Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Fragerunde zum Forenumzug

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Der Wille des Bleibens, oder der des Umzuges?!
Umzug - Neuanstrich
80%
 80% [ 16 ]
Eternal Sage wie es ist
20%
 20% [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 20
 

AutorNachricht
Tsurugi Serenade
† [Admin] † Attentäter † Kumos mörderisches Schneewittchen † A beatiful Lie †
† [Admin] † Attentäter † Kumos mörderisches Schneewittchen † A beatiful Lie †
avatar

Anzahl der Beiträge : 425
Anmeldedatum : 21.02.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 38 Jahre!
Größe: 1,75 m!
Besonderheiten: ~Chôhô Butai Leader~Leibwache von Seijin~Meisterin des Attentatsstils "Eien no Nemuri"~

BeitragThema: Fragerunde zum Forenumzug   So Jan 06, 2013 6:31 am

das Eingangsposting lautete :

Guten Abend werte Userschaft,

der Staff sitzt nun schon den ganzen Abend zusammen und macht sich Gedanken zum Forum. Im Zuge dieser Ideenrunde kam auch der Vorschlag für einen Umzug des Forums auf. Wir diskutieren gerade die Vor und Nachteile, doch ehe wir uns auf irgendwas versteifen, wollten wir gerne wissen wie ihr darüber denkt. Bitte bleibt sachlich, das hier ist nur eine informelle Fragerunde vom Staff an die user und kein Kapermanöver.^_^

Liebe Grüße und Vielen Dank,
Serenade

Tante Edit: Umfrage eingefügt - wir bitten darum nur mit einem Account abzustimmen.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Kyôga Ren
Genin ~ Kumotora
Genin ~ Kumotora
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 14.04.12
Alter : 28
Ort : Random-Gakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 14
Größe: 1,56m
Besonderheiten: Tierschädel aufm Kopf

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Do Jan 17, 2013 9:12 am

Achja, schön zu sehen, wenn plötzlich mal irgendwo im Forum so viel Betrieb herrscht. So eine Krise sollte häufiger kommen. [/sarkasm]

Unser T(h)ora hat ja einige schöne Vorschläge gemacht. Mal meine kleine Stellungnahme dazu:

Zitat :
1) Top-Level-Domain und so über Google leicht zu finden + keine Werbung
2) ein helles, offenes Design ans Thema angelehnt.
3) Guides kurz und knapp gehalten.
4) Inovatives Spielsystem mit Punkten!.
5) Nachvollziehbare Steigerung der Charakterfähigkeiten ist möglich.
6) Konzequente Kontrolle der Bewerbungen auf ihre Qualität (!!!)
7) Monatliche Out-Game Events (Post des Monats, Beförderungen, etc.)

Zu 1.) Werbung stört mich nicht, ist aber Geschmackssache. Ich fürchte aber ein wenig um die ... Qualität des Spiels, wenn über Googel jeder Naruto-Freak hierher findet.
Zu 2.) Ich denke wir haben größere Sorgen als dass. Mich hat das Design nie von was abgehalten.
Zu 3.) Dazu enthalt' ich mich, hab die Guides ehrlich gesagt, nie groß gebraucht.
Zu 4.) Bitte, bitte, bitte NICHT! Ich hasse jedwede Form von Forum-RPG mit Fertigkeitenpunktsystemkacke. Das hier ist kein Pen&Paper-Rollenspiel (leider). Ich habe zu meinem Leidwesen schon einige Foren-RPs mitgemacht, in denen solche Punkte-Systeme benutzt wurden. Fands immer irgendwo Mist. Es tötet den Charme, eben nicht automatisch zu wissen, wer den Längeren hat. Es tötet den Reiz, individuell auszuspielen, was man kann. Man wird einfach auf einen Wert reduziert und hat das gefälligst immer zu berücksichtigen. Ich finds ehrlich gesagt, recht doof.
Zu 5.) Was heißt für dich 'nachvollziebar'? Man muss sich nicht gleich in Punkte-, oder Ranking-Systeme verlieren, um etwas 'nachvollziebar' zu halten. Man kann auch einfach auf schlichten Menschenverstand setzen und im Rp ausspielen, was auszuspielen ist, um 'nachvollziebar' etwas zu verbessern.
Zu 6.) Ich schließe aus der Formulierung dieser Forderung, dass du mit der bisherigen 'Qualitätskontrolle' nicht zufrieden bist. Sag uns doch warum und wie wir, bzw. das Team, das verbessern können.
Zu 7.) Beförderungen? Mit anderen Worten, du willst festschreiben, wann jemand ingame befördert wird? Du weißt schon, dass innerhalb eines Monats outgame oft nichtmal ein Ingame-Tag verstreicht? Post des Monats? Warum Posts bewerten? Ich dachte wir wollen Spieler, die einfach Spaß am Spiel haben, und keine preisgeilen Fameaffen?

Soweit meine Meinung zu unserem allzeit-eifrigen T(h)ora.
Ich hätte aber auch einen kleinen netten Verbesserungsvorschlag (den ich frecherweise auch hier poste, da der Thread wohl allmählich zum Was-wir-uns-fürs-Forum-wünschen-Thread digitiert):

Ein richtiges Mod-System wäre fein. Ja, wir brauchen Mods, die nicht nur BWs kontrollieren und Acht geben, dass keine Regeln gebrochen werden. Wir brauchen Mods die moderieren, das Rp beleben und mit dem massiven Einsatz thermonuklearer NPC-Waffen all jenen Leuten helfen, die ohne RP in der Botanik festhängen.
In anderen Foren gibts dass auch und ich finde, dieses Forum könnte auch ein Mod-System vertragen.

Was ist ein Mod-System? Ganz einfach. Angenommen ein Spieler hängt in Kumo-Gakure fest. Niemand steht spontan für ein Rp bereit. Was tun? Sich mit einem Spieler in Konoha verständigen und unter einem fadenscheinigen Grund ein Rp arrangieren, dass mit gesunder Logik eigentlich nicht zu rechtfertigen ist? Oh, Engel. Sende uns doch einen Mod, oder auch zwei, der spontan ein RP mit NPCs einfädelt, die vom Mod-Team selbst gesteuert werden. Nichts einfacher als das.
In einer kleinen NPC-Liste könnte man flugs eine Beschreibung des NPCs eintragen und die notleidenden Spieler beispielsweise mit einem Besuch beim örtlichen Nudelsuppenhändler bespaßen. Diese NPCs müssten nichtmal immer vom selben Mod gesteuert werden, sondern könnten gegebenenfalls auch von anderen übernommen werden, vieleicht sogar von Nicht-Mods, will sagen: User-Gemüse! Ja, lasst die User einfach und schnell NPCs erschaffen, ohne viel Extra-Bewerbungskram. So könnten User auch dörferübergreifend Rp betreiben, Zeit totschlagen und das Forum beleben.
So könnte man eventuell auch einmal eine richtige Foren-Story aufbauen. Mit dem geschickten Einsatz von NPCs, die allein in der Hand des Teams sind und damit in kontrollierter Umgebung aufwachsen. Verlässt man sich für eine storyrelevante Terroreinheit nur auf Spieler, wird man früher oder später mit dem Problem zu kämpfen haben, dass wir erst bei der Ata sehen durften und nun bei der Oni wieder erleben dürfen. Spieler fallen aus, das Konzept wankt und nix passiert, obwohl SOOO viel versprochen wurde.
Machen wirs doch anders. Machen wir das Mod-Team größer, die Story wird hintenrum abgesprochen und die relevanten Chars werden als NPCs vom Team gemeinschaftlich gesteuert, was die Chars beständiger und das RP damit weniger ausfallbelastet gestaltet. Sollte dann mal ein Spieler mit einem Char ausfallen, zieht dass nicht gleich ganze Handlungsstränge in den bodenlosen Abgrund der Verzweiflung und wir sind nicht gezwungen, Storyflicken in Form von Timeskips einzusetzen. Genaugenommen könnte man ebenso die Kage als teamgesteuerte NPCs rumdackeln lassen, statt sie von Spielern abhängig zu machen, aber dass mal nur so am Rande. Oder man überlässt die Kage-Chars, im Falle eines Spielerausfalls, einem neuen Spieler, sodass zwar der Spieler wechselt, aber der Char beleibt und nicht mehrmals in einer Ingame-Periode der Kage wechselt (Stichwort: Raikage). Dass würde natürlich vorraussetzen, dass der Ersteller eines Chars sich bereiterklärt, seinen Char jemand anderem zu überlassen, wenn man selbst zu inaktiv wird, um ihn weiter zu bespielen.

Hmh, ich merke gerade, ich rante vieleicht wenig zu arg. Ach egal, es ist Donnerstag, da darf ich dass.
Nach oben Nach unten
Thorajou Reikazu

avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 20.07.12

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Do Jan 17, 2013 10:09 am

@Ren: Zu deinem Mod-System... ja, so etwas braucht das Forum ZUM BEISPIEL. Aber mit der Anzahl an Usern die wir zur Zeit haben, is das nicht zu bewerkstelligen.

Aber zum Rest meines Kommentars... das Punktesystem und Beförderungen hast du vollkommen missinterpretiert, aber ich habe es extra nicht sehr weit ausgeführt, da es eh abgelehnt werden würde. Was soll ich mir also die Mühe machen? Das habe ich schon einmal gemacht (Siehe Design, sie TLD, siehe Server) und es frustriert einfach enorm, wenn man sich für ne Sache aufreißt. Und wenn dann noch solche Kommentare wie von dir kommen, verliert man komplett die Lust.

Kleiner Tipp am Rande. Ich meine nicht das Punktesystem in der BW (Stärke: 5 und bla). Ich habe den Partner genannt, vielleicht einfach mal reinschauen, falls es WIRKLICH interessiert -.-

edit: mal ausgegraben, weil vor Monaten geschrieben. Is etwa das was Ren meint.
Zitat :
Ist-Zustand

Zur Zeit ist es so, dass in vielen Foren die RPGler quasi auf sich selbst gestellt sind. Der Staff stellt eine Zugangskontrolle und eine Plattform zur Verfügung, doch dort endet seine Verantwortung meist. Schließlich ist allein das schon eine große Herausforderung und viel Arbeit. Ab und zu wird ein aufwändiger Plot geplant, in den alle Charaktere schon vernetzt sind, irgendjemand fehlt und schon hängen alle.
Auch werden die RPGler mit ihrem RPG allein gelassen. Plots, NPCs werden vom Spieler selbst gespielt, was natürlich die Problematik mit sich bringt, dass es eine schon vorher abgeschlossene Handlung ist, welche einfach nur nachgespielt wird. Spannung = 0.

Dazu kommt noch die Problematik des PGs. Kämpfe werden unnötig in die Länge gezogen, das unvermeidbare wird umgangen und irgendwie dreht man es dann doch so, dass man erneut ausweichen kann. Auseinandersetzungen werden zum Angriff-Konter-Ausweich-Spiel und man kann sich allein auf die Fairness des Gegners verlassen - der natürlich auch an seinem Char hängt. Mit schwersten Verletzungen wird weiter gekämpft. Wird in einem Post beschrieben, dass die Schulter eine klaffende, stark blutende Wunde ziert, so ist es drei Posts später nur noch ein leicht schmerzender Kratzer, der kaum mehr beim Schwingen des Katans stört oder die Verwundung wird gar ganz vergessen.
Sicher nicht der optimale Fall.

Ebenfalls ein wichtier Punkt ist die allumfassende Betrachtung in großen Gebieten. Schreibt ein RPGler in einem Theard, welcher einen geographisch größeren Raum umfasst (z.B. Wald), so ist meist unklar in wie fern man auf andere Spieler die ebenfalls in dem Theard schreiben, eingehen soll. Die räumliche Distanz zwischen den Charakteren ist nicht ersichtlich und so wird dieses Thema übergangen. Auch wenn Räumlichkeiten zu stark untergliedert sind, werden Aktionen anderer Spieler gerne ignoriert, da nicht immer in anderen Theards mitgelesen wird, sondern sich auf den "eigenen" konzentriert wird.

Zusammengefasst lässt sich sagen:

0815-Handlung dem RPGler zu 90% schon bekannt, vorhersehbar
NPCs komplett in der Hand der RPGler
Umweltbetrachtung mangelhaft (Wetter, andere Personen)
Plots viel zu aufwändig und durchstrukturiert
logische Raumbetrachtung bleibt aus
Powergaming an der Tagesordnung



Soll-Zustand

Für Spieler attraktive, unerwartete Handlungen
"belebte NPCs", lebendige Umgebung
durch einen SL unterstützte Raumbetrachtung
SL legt Konsequenzen aus Aktionen fest


Ziel ist es ein für RPGler attraktives RPG zu schaffen, in dem sie selbst viele Handlungsmöglichkeiten haben, jedoch auch Überraschungsmomente keine Seltenheit sind. Es soll dazu angeregt werden andere Wege einzuschlagen und Hürden wie z.B. gegnerische NPCs sollen keine morschen Lattenzäune, sondern ernst zu nehmende Komplikationen darstellen. Aber wie genau soll das erreicht werden?

Aktive Spielleiter lautet das Stichwort. Im Pen-and-Paper RPG sehr wohl schon ein Begriff und sicherlich auch im textbasierten ForenRPG einsetzbar. Der aktive Spielleiter wird einem Bereich im RPG zugeordnet und kann dort quasi Gott spielen. Er besitzt jedoch keinen eigenen Charakter dort und darf auch - sollte er als normaler Spieler am RPG teilnehmen - mit seinem Spieler in diesem Gebiet nicht schreiben.
In seinem Gebiet hat der Spielleiter also quasi Macht über alles - nur nicht über die Spieler. Jedoch hat er die Möglichkeit Posts zu setzten, die die aktuelle Situation eines oder auch mehrerer Charaktere an einem Ort beeinflusst. Zum Beispiel könnte er das Wetter umschlagen lassen, eine Gruppe Feiernde als NPCs dort schreiben, oder in Form eines NPCs Kontakt mit ihnen aufnehmen.
Da der Spielleiter für den gesamten Bereich zuständig ist, ist er in der Lage Sorge dafür zu tragen, dass die Handlungen in sich schlüssig sind und kann z.B. auch durch einen Post Spieler auf Aktivitäten in ihrer Nähe aufmerksam machen. Natürlich liegt es nicht in seiner Hand WIE die Charaktere darauf reagieren.

Auch in Kämpfen kann der Spielleiter eingesetzt werden. Zur Zeit ist es jedem Spieler selbst überlassen WIE er auf einen Angriff seines Gegenübers reagiert. In der Regel sind es zwei Möglichkeiten die Spieler nutzen: Sie Kontern oder aber sie weichen aus. In vielen Fällen werden die Manöver zum Ende des Kampfes hin immer abstruser und vor allem immer unlogischer. Vor allem beschriebene Attribute wie "Ausdauer", "Stärke" und Co, welche in der Bewerbung eines Charakters definiert sind, werden außer Acht gelassen. Der Charakter hat eine schlechte Ausdauer? Naja, einen 30. Post im Kampf kann man ja noch mal setzten!
Der Spielleiter kann hier also aktiv die Konstitution des Charakters beschreiben. Es sind Dinge auf die ein Mensch in dieser Situation ebenfalls keinen Einfluss hätte. Wenn jemand die Puste ausgeht, ein Schlag trifft oder er stolpert, dann muss er in diesem Moment reagieren. Und genau das müssen die Charaktere in diesem Moment dann auch: Reagieren auf den Impuls, welchen der Spielleiter gegeben hat. Ob nun ein Angriff trifft hängt zum einen von der Schreibweise des Angreifers ab und von der Qualitativen Abwehr des Gegners.


Voraussetzungen

Hauptvoraussetzung der Prinzips sind natürlich absolut verlässliche Spielleiter! Sie müssen den zeitlichen Rahmen zur Verfügung haben und vor allem(!!!) eine absolut objektive Betrachtung der Protagonisten. Sie besitzen viel Macht in ihrem Gebiet und dürfen diese natürlich nicht ausnutzen. Besonders in Kampfentscheidungen kann dies einen RPGler stark verärgern, da die Entscheidung über Leben und Tod des Charkters mit in der Hand des SLs liegt. Wichtig ist z.B. die Betrachtung der Steckbriefe, um keine unangebrachten Entscheidungen über den Charakter zu treffen.
Da meist in RPG Foren eine sehr große geographische Fläche als Plattform geboten wird, sind auch verhältnissmäßig viele Spielleiter notwendig, um die Nutzung ihrer eigenen Charaktere nicht zu sehr einzuschränken. Würde ein Spielleiter über alles "herrschen" so gäbe es A keine gegenseitige Kontrolle und B könnte er selbst mit einem Charakter nirgends schreiben.

Kurzfassung

Verlässlichkeit
Objektivität
Motivation
Nach oben Nach unten
Ikazuchi Rai
♫ [Admin] ♫ Jônin ♫ Schamlose Verführung ♫ Schwertshinobi des Nebels ♫
♫ [Admin] ♫ Jônin ♫ Schamlose Verführung ♫ Schwertshinobi des Nebels ♫
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 23

Shinobi Steckbrief
Alter: 27 Jahre
Größe: 164 cm
Besonderheiten: Kuro Kaminari, Kiba

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Do Jan 17, 2013 11:10 am

Hallöchen ihr Lieben ~
Zuerstmal ist es durchaus erfreulich, dass der Thread so rege Beteiligung erfährt, allerdings geht das momentan in eine Richtung, die für den Sachverhalt des Umzugs an sich nicht relevant ist.
Ich möchte euch sagen, dass wir jegliche Kritik zur Kenntnis genommen und notiert haben, teilweise bereits besprochen haben und auch einbeziehen werden, in unsere weitere Planung.

Trotzdem möchte ich mal einen zaghaften Versuch unternehmen, dieses Vorhaben zu rechtfertigen und vielleicht verständlicher zu machen, als es manchen im Moment erscheint.
Zunächst verstehe ich deinen Ärger völlig, Reikazu, und kann nachvollziehen, dass du dich vor den Kopf gestoßen fühlst. Das tut mir aufrichtig leid, immerhin war ich die, die mit dir geredet hat, nachdem wir der neue Staff wurden und ich habe dir offenbar nicht begreiflich machen können, was genau unser Problem ist. Ein großer, ziemlich entscheidender Punkt ist, dass dieses Forum hier uns nicht gehört und wir größtenteils mit "fremdem Eigentum" handeln. Außerdem hat so immer noch ein Mainadmin die Hand über uns, der ja aktiv garnicht mehr beteiligt ist.
Im Grunde genommen liegen unsere Anliegen und Vorhaben mit deinen Forderungen gar nicht so weit auseinander, da das aber offenbar nicht so ganz rüberkam, sage ich nochmal einiges deutlicher. Wir planen nicht nur einen Umzug und einen Timeskip, um dann alles wieder verdümpeln zu lassen, wie es jetzt der Fall ist. Wir haben vor am Spielsystem zu arbeiten, Plots für den Einzelnen zugänglich zu machen, nicht nur für große Gruppen, die sich zwangsläufig selbst irgendwann lahm legen. Nicht zuletzt unser Plan von der Organisation ist so gefächert, ausgelegt, dass es eben kein Akatsuki-Verschnitt mit extrem beschränktem Handlungsbereich wird, sondern um nicht bis zum Ende durchgeplante Plots anzustoßen und die Möglichkeit für alle zu lassen, an diesem Ende mit zu gestalten und an der sich dabei entwickelnden Forenstory.
Ein Punktesystem, man mag es kaum glauben, war bei uns schon im Gespräch, allerdings waren wir alle auch erfahrungsgemäß der Auffassung, dass ein solches entweder User wie Ren vertreibt, oder aber schlichtweg nicht nötig ist, um das Play wirklich interessant zu machen. Ich habe mir das Spielsystem des Forums angesehen, kannte es auch teilweise schon und ich weiß, dass soetwas prima funktionieren kann, wenn es von Beginn an etabliert war, aber ich weiß auch aus Erfahrung, dass es oft mehr kaputt macht, als rettet, soetwas im Nachhinein aufzuziehen. Viel lukrativer ist die Idee mit den Spielleitern/NPCs, die in Ansätzen durchaus schon vorhanden war, jetzt aber deutlich in den Fokus rückt und Berücksichtigung und aller Voraussicht nach auch Verwendung finden wird.
Zur Werbung kann ich nur sagen, dass ich das übernehmen werde, sobald die großen Uneinigkeiten geklärt sind.
Zur nachvollziehbaren Entwicklung vertrete ich einen ähnlichen Standpunkt wie Ren. Wir werden keine Timeskip-Jutsu-Schenk-Aktion starten, wie es sie mal gab, wir werden auch verstärkt darauf achten, wenn es solche Bedenken von eurer Seite aus gibt, aber bisher war ich eigentlich der Meinung, dass der Staff sich größte Mühe gibt, darauf zu achten, dass keine Entwicklung eines Charakters ungerechtfertigt wird.
Ein Style ist längst in Gespräch und wir haben mehrere Anlaufstellen und ich kann deinen Ärger darüber verstehen, dass dein Style nicht verwendet wurde. Ich kann dich also nur vertrösten, auch ich finde dieses (bei meinem Bildschirm) mehrfach gebrochene Styling nicht schön. Das braucht aber nun ein wenig Geduld.
Ich frage mich tatsächlich ebenfalls, was du mit der (zumindest kam deine Formulierung bei mir so an) mangelnden Konsequenz bei der Qualitätskontrolle der Berwerbungen meinst? :/
Outgameevents machen in meinen Augen dann Sinn, wenn Grobes geklärt ist (siehe oben).

Kurz und knackig nochmal unsere größten Gründe für den Umzug-Gedanken:
Wir wollen mit mehr Handlungsfreiraum arbeiten können, niemanden über uns haben, der unbeteiligt ist.
Wir wollen aufräumen, und mehr Qualität statt Quantität, das ist hier aber schlichtweg eine Mammutaufgabe (wie bereits erwähnt).


In diesem Sinne möchte ich weder Kritik abschmettern, denn wir nehmen sie uns zu Herzen und bedenken sie mit, keine Sorge, noch möchte ich eine wichtige Diskussion abwürgen, allerdings halte ich den Thread dafür ungeeignet, insofern es nicht direkt um den Umzug geht, sondern um ein zu etablierendes Spielsystem, das so oder so erst Relevanz erlangt, wenn die Hauptfrage geklärt ist.

In diesem Sinne, Liebe Grüße ~
Zanyô im Auftrag des Staffs
Nach oben Nach unten
Thorajou Reikazu

avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 20.07.12

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Do Jan 17, 2013 8:38 pm

Ich wollte einfach mal mehr Aspekte ansprechen, da ich einen Umzug allein und das Timeskip - wie ich es eben verstanden habe - nun nicht wirklich als die eierlegende Wollmilchsau empfand und ich fand, dass man andere Richtungen der Planung durchaus mal ansprechen sollte. Und dass es Plots geben soll, hatte ich schon verstanden, die Art und Weise klingt so dargestellt natürlich besser. Von Organisationen... nun ja, man wird sehen, darauf muss man ja nun nicht noch weiter eingehen.
Allgemein finde ich einen Umzug, allein wegen der Ordnung, nicht dumm. Ich hätte ihn sonst vor einem halben Jahr nicht angesprochen. Dass ihr nun wieder nach Forumieren geht... nun gut, eure Sache. Auch darauf muss man ja nicht weiter eingehen.

Das Spielleitersystem macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn es mehr Spieler gibt, aber auch das ist eure Entscheidung. Ich schau mir das nun alles mal an, wenn es denn passiert.

*tief durchatmet* zuerst mal zu der Sache mit den Bewerbungen.
Ganz schlicht weg: Rechtschreibung und Grammatik. Nun wird Ren wahrscheinlich sagen, es geht um Spaß am Spiel und man soll doch nicht so engstirnig sein und jeden Rechtschreibfehler ankreiden. Ja, meinetwegen auch nur jeden zweiten. Ich weiß nicht wie die Bewertung zur Zeit läuft, ich hab zur Zeit keinen Char in der Bewerbung, aber es war mal so, dass ziemlich viel diskutiert wurde (also unter den Bewerbungen) was man denn nun dürfe und was nicht und überhaupt. Aber auf den blöde Kram, wie Rechtschreibung, sollte meiner Meinung nach auch etwas mehr geschaut werden. Da gibts auch keine Ausreden, es gibt z.B. www.duden.de und Rechtschreibprüfung für jeden Browser. Das übt nicht nur für RPG.
Ich gehör auch zu jenen, die eine elenlange Story hinschreiben können, aber das manchmal nicht soooo eng sehen. Aber wenn man konsequent drauf achtet, dann macht man irgendwann ganz von allein keine Fehler mehr.

Und nun, weil ich gerade in so guter Laune bin (zensieren könnt ihr ja hinterher immer noch) noch einmal zu Ren.
1) Es geht nicht darum jeden Naruto-Freak hier her zu lotsen, es geht um mehr Spieler und um mehr Vielfältigkeit an Charakteren. Was ist daran falsch? Deppen sind überall dabei, die wird es immer geben. Wenn man dann ne ordentlich QS (Qualitätssicherung) bei der BW und auch InGame hat, wo ist dann das Problem? Mehr Spieler = mehr Arbeit aber auch = mehr Spaß, vor allem, wenn diese Spieler regelmäßig schreiben und lange bleiben. Wie gesagt: Das Partnerforum, das ich erwähnte, ist dafür ein gutes Beispiel.
2) Schön, dass dich das Design nicht stört. Aber Neue schreckt es ab. D.h. die finden her, gehen aber zz (ziemlich zügig) wieder weg, oder melden sich erst gar nicht an. Sinn der Sache?!
3) Auch hier: Neue Leute brauchen Leitfäden, zumindest die meisten. Es gibt immer noch Menschen die das Hobby RPG neu für sich entdecken und sind froh, wenn sie Guides haben, die Ihnen den Sachverhalt erklären.
4) Kurz und knapp erklärt, das Punktesystem des OP-Rollenspielforums: Jedes Wort, in einem RPG Post, gibt 2000 Berry (hier wären es Ryo). Diese gehen auf das Konto des Chars. Mit diesen PUNKTEN kann sich der Spieler, für seinen Char, dann Techniken/Waffen/Berufe und ähnlicher ERKAUFEN. Je mehr Techniken, desto stärker wird der Char gewertet, es gibt jedoch einen Maximalwert, welcher sich mit aufstieg des Rangs erhöht. Sprich: Ein Seekadett KANN stärker sein als ein Obermaat, muss aber nicht. Diese Wertungen sind mit Levels zu vergleichen und von Pokemon weiß glaub ich jeder, dass die Level keine Absolutgarantie für einen Sieg sind.
5) Wie gesagt, erkaufen der Fähigkeiten und Techniken. Und dazu dann noch ein Trainingspost (oder mehrere) mit einer Gesamtlänge von 1000 Wörtern. Dadurch, dass das Training im RPG mit eingebunden ist, ist es für mich nachvollziehbar.
6) s. oben
7) Post des Monats: Gott bewahre, das ist der Punkt an dem ich gestern an die Decke gegangen bin. NEIN, es geht mir nicht um PREISGEILE FAMAFFEN (was auch immer FAMAFFEN sind). Was ist daran falsch, einen Anreiz zu schaffen, sich Mühe bei den Posts zu geben? Daran muss sich ja niemand beteiligen. Es gibt nen Thread, da kopiert jeder den Post rein, mit dem er sich beteiligen will und gut ist. Nur diese Posts werden bewertet. Preis sind übrigends nur ein paar Berry, aber es ist schön zu sehen, wenn man in der Qualität seiner Posts bestätigt wird. Nenn mir einen Menschen der Anerkennung abstoßend findet -.-
Beförderungen: Auch hier, du gehst von etwas aus, fragst aber nicht nach, obwohl du es offensichtlich missverstehst. Das ist die x-te Unterstellung! Ja, im OnePiece Forum wird es ähnlich gehandhabt, aber da hängen Rang und Alter auch weniger zusammen. Für das Naruto RPG müsste man es anpassen. So dass es zum Beispiel Neu-Genin, Geübter Genin, Erfahrener Genin, Alt-Genin gibt. Und natürlich auch die Möglichkeit zum Chunin zu werden. Aber eine Unterscheidung der Genins wäre evtl. mal hilfreich. Aber das würde wieder Veränderungen bedeuten und langsam kommt mir der Gedanke, dass du genau davor Angst hast. [Sarkasm]Weil es gerade ja auch so gut läuft. [/Sarkasm]


Zuletzt von Thorajou Reikazu am Fr Jan 18, 2013 3:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uchiha Takeo

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 05.10.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 14
Größe: 155cm
Besonderheiten: Sharingan 1.2Tomoe

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Fr Jan 18, 2013 1:24 am

*schaut sich den Text von Thorajou an*
Da brauch ich wohl nichts mehr zu sagen. Allmählich glaube ich echt der Staff will nichts neues einführen oder WENIGSTENS etwas einführen!!
ZU Forumieren, das ist ja mir links zu schaffen, da was zu programmieren. Wieso nehmen wir nicht einen anderen Anbieter, wo wir alles am Forum nach EIGENEN Belieben verändern können??? Ich würde das dann auch programmieren! Na wie siehts aus!?
Nach oben Nach unten
http://naruto-as.frei-forum.com/t692-die-supernovas-werden-gesuc
Ikazuchi Rai
♫ [Admin] ♫ Jônin ♫ Schamlose Verführung ♫ Schwertshinobi des Nebels ♫
♫ [Admin] ♫ Jônin ♫ Schamlose Verführung ♫ Schwertshinobi des Nebels ♫
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 23

Shinobi Steckbrief
Alter: 27 Jahre
Größe: 164 cm
Besonderheiten: Kuro Kaminari, Kiba

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Fr Jan 18, 2013 3:31 am

Reikazu, ich würd mich gern nochmal über Skype mit dir unterhalten, oder per PN.
Wir reden offenbar ständig aneinander vorbei und ich möchte nicht, dass du dich deswegen so arg aufregst.

Takeo, was dich angeht, fürchte ich eher, dass du nicht richtig liest, was wir schreiben.
Wir haben im Staff genügend Leute, die sich mit der Technik auskennen und würden dich deshalb bitten, deine ständige Eigenwerbung, die für das Thema hier völlig zweckfremd ist, zu unterlassen.
Nach oben Nach unten
Seien Shizuka

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Fr Jan 18, 2013 9:46 am

Also, ich weiß eigentlich gar nicht, ob ich überhaupt eine Meinung zum Umzug haben darf, da ich ziemlich lange inaktiv war, aber ich nehm mir mal die Freiheit mich zu äußern.

Also, ich wäre auch klar für einen Umzug. Vor allem mit WBBlite kann man sehr viel machen und sehr viel verbessern. Ich bin zwar nicht die größte Grafikerin von allen, könnte aber auf jeden Fall mit WBBlite umgehen, wäre auch dazu bereit vielleicht zu helfen, wenn es nötig ist. Ich kann die Foren installieren und wenn ich die Grafiken bekomme diese auch Einbauen (was mit WBBlite auf jeden Fall nen Zacken schwerer ist, als mit Forumieren!) und ein Design (+CSS, HTML) darauf abstimmen. Auch die meisten Hacks bekomm ich eingebaut.
Wenn ihr also Unterstützung oder einen Rat braucht, dann habe ich mit WBBlite Erfahrung.

Außerdem gibt es auch Foren, in denen man für sein eigenes Board werben kann. Da kann man zwar auch Forumieren Boards vorstellen, aber die sind da eigentlich eher ungern gesehen. Dadurch könnte man also einen ganzen Haufen User gewinnen.

Also sag ich nochmal abschließend: Ich bin 100%ig pro Umzug.
Nach oben Nach unten
Uchiha Takeo

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 05.10.12

Shinobi Steckbrief
Alter: 14
Größe: 155cm
Besonderheiten: Sharingan 1.2Tomoe

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Fr Jan 18, 2013 11:04 pm

Zitat :
Takeo, was dich angeht, fürchte ich eher, dass du nicht richtig liest, was wir schreiben.
Wir haben im Staff genügend Leute, die sich mit der Technik auskennen und würden dich deshalb bitten, deine ständige Eigenwerbung, die für das Thema hier völlig zweckfremd ist, zu unterlassen.
Warum sollte ich den Text nicht RICHTIG gelesen haben??
Ich baue kein eigenes Forum auf und werde euch, wenn ihr wollt gerne unterstützen.
Die Technik des FOrumierens kann ja auch jeder programmieren. Kein wunder, dass ihr genügend Leute da habt!
Nach oben Nach unten
http://naruto-as.frei-forum.com/t692-die-supernovas-werden-gesuc
Senju Akira
Jônin des Senju Clan's
Jônin des Senju Clan's
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 26
Ort : Konohagakure

Shinobi Steckbrief
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,85m
Besonderheiten: Mokuton • Supporter

BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   Do Jan 24, 2013 5:37 am

Ich habe mir mal einige Posts durchgelesen. Viele schöne Ideen und viel angebotene Hilfe. Ich denke aber, dass relativ viel davon ausgeschlagen wird. Der Staff hat, soweit ich es sehe, ein Team und wenn sie Hilfe brauchen, werden sie wohl auf die Personen zukommen und man braucht nicht mehrere Male hier zu schreiben, dass man ja programmieren könnte fürs Forum. Ist nicht böse gemeint, aber was will man denn für Forum programmieren? O.o
Im Forum wird konfiguriert und nichts programmiert. Mag jetzt nach klugscheiserei klingen, aber ist ja letztlich so.
Neues Design & Co. empfinde ich als eine gute Idee, aber bevor man auf einen anderen Forenanbieter geht, sollte doch geschaut werden, ins der lieben Mühe wert ist. Schön wenn man mehr machen kann, aber das bedeutet mehr Arbeit, die Zeit kostet und die kann sinnvoller wo anders investiert werden, zumindest in den meisten Fällen.


Wie auch immer denke auch ich, dass das Thema geschlossen werden kann, da nun schon eine längere Zeit keine Stimmen mehr gekommen sind. Aus eine Stimme gegen einen Umzug kommen 4 für einen Umzug. Auch in demokratischen Kreisen ist das ein eindeutiges Ergebnis.

Tschautschau Eternalsage, heißt es wohl dann.
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com/t272-senju-akiras-jut
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fragerunde zum Forenumzug   

Nach oben Nach unten
 
Fragerunde zum Forenumzug
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Fragerunde der Magie (was ihr schon immer wissen wolltet^^)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Out of Topic :: Archiv-
Gehe zu: