Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jutsu Guide

Nach unten 
AutorNachricht
Yuki Saitô
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
avatar

Anzahl der Beiträge : 1287
Anmeldedatum : 18.12.11
Alter : 27

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,68 m
Besonderheiten: Hyôton • Tsuki no Tsurara

BeitragThema: Jutsu Guide   Mo Jan 16, 2012 5:19 am

    Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Shimabishi Aoi

    Jutsu Guide


  • 1. Was ist ein Jutsu?

    Als Jutsu bezeichnet man bestimmte Techniken eines Shinobi. Man erschafft es, indem der Anwender Chakra in seinem Geist oder seinem Körper sammelt und es dann, wenn nötig, durch ein oder mehrere Fingerzeichen formt. Dieses gesammelte Chakra ist das Körper-Geist-Chakra. Es gibt aber auch noch das Natur-Chakra, welches jedoch nur sehr schwer zu sammeln geschweige denn zu formen ist. Die Jutsus bestehen entweder aus einem oder mehreren Elementen, nur aus Chakra oder können mit einem anderen Jutsu vermischt werden. Je nach Stärke teilt man ein Jutsu in verschiedene Ränge ein. Ein Jutsu kann nur dann erlernt werden, wenn man die Voraussetzungen dafür erfüllt. So ist es einem Shinobi, welcher eine Affinität zu Fuuton aber nicht zu Suiton hat nicht ermöglicht, ein Suiton-Jutsu auszuführen. Die Möglichkeit, ein Jutsu mit dem Sharingan zu kopieren besteht nur dann, wenn man die nötigen Voraussetzungen dafür mitbringt. Man kann also als Katon-Nutzer kein Suiton-Jutsu kopieren. Ebenso kann man auch die auf DNS-basierenden Kekkei Genkai, also das Bluterbe eines Clans nicht kopieren.

    Die Entstehung eines Jutsus



  • 2. Arten eines Jutsus

    Man unterteilt Jutsus in drei große Arten. Es gibt die Taijutsus, die Ninjutsu und Genjutsus. Außerdem gibt es noch mehrere verzweigte Arten, die jedoch seltener genutzt werden.

    Ninjutsu (dt. Nijakünste)

    Ein Ninjutsu ist die Art des Angriffs, die eigentlich jeder Shinobi beherrscht. Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen. Mithilfe dieser Angriffsart kann der Anwender heilen, verwunden oder verwirren. Mithilfe des Keitaihenkai (dt. Metamorphose) wird ein Ninjutsu in Form gebracht, mit der Seishitsuhenka (dt. Naturveränderung) kann man es mit einem Chakra-Element vermischen. Für ein Ninjutsu benötigt der Anwender stets Chakra.

    Taijutsu (dt. Körperkünste)

    Taijutsus sind Techniken, mit denen man mit dem eigenen Körper unmittelbar den gegnerischen Körper angreift. Es wird manchmal auch als Ninja-Kumite oder Ninja-Ringen bezeichnet. Da man keine Fingerzeichen benötigt, kann man den Gegner blitzschnell und pausenlos angreifen. Da die Künste nur selten Chakra benötigen, recht einfach und für jeden zu meistern sind, ist es entscheidend, wie viel man trainiert.

    Genjutsu (dt. Illusionsküsnte)

    Als Genjutsu bezeichnet man eine Art 'Hypnose'. Man führt einen Gegner in eine Illusionswelt, ohne dass es diesem bewusst wird, und erschöpft und verwirrt ihn dadurch sowohl geistig als auch körperlich. Der große Unterschied zu den anderen Künsten ist, dass man einen Gegner hier nicht physisch angreift. Ein Genjutsu dient meistens dazu, eine günstige Lage für einen Angriff zu schaffen. Um Genjutsu anzuwenden braucht man allerdings ein gewisses Maß an Intelligenz und Chakra. Der einzige Weg um eine Illusionstechnik zu zerstören ist es, das Chakra auf einen Schlag zu entfesseln. Dies ist die einzige Möglichkeit, wie man ein Genjutsu selber aufheben kann. Wenn dies nicht klappen sollte hat man so gut wie verloren, außer der Anwender hört von selbst damit auf, oder jemand anders unterbricht den Chakrafluss mit seinem eigenen Chakra.

    Weitere Jutsuarten

    Doujutsu (dt. Augenkünste)
    Fuuinjutsu (dt. Versiegelungskünste)
    Jikuukan Ninjutsu (dt. Raum-Zeit-Künste)
    Juinjutsu (dt. Bannmalkünste)
    Kekkaijutsu (dt. Barrierekünste)
    Kenjutsu (dt. Schwertkünste)
    Kinjutsu (dt. Verbotene Künste)
    Senjutsu (dt. Naturkünste)
    Tensei Ninjutsu (dt. Lebenskünste)
    Hiden (dt. Geheimkünste)
    Kekkei Genkai (dt. Vererbte Fähigkeiten)
    Kuchiyose no Jutsu (dt. Beschwörungen)



  • 3. Die Chakraelemente

    Ein sehr wichtiger Bestandteil der Jutsus, vor allem der Ninjutsus, sind die Elemente. Man unterteilt in fünf Hauptelemente und mehrere Mischelemente, die aus den Hauptelementen entstehen können. Diese fünf Hauptelemente heißen Katon (dt. Feuer), Fuuton (dt. Luft), Suiton (dt. Wasser), Doton (dt. Erde) und Raiton (dt. Blitz) Unter den Elementen gibt es eine Art 'Rangordnung'. Jedes Element kann ein anderes übertrumpfen. Das nennt man auch den 'Kreis der Elemente'. So ist beispielsweise Katon stärker als Fuuton, wird dafür allerdings von Suiton übertrumpft. Des Weiteren gibt es, wie bereits gesagt, auch noch Misch- oder Nebenelemente. Diese entstehen entweder, wenn man zwei der Hauptelemente miteinander vermischt oder sind eine ganz neue 'Kreation'.

    Kreis der Elemente

    Weitere Elemente

    Enton (dt. Brand)
    Futton (dt. Nebel) [Gemisch aus Katon und Suiton]
    Hyouton (dt. Eis) [Gemisch aus Fuuton und Suiton]
    Jinton (dt. Staub) [Gemisch aus Katon, Fuuton und Doton]
    Mokuton (dt. Holz) [Gemisch aus Doton und Suiton]
    Ranton (dt. Sturm) [Gemisch aus Raiton und Suiton]
    Youton (dt. Lava) [Gemisch aus Katon und Doton]
    Shouton (dt. Kristall)
    Jinton (dt. Schnelligkeit)
    Kouton (dt. Stahl)
    Meiton (dt. Dunkelheit)


  • 4. Die Ränge

    Jedes Jutsu, egal ob Nin-, Tai- oder Genjutsu, wird einem der sechs Ränge zugeteilt. E, D, C, B, A und S, wobei S der stärkste aller Ränge und somit ein sehr schwer zu erlendes Jutsu ist.

    S-Rang
    S-Rang-Jutsus sind allgemein verbotene oder geheime Techniken auf höchstem Niveau, die nur sehr wenigen Shinobi bekannt sind. In der Regel sind sie soetwas wie das Markenzeichen des betreffenden Ninjas, das er entwickelt hat und nur er beherrscht. Künste von solcher Macht sind meist nur Shinobi auf Kage-Niveau vorbehalten.

    A-Rang
    A-Rang-Jutsus sind auf sehr hohem Jounin-Niveau.

    B-Rang
    B-Rang-Jutsus sind auf Jounin-Niveau. Chunin und Spezial Jonin sind in der Lage, die meisten Jutsus auf diesem Level zu verwenden.

    C-Rang
    C-Rang-Jutsus sind auf Chunin-Niveau. Ein paar Genin haben auch ein oder zwei Techniken auf diesem Level als ihre Trumpfkarte, um die Chunin-Auswahlprüfung zu bestehen.

    D-Rang
    D-Rang-Jutsus sind auf Genin-Niveau. Diese Fähigkeiten bilden den größten Anteil von Techniken eines Genins.

    E-Rang
    E-Rang-Jutsus sind allgemeine Fähigkeiten, die jeder Shinobi in der Ninja-Akademie lernt. Von den Studenten wird erwartet, dass sie diesen Rang beherrschen, bevor sie ein Genin werden.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com
 
Jutsu Guide
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jutsuliste Akari
» Akademie-Jutsu
» [Guide] Das Militär
» Zusätzlicher Guide für Heilerkatzen
» Jungen-Guide

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Allgemein :: Guides :: Jutsu Guide-
Gehe zu: