Warum er das wohl wissen wollte? Sie entschied sich nachzufragen, sonst würde sie sich wieder stundenlang den Kopf darüber zerbrechen. "Ähm warum wollen sie das wissen?" Jetzt fiel ihr auf das sie immer noch den Arm des Senju festhielt und ließ diesen rasch los und schaute schnell vor sich auf den Boden, wobei sie leicht errötete. Das ist voll peinlich Sie hoffte einfach das er es anders sehen würde. "Du gehst mir mit deiner Art auf die Nerven" Ihr Blick wurde traurig, warum musste Ayumi immer auf ihr rum hacken? Gedankenversunken strich sie sich über ihre aufgesetzten Nekoohren.Dann geh doch...
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 4:26 am

Das Mädchen hatte ganze Arbeit geleistet und er war zufrieden mit dem Resultat. Er sah sie an, da sie seinen Arm nicht los lies, auch als sie ihm eine Frage stellte. Ein Lächeln stahl sich kurz auf sein Gesicht, als sie es bemerkte und schüchtern zu Boden starrte. Dann sah sie plötzlich traurig aus und er bewegte seinen Arm prüfend, ballte die Faust und spannte die Muskeln an. Die Haut war wieder eben und spannte sich wie gewohnt. Erfreut nickte er und legte Mizuki dann eine Hand auf die Schulter. Seine Hand war im Vergleich zu ihrer Schulter groß. "Du hast gute Arbeit geleistet Mizuki, danke dir! Und wieso ich dir die Frage gestellt habe ist recht simpel. Ich versuche gerade ein Team zusammenzustellen, aus Genin versteht sich. Bist du bereits in einem Team?", seine Stimme war fröhlich aufgesetzt und er hoffte die Laune des Mädchens ein wenig zu bessern, trotzdem ließ er seine Hand auf ihrer Schulter und fragte dann zusätzlich: "Ist alles okay Mizuki?" Seine roten Augen suchten nach der von der jungen Genin. Was hatte sie wohl auf dem Herzen, dass sie so traurig aussah. Da musste man etwas gegen machen. In einem solchen Alter sollte man sich freuen und gut gelaunt durch den Tag gehen und kein Trübsal blasen. Er selbst war nicht anders gewesen und ließ sich nur durch ernste Dinge den Tag vermiesen, zum Beispiel wenn er eine Wunde hatte, die nicht aufhörte zu bluten, doch dann tauchte eine junge Iryonin auf und heilte seine Wunde.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 5:36 am

Die junge Iryonin schaute verwundert zu dem Senju auf. Ein Team? Jemand wollte sie in einem Team haben? Aber er wusste ja nichts von ihr, würde er sie trotzdem fragen? Spätestens in ihrer Akte würde er es lesen können, wäre er dann sauer weil sie nichts gesagt hatte? "..ich...ähm Nein ich bin in keinem Team" In Gedanken fügte sie noch hinzu, mich will ja niemand haben. Ich bin ja schließlich krank, eine Gefahr für alle anderen. Aber sie versuchte doch das beste daraus zu machen, ein normales Leben zu führen. War das so falsch? Auf seine zweite Frage hin zwang sie sich zu einem leichten lächeln. "Ja alles okay" Doch dieses lächeln und ihre Stimmlage drückten eindeutig aus das etwas mit ihr los war, das etwas mit ihr nicht stimmte. "Okay? Ich kann dir gar nicht sagen wie wenig okay du bist" Innerlich fing sie langsam an zu kochen was hatte sie Ayumi nur getan? Sie waren doch im selben Körper warum konnten sie sich nicht einfach verstehen? "Und du glaubst er kauft dir diese schlechte Schauspielnummer ab?" Mizuki atmete einmal tief ein und seuftzte leise, sie würde ihr zweites Ich einfach ignorieren so gut es ihr eben möglich war. "Heißt das sie wollen mich in ihrem Team?" Wenn er diese Frage nun mit Ja beantworten würde stand sie vor einer Entscheidung, würde sie ihm alles sagen oder warten bis er es in ihrer Akte lesen würde.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 7:00 am

Das sie in keinem Team war erfreute ihn. So gab es eine Chance, dass sie in sein Team beitreten würde. Doch den Uchiha hatte er getestet, wie sollte er dieses Mädchen testen. Kämpfen würde er nicht gegen sie. Aber er konnte sie ja ein wenig ausfragen, wie sie sich verhalten wollte. Die Antwort, dass bei ihr alles okay sei, glaubte er ihr nicht ganz, aber früher oder später würde sie ihm schon vertrauen können. "Heißt das sie wollen mich in ihrem Team?", fragte das Mädchen und er grinste breit. Er stupste ihr mit dem Zeigefinger gegen die Stirn und lachte ein wenig. "Das ganz auf dich an! Du kannst dich beweisen und einen Teil hast du ja schon bewiesen!" Er hob den Arm und ballte die Faust. "Und du hast gute Arbeit geleistet. Was ist dein Ziel als Kunochi, was möchtest du mal deinen Enkeln erzählen können, wenn du alt bist. Was macht Mizuki Sakui einzigartig?" Sein Grinsen wurde von Wort zu Wort breiter und am Ende rief er schon fast. Sie sollte jedoch erst einmal darauf antworten, dann würde er sie ein wenig genauer befragen, was sie sich von einem Team erhoffte und was sie einem Team beisteuern wollte. Es sah durchaus gut aus.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 8:47 am

Was sie einzigartig machte? Er konnte nicht wissen wie sie diese Frage treffen würde, aber vielleicht sah er es ihrem Gesicht an, sie hatte die Augen leicht aufgerissen und wurde etwas blasser. Den stupser gegen die Stirn bemerkte sie fast nicht mehr. Ihr blick senkte sich und sie begutachtete die Füße ihres vielleicht baldigen Sensei's. "Ich möchte eine große und bekannte Kunochi werden und eine bessere Iryonin werden als Tsunade-sama" Für einen kurzen moment schloss sie die Augen, der Senju hatte ihr eine Heilung anvertraut und ihr fast ein Teamplatz angeboten. Sie konnte doch nicht alles auf einer Lüge aufbauen, aber was wenn er sie nicht mehr im Team haben will wenn er erst einmal ihr Geheimnis kennt? Sie seuftzt kaum vernehmbar, es musste sein sie wollte nicht Lügen, sie hasste das so sehr. Mizuki drehte dem Jonin den Rücken zu. "Bevor wir weiter reden muss ich ihnen etwas sagen" Bei jedem Wort hörte man wie schwer es dem jungen Mädchen fiel weiter zu reden, aber es musste ja sein. "Du solltest es ihm nicht erzählen" Sie stieß mit einer Wucht die Luft aus die sie ohne es zu merken angehalten hatte, nun hatte sie aber genug! Es reicht Ayumi! Sie kanalisierte ihre Wut und Zorn und schaffte es Ayumi zum schweigen zu bringen, zumindest für einige Zeit. "Ich..." Eine Träne lief ihre linke Wange hinunter, den rest konnte sie noch unterdrücken. Sie hatte seitdem einen Tag niemanden mehr zu diesem Thema etwas gesagt, aber sie musste, wie sollte sie es sonst in das Team schaffen?
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 9:14 am

Was ist nur mit ihr, sie wirk so... unglücklich und ein wenig mit sich selbst verfeindet. Als würde sie sich selbst das Wort abschneiden..,, dachte er, als sie sich wegdrehte und Akira nur noch ihren Rücken sehen konnte. Er wollte ihr gerade auf die Schulter fassen und sie herumdrehen, als sie weiter sprach, dass er etwas wissen müsse, bevor sie weiterreden könnten. Was war mit ihr. In seinem Kopf drehte sich alles, als er fieberhaft nachdachte, doch er konnte keine Erklärung finden, die passen würde. Sie sprach nur ein Wort und verstummte wieder. Außerdem meinte er eine Träne gesehen zu haben, als er versuchte ihr Gesicht zu erspähen. "Jetzt ist aber gut Mizuki!" Er sprach nun mit einem ernsteren Ton. "Ich weis nicht, was mit dir ist, aber es ist okay, wenn es dir schwer fällt darüber zu sprechen. Wenn du dem Team beitreten möchtest, dann sag es einfach. Wenn du mir mehr vertraust, dann können wir noch darüber reden." Seine Hand griff vorsichtig nach ihrer Schulter und er drehte sie bestimmt um und sah ihr in die Augen. Dieses kleine zierliche Mädchen konnte doch nicht schon solche Probleme mit sich herumtragen. Das war unmöglich! Seine zweite Hand erhob sich und er legte sie ihr mitten auf den Kopf. "Okay, Mizuki?" Um das Thema zu wechseln zerstrubbelte er ihr das Haar und musterte die ihre aufgesetzten Ohren. Wenn sie noch nicht sprechen konnte wäre es okay. Er war ein Jonin und sollte mit jeder Herausforderung fertig werden. Er war ein guter Nunjutsuka und konnte sogar einen Jinchuuriki stoppen, was also sollte ihm Angst machen oder überfordern. Sie sollte sich keine Sorgen machen.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 10:37 am

Sie schaute dem Senju in die Augen und sah etwas das sie solange nicht mehr gesehen hatte, etwas was sie sich so oft gewünscht hatte. Aufrichtigkeit. Ein kleines lächeln umspielte kurz ihre Lippen. "Ich möchte ihrem Team beitreten, ich weis nur nicht ob sie mich dabei haben wollen... wenn sie wissen was mit mir los ist" Sie musste es ihm ja nicht sagen sie könnte ja einfach warten bis er ihre Akte gelesen hatte und sich selbst ein Bild gemacht hatte, aber das wollte sie nicht, sie war nicht nur ein paar Fakten auf ein Papier geschrieben, diese Daten sagten ja nichts über die wirkliche Mizuki aus. "Die Geisteskranke?" Dieses mal ließ sie sich nichts anmerken bis auf ein leichtes zucken mit den Augen, aber solange man sie nicht genau betrachtet würde man es warscheinlich gar nicht bemerken. Du wirst langsam langweilig Nun fiel ihr eine weitere Besonderheit des Senju Clan's ein, konnten diese nicht das Chakra eines Bijuu unterdrücken oder sogar kontrollieren? Nun wünschte sie sich sie hätte mehr über die Senju gelesen um besser über die möglichen Fähigkeiten von Akira zu wissen, aber das musste ja alles nicht zu treffen, sie konnte sich ja mit dem Clan irren oder er besaß keine von diesen genannten und war ein Genjutsu Nutzer. "Ich.. dürfte ich sie um etwas bitten?" Sie hoffte er wurde ihrer BItte nachkommen, aber wenn nicht war das auch verständlich immerhin wollte er ihr Sensei werden und bestimmt auch alles über seine Schüler wissen. "Wenn ich in ihr Team darf, könnten sie dann vorerst meine Akte nicht lesen?" Sie wusste das sie ihn um etwas schwieriges bat, da er so etwas vor einer Teamerstellung lesen muss und man so etwas vorraussetzte, aber sie wollte es ihm selber sagen nur noch nicht jetzt.Bald.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 6:45 pm

Was mit ihr los sei? Akira merkte zwar das etwas nicht stimmte, aber er konnte nichts feststellen, was mit ihr nicht stimmen sollte. Sie sah ihn an und bat ihn darum, dass er vorerst ihre Akte nicht lesen würde. Kurz nickte er und sah sie weiter an. Wieso er sie nicht lesen sollte wusste er nicht, aber er war auch gar nicht auf die Idee gekommen, weshalb er die Akten seiner vielleicht zukünftigen Schüler lesen sollte. Er wollte sich selbst ein Bild der Genin der aktuellen Generation machen und sich nicht von irgendwelchen Texten irritieren lassen, die inkompetente Lehrer geschrieben hatten. War sie möglicher Weise ein Jinchuuriki? Nein, dass konnte er sich nicht vorstellen. Akira konnte sich an keinen Jinchuuriki erinnern, der den Pfad des Heil-Ninjas eingeschlagen hatte, konnte sich auch nicht vorstellen, wie der innere Bijuu ihn unterbrechen könnte und die Lage vielleicht verschlimmern könnte. Was dieses kleine Mädchen so beschäftigte machte ihn neugierig, aber sie würde schon von sich aus herauskommen, da war er sich sicher! "Okay, ich lese deine Akte nicht... Hätte ich eh nicht getan, stecke meine Nase ungern zwischen irgendwelche Seiten Papier!" Eine seiner Augenbrauen zog sich in die Höhe. Trotzdem wollte er sie noch etwas fragen, bevor er vollkommen mit dem Eintritt einverstanden war. "Kommst du mit den coolen Kerlen klar?" Das Wort 'coolen' betonte er ganz besonders, um zu zeigen, was er meinte. Nicht jeder kam mit Leuten Klar, die auf ganz stark machten, sich aber vor Arbeit drückten und das könnte auch für Mizuki der Fall sein. Es sollte soweit möglich keine Streitigkeiten in seinem Team geben oder wenn keine ernsten. Auch würde er es nicht billigen, wenn ein Teammitglied über ein anderes herzog. Akira war nett und duldete viel, aber man wollte nicht, dass sein Geduldsfaden irgendwann aufgebraucht war. Dann sollte man wirklich ruhig bleiben und tun, was gefragt war.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 7:15 pm

Sie lächelte, gut er würde sie nicht lesen, so hatte sie noch etwas Zeit und konnte sich darauf vorbereiten es ihm zu sagen, nur sollte sie sich nicht zu viel Zeit lassen, da sie spürte wie Ayumi innerlich an ihren Kräften nagte und versucht die Kontrolle zu übernehmen. "Vielen Dank..." Die junge Iryonin atmete erleichtert auf, sie hasste es selbst zwischen zwei Seiten Papier festzustecken, sie lernte lieber direkt und praktisch von einem Lehrer. Was genau er mit coolen meinte Verstand Mizuki nicht so ganz, aber sie glaubte schon mit allem fertig zu werden, immer hin schaffte sie das auch irgendwie mit Ayumi. "Ich werde das schon schaffen" Hatte sie es endlich geschafft? Ein Team zu finden? Einen Sensei der nichts von ihr wusste und sie als Geisteskrank darstellte? Oder war es nur wieder ein dummer Scherz den sie nicht durchschauen konnte. Sie wünschte sich so sehr das es echt war. "Ich werde mich ihrem Team anpassen und mit ihm arbeiten" Sie war sich nicht ganz sicher was der Senju hören wollte, hoffte aber das sie einigermaßen das richtige gesagt hatte. Eigentlich war es nur die Wahrheit gewesen, sie hoffte mit dem restlichen Team zurecht zu kommen und für dieses kein Hindernis zu sein, sie wollte es unterstützen und ihnen helfen und keine Behinderung sein.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Do März 22, 2012 11:20 pm

Wunderbar, sie schloss sich also an. Eine Iryonin, das war ein guter Verdienst, den Akira da gemacht hatte. Einen Uchiha und eine Iryonin. Doch ihm fehlte trotzdem noch jemand, der sich direkt um Gegner kümmern konnte. Innerlich überlegte er, wo er jemand solchen finden sollte. Er sah zu Mizuki "Gut, ich freu mich Mizuki! Damit du auch weißt, wer aktuell noch im Team ist. Es ist Uchiha Izuna. Ich bin wirklich gespannt, wie ihr miteinander zurechtkommen werdet!" Sein Blick sah in die Ferne. Erfolgreich konnte man diesen Tag nenne. Die Sonne hatte mittlerweile den höchsten Punkt hinter sich gelegt. Sie dürften in etwa 2 Uhr Mittags haben. Es wäre also durchaus noch Zeit, um auch nach dem letzten Mitglied ausschau zu halten, aber noch konnte er mit Mizuki ein wenig herumsitzen und die Luft genießen. "Was kannst du denn sonst noch so, außer gut heilen? Wie standest du so in der Akademie dort?" Er war neugierig, dass war klar und er wollte sich zwar nicht über ihre Hintergründe informieren, aber er wollte schon etwas über ihre Fähigkeiten wissen, denn das war aktuell sehr wichtig, damit er ein wenig planen konnte. Der Uchiha würde in der Chakrakontrolle unterrichtet werden und in Selbstbeherrschung. In soweit er es fertig brachte, würde er ihm auch versuchen Katon Jutsus beizubringen, jedoch würde das schon schwieriger sein und er würde ein Buch zur Hilfe ziehen müssen. Missfiel ihm zwar, aber das war eine Aufgabe eines Senseis. Der kleinen Mizuki würde er beibringen selbstbewusster zu sein und sich zu verteidigen, sodass sie möglichst zu keinerlei Schaden kommen würde. Das war wichtig, denn sie würde sich aus den direkten Kampfhandlungen heraushalten müssen als Iryonin, jedoch trotzdem in der Lage sein sich zu verteidigen. Und dann war da noch sein drittes noch nicht gesuchtes Mitglied. Er erhoffte sich einen Genin, der entweder gut in Taijutsu wäre oder über größere Chakrareserven verfügte, um viel mit Ninjutsus hantieren zu können. Das würde ein wahnsinniger Spaß werden, das stand für Akira fest und er dachte nach, wie er sich selbst weiterbringen wollte. Auf jeden Fall wollte er einen kompletten Wald enstehen lassen können und den Wölfen näher kommen. Moro, du wirst ab und an mit unterrichten dürfen, so grade beschlossen! Er grinste bei diesem Gedanken den Kuchiyose Wolf mit unterrichten zu lassen.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Fr März 23, 2012 5:07 am

Ein Uchiha also, das Sharingan, was hatte sie noch einma alles über dieses gehört? Man konnte Jutsus kopieren, attacken vorraussehen und Chakra sehen, das war es doch oder? Sie hatte viel Zeit in der Bibiliothek verbracht und sich so das eine oder andere angelesen und gab es da nicht einen Streit zwischen den Uchiha und den Senju? Aber dieser war abgeflaumt, so stand es zumindest in den Büchern und den Berichten, aber wie sah es wirklich aus? Das würde bestimmt interessant werden."Wie ist dieser Izuna den?" Sie überlegte kurz war ein Uchiha nicht irgendwie an der Gründung des Dorfes beteiligt gewesen? Madara das war doch sein Name, Madara Uchiha, dieser sollte unglaublich stark gewesen sein nur der erste Hokage hatte es geschafft diesen aufzuhalten, bei diesem Kampf wäre sie unglaublich gerne dabei gewesen. Ihr Sensei fragte sie wie es bei ihr in der Akademie ausgesehen hatte sie hatte dort in jedem Fach in dem es nur ums lernen ging sehr gute Noten gehabt, wobei sie in den praktischen größere Probleme gehabt hatte, nur in der Chakrakontrolle war sie besser gewesen als jeder andere. "Meine Lehrer sagten immer das ich einen großen Chakravorrat habe und ich kann mein Chakra sehr gut kontrollieren" Sie hielt kurz inne und überlegte, er wollte wissen was sie gut konnte, da er ihr Sensei war aber bestimmt auch was nicht. "Ich habe eine Gen-jutsu schwäche... und man kann mich ziemlich leicht aus der reserve locken..." Der jungen Iryonin viel es nicht leicht das zu sagen, ihre Schwächen so offen zuzugeben, aber als ihr Sensei musste er so etwas wissen.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   Sa März 24, 2012 10:32 pm

Wie dieser Izuna sei? Akira hatte ihr bereits drauf einen Hinweis gegeben und bei diesem würde es fürs Erste bleiben, er war nicht der Beste in Personenbeschreibungen. "Izuna wirst du kennen lernen und ich will dir nur sehr ungern die Freude auf euer Kennenlernen nehmen. Mein einziger Hinweis ist, lass dich nicht unterbuttern!" Er zwinkerte und hörte dann zu, wie Mizuki erzählte, worin ihre Stärken und Schwächen lägen. Viel Chakra und gute Kontrolle über jenes, jedoch ein Problem mit Genjutsus und leicht reizbar, so hörte es sich auf jeden Fall für ihn an. Aber das waren schon mal ein paar Aussagen, mit denen man etwas anfangen könnte. Wie erfolgreich seine Suche für heute verlaufen war. Zwei Genin, darunter ein Uchiha und eine angehende Iryonin. Fehlte nur noch ein Frontmann oder ähnliches und den konnte er am nächsten Tag auch noch suchen. Die Frage war, wo sich die ausgewählten treffen sollten. Am Eingang des Senju Waldes wäre die beste Möglichkeit, dort könnten sich die Genin kennen lernen und ein wenig reden, ohne dass sie belauscht werden würden, denn dies war einzig und allein der Aufenthaltsort der Senju und niemand, der nicht die Erlaubnis eines Senju erhielt durfte sich in diesen begeben. "Das hört sich gut an. Wir werden ein großartiges Team bilden, dass weis ich mit Sicherheit!" Sein Lächeln war fast schon angst einflößend, so breit war es, denn Akira konnte sich schon jetzt gute Missionen vorstellen, die sie bewältigen würden, auch wenn es erst einmal mit kleinen Missionen starten musste.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 12:27 am

Sie war ein bisschen enttäuscht sie hätte gerne mehr über Izuna erfahren, aber warscheinlich war es besser sich selber ein Bild von seiner Person zu machen. "Haben sie den schon jemand drittes im Sinne? Oder hoffen sie einfach jemanden zu treffen der noch keinen Sensei hat?" Sie solle sich von dem Uchiha nicht unterbuttern lassen? Dafür hatte sie schon Ayumi, aber hoffentlich war ihr Teammitglied nicht so, aber das konnte sie sich nicht vorstellen, sonst wäre er nicht bei einem so netten Sensei. Sie in einem großartigen Team? Das wäre toll. "Du in einem Team? Und dann soll es großartig werden? Du wirst sie nur gefährden, wegen dir werden sie sich verletzen und mit deinen stümperhaften Heilversuchen kannst ihnen nicht helfen." Als Ayumi das sagte konnte man Mizuki ansehen wie sie bei jedem Wort mehr Angst überkam, natürlich hörte Akira nicht was gesagt wurde, aber er sah ihr Gesicht. Als ihr zweites Ich geendet hatte, war die junge Iryonin fast den Tränen nahe. Hör auf...bitte...hör auf... In ihrem Kopf hallte ein schallendes gelächter wieder. "Aufhören? Ich habe doch erst angefangen" Angefangen? Wie sollte sie das überleben? Das alles immer überstehen? Die junge Kunochi sank auf die Knie und sie legte ihre Hände auf ihre Ohren, damit sie diese Stimme nicht mehr hören musste, aber es brachte nichts. "Gib mir die Kontrolle los!" Sie spürte innerlich einen starken stoß und hätte fast das Bewusstsein verloren, war Ayumi so stark geworden? Ihr die Kontrolle geben? War das wirklich der einzige Weg daraus zu kommen. Mizuki versuchte es wirklich, aber sie schaffte es nicht unter lautem Gelächter und Beleidigungen gab ihre aufgesetzte Maske nach und ihr flossen Tränen über die Wangen.
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 1:30 am

Akira wollte auf ihre Frage antworten, doch dann sah er, wie Mizuki immer verzweifelter aussah und schließlich anfing zu weinen. Er runzelte die Stirn, legte ihr aber einen Arm um ihre Schulter und zog sie an sich heran. Vorsichtig klopfte er ihr auf die Schulter, nicht wissend was er sagen sollte, damit sie sich besser fühlte. Zu gerne würde er ihr etwas von der Last abnehmen, die sie zu tragen schien. Was konnte ihr solche Angst machen oder sie so erdrücken, dass sie anfing zu weinen, wo sie doch noch vor kurzem recht normal war und ihm noch eine Frage gestellt hatte. Es sah fast so aus, als wäre sie an einem anderen Ort gewesen und musste sich dort irgendeinem grausamen Etwas stellen. "Mizuki, was ist? Was bedrückt dich sosehr, kann ich dir irgendwie helfen?" Seine Stimme war sanft, was er selbst nur ungerne wahrnahm. Er war niemand, der zu weich erscheinen wollte, schließlich gehörte er dem Senju-Clan an, einem der mächtigsten und ältesten Clans in der Geschichte von Konohagakure. Zwar hatte er kein Problem Mizuki zu trösten und ihr auch gut bei zusprechen oder etwas in der Richtung, aber in der Öffentlichkeit war es ihm irgendwie unangenehm. Akira ließ sich jedoch nichts anmerken und war professionell genug es zu überspielen. Leider hatte er kein Tuch dabei, um es Mizuki zu geben und seine Jacke war Blutverschmiert, aber er zog sie dennoch aus und legte sie Mizuki um. Vielleicht half es ja, er wusste es nicht. Er sah sie an und versuchte herauszufinden, woran es lag, aber er konnte nicht ihre Gedanken lesen, was ihn allerdings nicht verwunderte. Solche Fähigkeiten waren zwar toll, ihm jedoch nicht gegönnt.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 4:15 am

Ihr Sensei nahm sie in den Arm und sie spürte sein Herz pochen, schön gleichmäßig. Was dieser wohl nun dachte? Verdammte Ayumi. Mizuki konnte dem Senju nich sofort antworten innerlich tobte ein Kampf zwischen den beiden. Die Iryonin gab ihr bestes aber trotzdem schaffte es ihr anderes Ich kurz die Kontrolle zu übernehmen, sie stieß Akira bei seite und sprang auf, mit einem kalten grinsen´und einem leeren Blick schaute sie ihn an. "Endlich frei..." Sie riss die Augen auf und hielt sich den Magen, so als ob sie gerade einen starken Schlag abekommen hätte. Ihre Stimme war als sie das gesagt hatte etwas tiefer, zwar nur ein bisschen aber es fiel schon etwas auf. "Vergiss es" Schwer keuchend schaute sie zu ihrem Sensei, sie hatte die Kontrolle zurück, aber soweit war es noch nie gekommen, sie musste wieder einmal mit den Medic-nins reden, aber nicht jetzt, jetzt brauchte sie erst mal etwas Zeit. Was dachte der Jonin jetzt von ihr? Warscheinlich wäre es jetzt besser wenn sie es ihm sagen würde, sie wollte es zwar noch nicht jetzt tun, aber es musste wohl nun sein."Sensei ich muss ihnen etwas sagen..."
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 4:58 am

Akira machte sehr große und verwunderte Augen, als Mizuki ihn wegschubste. Was war mit ihr, dann meinte sie, dass sie endlich frei war, aber es schien nicht die Gleiche zu sein. Er kniff die Augen ein wenig zusammen und sah sie an. Sie führte plötzlich Selbstgespräche und er war kurz am zweifeln, ob sie vielleicht ein Jinchuuriki sei und der Bijuu die Oberhand gewinnen würde, doch in einer solchen Situation wäre ihm das neu gewesen, außerdem hätte dieser Akira nicht einfach weggeschubst, davon ging er zumindest aus. Es musste etwas anderes sein. "Sensei ich muss ihnen etwas sagen..." Er sah sie an und nickte. Was würde jetzt kommen. Sehr gespannt sah er sie an. Seine Schultern waren gestraft und seine Jacke lag auf dem Boden und war noch ein wenig schmutziger, aber das machte nichts mehr. Sie war heruntergefallen, während aufgesprungen war. "Wer ist da noch Mizuki..." Es war eine klare Frage, die sie verstehen musste, für Außenstehende jedoch keinen Sinn ergeben würde. Im Innern ging er bereits Möglichkeiten durch, wie er ihr vielleicht helfen konnte, aber es fiel ihm nichts Konkretes ein. Sein Körper war innerlich angespannt und pochte darauf loszulaufen und zu kämpfen. Es war ein alarmierendes Zeichen und das weckte seine Instinkte. Äußerlich war er jedoch, mit Ausnahme von seinem Blick, vollkommen ruhig. Seine roten Augen sahen in die von Mizuki und suchten nach Antworten, Antworten, was sie bedrückte und wie er ihr helfen konnte. Auf die Pelle rücken und sie bedrängen wollte er nicht, aber Antworten wollte er nun doch irgendwie haben. Zwar hatte er ihr gesagt, dass er ihre Akte nicht lesen werde, aber jetzt war er neugierig.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 6:10 am

Ein leises seufzen war zu vernehmen und die junge Iryonin schaute vor sich auf den Boden, ihr Blick wirkte trüb und stumpf. "Soweit war es bisher noch nie gekommen, sie war noch nie so stark gewesen..." Jetzt nachdem sie Ayumi zurück gedrängt hat, spürte sie deren Anwesenheit nicht mehr, hatte sie gewonnen? Oder sammelte sie wieder Energie um einen vernichtenden Schlag auszuführen? Ihr Sensei stellte die richtige Frage, wer da noch war? So richtig sicher war Mizuki sich da zwar auch noch nicht, aber ihr wurde gesagt das sie Schizophren war und das es vermutlich etwas mit ihren Eltern zu tun habe. Als sie die Diagnose bekommen hatte, hatte sie nicht wirklich zu gehört sie war einfach viel zu müde, es war das erste mal das Ayumi versucht hatte die Kontrolle zu übernehmen, aber es war bisher immer gescheitert. Nun machte sich eine schwäche in ihren Beinen breit und sie fühlte sich so schwach als hätte es alle ihre Kraft gekostet Ayumi zurück zu stoßen und was wäre nun wenn sie es wieder versuchen würde? Sie hoffte einfach das es sie genauso viel Kraft gekostet hat wie ihr. "Ich verstehe auch wenn sie mich nun nicht mehr bei sich haben wollen, da ich eine Bedrohung sein könnte..." Ihr Stimme verlor sich in einem flüstern, sie nahm all ihren Mut zusammen und schaute den Senju an, in ihrem Blick lag viel Trauer und auch ein flehen. Eine Bitte, sie nicht allein zu lassen, sie nicht aufzugeben. "Ich ...ich habe...ich...gespaltene...Ayumi..." Mehr brachte sie nicht heraus, sie hatte zu viel angst vor seiner Reaktion, ob er es verstehen würde?
Nach oben Nach unten
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   So März 25, 2012 7:13 am

Sie war also schizophren, das erklärte ihr Verhalten irgendwie, auch wenn er zum ersten Mal jemand solchen gesehen hatte. Er war kein Medic-Nin, aber soweit er es wusste rührte Schizophrenie aus einem traumatischen Erlebnis, wodurch man eine weitere Persönlichkeit entwickelt. Diese Persönlichkeit deckt die Emotionen ab, die man in dieser Zeit gefühlt hat. Zorn, Verzweiflung, Wut... Es gab viele Möglichkeiten, aber das war der Einzige, den Akira kannte. Sie zweifelte stark an sich und war vollkommen geschockt. Er machte ein ernstes Gesicht. Sie meinte also, er wolle sie nicht mehr in ihrem Team haben. Eine durchaus verständliche Vermutung, die sie dort anstellte, denn es konnte wahrhaftig eine Gefahr für ein Team darstellen. Aber wer stellte keine Gefahr für dar? Der Uchiha könnte auf die Idee kommen einen Senju zu töten und als Sensei war Akira halt dafür zuständig, dass es im Team glatt lief. "Das stimmt, du könntest eine Bedrohung für das Team sein... Aber du hast zu gesagt und wir stehen das gemeinsam durch, einverstanden? Ich bin jetzt im Klaren darüber und ich kann nachvollziehen, wieso ich deine Akte nicht lesen sollte. Wir schaffen das schon irgendwie und jetzt hör auf so verzweifelt auszusehen, klar?" Nun etwas lockerer sah er sie an und sprach weiter. "Ich kann von meinem Team erwarten, dass es keine Verzweiflung zeigt und wir alle Schwierigkeiten gemeinsam durchstehen." Seine Hand lag nun auf ihrem Kopf und er lächelte. Sein Team, seine Bürde, seine Aufgabe. Er wurde sein Team beschützen und es lehren mit den Schwierigkeiten fertig zu werden.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Konoha Krankenhaus   

Nach oben Nach unten
 
Konoha Krankenhaus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hafen von Water Seven
» Keine kürzung RGL bei Krankenhausverpflegung SGB XII SG Detmold Sozialgericht Detmold S 2 SO 74/10 , Gerichtsbescheid vom 01.06.2010 , Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen L 12 SO 321/10 NZB ,Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt am 28.06.2010.
» [Konoha] Dach-Terrasse der Kage-Residenz
» Dallas Newsflash Ausgabe 17
» [Konoha][B] "Hilferuf an den Affengott"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: RPG - Welt :: Hi - no Kuni // Reich des Feuers :: Konoha Gakure - no Sato-
Gehe zu: