Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Yami Keiosu [ZA | Nukenin]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Do Okt 04, 2012 4:33 am

Yami

Keiosu

Charakter Steckbrief




» Persönliches



Bild:


Aussehen:

„Beurteile mich besser nach meinem Aussehen. Dann lebst du länger.“

Beginnen wir mit den Augen, denn diese sind es, welche das Mitglied des Yami-Clans immerhin ausmachen. Seine schwarzen Augen sind besonders tief und verleihen Keiosu einen äußerst düsteren Look. Hinzu kommen seine schwarzen Haare, die er von der Länge her bis zum Nacken und über die Ohren wachsen lässt. Seine Stirn ist ebenfalls bedeckt, doch dort enden die Haare, denn Keiosu lässt sie nicht ins restliche Gesicht fallen. Lediglich einige längere Strähnen des schwarzen Haares fallen ihm über das Gesicht, doch entweder liegen sie so, dass seine Sicht nicht beeinträchtigt wird oder er schiebt sie selbstständig aus dem Gesicht heraus.
Diese Faktoren verleihen dem Gesicht etwas äußerst kühles, was dadurch verstärkt wird, dass seine Gesichtszüge äußerst hart und markant sind.
Mit 1,88 m Größe ist er auch nicht besonders klein. Betrachtet man lediglich seinen Körper, so würde man diesen von der Statur her als schlicht durchschnittlich bezeichnen. Keiosu hat nicht viel Körperfett, aber auch kaum Muskeln auf seinem Körper. Über diesem Körper trägt er stets schwarze Kleidung, denn diese unterstützt seine Clantalente am Besten. Charakteristisch sind seine schwarze Jacke mit hohem Kragen und die dunkle Jeanshose. Diese bietet keinen Platz für Ninjawerkzeuge, da er diese ohnehin nicht benötigt. Lediglich die Jacke hat einige Innentaschen, in denen er sorgsam einige Schriftrollen verstaut. Die schwarze Kleidung ist aber mehr zweckmäßig als eine Stilfrage,. „Außer Dienst“ kann es durchaus vorkommen ihn in hellerer Kleidung vorzufinden.
Keiosu trägt auch meist einige Accessoires an sich. Er trägt viele Anhänger um seinen Hals, und von Tag zu Tag unterschiedliche; konstant ist aber die schwarze Kette mit dem schwarzen Kreuz daran. Andere Motive sind ein Schlüssel und eine Krone, welche beide auch häufig an ihm zu sehen sind.
Ein weiterer Blickfänger ist das Tattoo auf seiner linken Schulter. Eigentlich sind es zwei Tattos: Zweimal dasselbe rote X, beide untereinander.


Name: Yami


Vorname: Keisou, nennt sich aber meistens Kira und stellt sich häufig auch so vor


Alter: 29


Geschlecht: männlich


Rang: S-Rang-Nukenin, wird ingame Oni Jigoku beitreten


Geburtsort: Hi no Kuni, in einem kleinen, unbekannten Dorf


Wohnort: Kumogakure/Reisend


Familie:
Sai Yami:
Das 66 Jahre alte Ratsmitglied ist Keiousus Vater und gleichzeitig der Mann, der ihm viele seiner Techniken beigebracht hat.
Die beiden haben kein besonders inniges Verhältnis, sondern eher ein neutrales.

Sakura Yami:
Sie ist die Mutter der Zwillinge, bei der Geburt jedoch verstorben. Daher hat er sie nie kennen gelernt, weiß jedoch, dass sie kein ursprüngliches Mitglied des Yami-Clans war.

Hara Yami:
Hara ist Sais neue Frau, mit der er auch ein Kind hat. Eine besondere Bindung oder Beziehung hat Keiosu nie zu ihr gepflegt.

Kuro Yami:

Er ist sein aufbrausender und aktiver Zwillingsbruder. Er ist nahezu das Gegenteil zu dem ruhigen Keiosu, aber trotzdem verstehen sich die beiden blind. Keiosu würde alles für ihn tun.

Noru Yami:

Sie ist die kleine Schwester von Keiosu, doch da sie spät geboren wurde, hat er sie kaum kennen gelernt.

Ken Yami:
Kurzum: Ken ist an sich ein uneheliches Kind von Sai, was jedoch in der Familie verheimlicht wird. Lediglich Kuro und Keiosu wissen davon, Hara nicht. Keiosu sieht ihn dennoch als Mitglied der Familie an, im Gegensatz zum Rest des Clans.

Ryuuzaki Yami:
Großcousin von Keiosu. Er ist Nukenin und nahm Keiosu auf eine Reise mit. Keiosu respektiert ihn sehr.

Anran Yami:
Sais Bruder und damit Keiosus Onkel. Er hat keine Frau und damit auch keine Kinder, ist also allein stehend.


Clan: Yami-Clan



» Fähigkeiten



Chakraelement:

Wie jeder Yami besitzt er das Yuuton des Yami-Clans.

Im Laufe der Zeit eignete sich Keiosu jedoch zusätzlich auch das Raiton-Element an.


Stärken:
  • Ninjutsu
  • Medic-Jutsus
  • Geschwindigkeit
  • Chakra
  • Intelligenz/Taktik


Schon immer war Keiousu auf wirkungsvolle Ninjutsu konzentriert. Diejenigen, die ihm sein Clan lehrte, beherrscht er nahezu perfekt. Gleichzeitig jedoch lernte er in seiner Ausbildung viele Medic-Jutsu, aus dem Antrieb heraus seine Kameraden, vor allem seinen Bruder, zu schützen.
Körperlich bringt Keiosu eine hohe Geschwindigkeit mit, gepaart mit einer großen Menge an Chakra, sodass er selten in Situationen kommt, in denen ihm das Chakra ausgeht.
Wenn es darum geht, den Gegner mit einer gezielten Taktik in Verlegenheit zu bringen, oder seine Schwächen zu analysieren, macht man ihm ebenfalls selten etwas vor. Keiosu setzt auf Überlegenheit, statt auf brutale Gewalt.


Schwächen:
  • Taijutsu
  • Selbstüberschätzung
  • Lichtempfindlichkeit
  • Waffenschwäche
  • Stärke
  • Langsame Wundheilung


Im direkten Nahkampf war Keiosu schon immer eine Niete. Sowohl im Taijutsu als auch im Kenjutsu gewinnt er keinen Blumentopf. Mit seinen Fäusten richtet er keinen Schaden an und mit einer Waffe verletzt er sich im schlimmsten Fall selbst.
Auch mit den herkömmlichen Ninjawerkzeugen, wie mit Kunai und Shuriken, aber auch allgemein mit Waffen kann Keiosu nicht wirklich umgehen, da es anfangs nicht geklappt hat und er später keine Motivation hatte es zu lernen.
Ein anderer Unterbereich der Ninjutsus liegt ihm gar nicht, und das ist der Bereich der Fuinjutsus. Als Ninjutsuka versuchte er auch hier erfolgreich zu werden, doch schnell stellte er fest, dass dieser Bereich nichts für ihn ist.
Körperliche Kraft ist bei ihm auch nicht wirklich vorhanden. Er setzt viel eher auf die Kraft seiner Jutsus, als auf die seines Körpers, sodass er sie nie wirklich trainierte.
Die langsame Wundheilung ist der Grund dafür, dass Keiosu Medic-Ninja wurde. Denn früh stellten er und seine Lehrer fest, dass seine Wunden äußerst langsam heilten, was selbst kleinere Wunden durch die Gefahr der Infektion gefährlich für ihn machen.
Offensichtlich vertragen Keiosus Augen auch weniger Licht als andere. Ist es taghell, also scheint die Sonne am wolkenlosen Himmel, dann sieht er viel schlechter als andere. Außerdem wird er dadurch schnell durch Raiton-Jutsus geblendet, auch durch seine eigenen.
Weiterhin neigt Keiosu zu einer gewissen Selbstüberschätzung. Am Anfang eines Kampfes ist wenig von Taktik oder ähnlichen Dingen zu spüren, da er erst einmal der Überzeugung ist niemand könne ihm das Wasser reichen. So lässt er sich dann auch gern zu gefährlichen Manövern hinreißen.
Eine interessante Schwäche stellt sein Bruder dar: Ist dieser in Gefahr, so würde Keiosu nicht zögern alles zu tun diesen Angriff aufzuhalten. Auch wenn das bedeuten würde in ein offenes Messer zu springen.



Spezialausbildung:
Keiosu ist zum Medic-Nin ausgebildet worden und hat darin eine gewisse Meisterschaft erlangt. Kaum eine Wunde oder Verletzung kann er nicht heilen. Dies liegt an seiner Ausbildung, die sieben Jahre angedauert hat.
Als hochrangiger Shinobi hat natürlich auch er einen Kuchiyose-Vertrag abgeschlossen, und zwar mit der Krähen-Familie. Auch hier ist er äußerst begabt, sodass er befähigt ist einige der Mitglieder der Familie zu beschwören. Zudem hat er eine gute Beziehung zu ihren Mitgliedern.


Ausrüstung:
- Schriftrolle mit den gesamten Clanjutsus
- Schriftrolle für Erste-Hilfe-Set
Inhalt:
 
- Schriftrolle für Zelt und andere Gegenstände, die er zum Leben braucht
Inhalt:
 
- Schriftrolle mit dem Kuchiyose-Pakt



» Charakter



Charakter:
„Mitten wir im Leben sind von dem Tod umfangen.“

Auch bei denjenigen, die Leid, Blut, und Zerstörungen, gibt es Unterschiede. Nicht alle sind einfach „böse“, nicht alle haben dieselben Beweggründe.
Keiosu hat früh erkannt, dass das Leben für ihn nicht das ist, was es für andere ist. Leid und Kummer über den Tod seiner Mutter, Einsamkeit ob der Wut seines Vaters, der nicht akzeptieren konnte, dass seine Frau bei der Geburt starb.
Werte und Normen, all diese Dinge verloren ihre Bedeutung für Keiosu, und so ist es noch heute. Die Regeln, die die Welt vorgeben, verabscheut er, und er legt alles daran zu beweisen, dass die Werte dieser Welt keine Existenzberechtigung mehr haben.
Es gab also kein einschneidendes Ereignis, keinen Wendepunkt, der dafür gesorgt hat, dass Keiosu so wird, sondern er entwickelte sich schon von klein auf so.
Die einzige Zuneigung, die er fühlt, ist die zu seinem Bruder. Dieser ist ein wichtiger Teil seines Lebens, und ohne ihn könnte er sich das Leben als Nuke und das Leben allgemein vermutlich nicht vorstellen. Andere Gefühle kann er nur schwer fassen oder gar fühlen, da er sich angewöhnt hat Gefühle hinten anzustellen. Er akzeptiert die Existenz von Gefühlen jedoch vollkommen und verabscheut seine eigenen Gefühle nicht, solange diese ihn nicht behindern. Die Akzeptanz, dass Gefühle notwendig und unabdingbar sind, sorgt bei ihm für eine größere Kontrolle über sie.
Keiosu hat keine wirklichen anderen Interessen außer dem Chaos, und zu diesem Zweck trainiert er ständig, um in der Lage zu sein jegliche Shinobi aller Dörfer zu übertreffen, um sie gegeneinander aufzuspielen. Er wählt seinen Weg der Zerstörung mit Bedacht, nicht mit den Muskeln, und so will er einen Masterplan entwickeln, der zur Folge hat, dass die bekannte Welt in Schutt und Asche liegt.
Zu diesem Zweck ist es sein Ziel eine Organisation von Nukenin zu gründen, die er nach Belieben einsetzen kann. Ohne die Einsicht, dass sie zu zweit nichts ausrichten können, wäre er nicht so weit. Eine andere akzeptable Lösung für dieses Problem wäre einer Organisation beizutreten, doch da die letzte ihm bekannte Organisation vernichtet wurde, fällt das vorerst raus.
Keiosu ist sich nicht einmal sicher, was er tun will, wenn die Welt im Chaos versunken ist, aber er strebt nicht solche Ziele wie die Weltherrschaft an. Vielleicht schafft er die Welt danach nach seinen Vorstellungen und überlässt sie dann sich selbst, aber so weit will Keiosu noch nicht denken. Es könnte genauso gut sein, dass er dann doch herrschen will, wenn er denn Gefallen daran findet. Keiosu ist nämlich alles andere als dumm. Er war schon immer derjenige mit dem meisten Verstand aus der Familie. Deswegen stellt er sich auch meist unter falschem Namen vor: Um unerkannt zu bleiben.
Der Clan ist ihm fast so wichtig wie sein Bruder, jedoch geht es hierbei eher um das hinterlassene Erbe. Er will die Fähigkeiten zur Perfektion treiben, und am liebsten Clanoberhaupt werden, um alle Mitglieder an seinem Feldzug teil zu haben. Im Rat des Clans sitzt er ja, anders als sein Bruder, schon.


Vorlieben:
Keiosu hat nicht viele Vorlieben, und diese wenigen beschränken sich auf bestimmte, thematische Themengebiete. Da wäre zum einen seine Vorliebe für das Chaos. Diese resultiert aus seinen Zielen, und gleichzeitig folgt aus dieser Vorliebe ein Hang zur Gewalt und Unruhestiftung. Was noch dazu gehört, ist, dass er gerne andere Personen zur Weißglut bringt, egal auf welche Weise. Ist jemand seinetwegen wütend, freut er sich darüber und fährt damit vor. Sobald er herausgefunden hat, womit man bestimmte Personen ärgern kann, behält er sich das und setzt dies über lange Zeit vor.
Gleichzeitig ist ihm sein Clan sehr wichtig, auch wenn er das selten zugibt, da sein Clan auch seinen Vater umfasst und das Verhältnis der beiden nicht sonderlich gut ist.
Was Keiosu außerdem noch mag, ist seine eigene Stärke oder Macht. Je stärker und gefährlicher er ist, desto zufriedener fühlt er sich.


Abneigungen:
Negiert man Keiosus Vorlieben, kommt man zwangsweise zu seinen Abneigungen. Er verabscheut jegliche Form der in den Dörfern vermittelten Werte. Friede, Ruhe, Ordnung, all das ist seiner Meinung nach nur Schein und daher abscheulich. Vor allem die großen Dörfer Yukigakure, Konohagakure und Kumogakure erzielen seinen Hass, ebenso ihre Oberhäupter.
Hinzu kommt die Abneigung zur eigenen Schwäche, wenn sie denn auftritt. Stellt er fest, dass seine Fähigkeiten an einem bestimmten Punkt nicht ausreichen oder gar versagen, trifft ihn das hart, auch wenn man es ihm nicht ansieht.
Als Schwäche empfindet er es auch, wenn andere Personen die Oberhand über seine Gefühle gewinnen. Anders gesagt: er kann es nicht leiden, wenn man ihn mit Worten oder Taten emotional anrührt.

Auftreten:
Keiosus Auftreten ist geprägt von einer arroganten Selbstsicherheit. Er weiß, was er kann und ignoriert das, wozu er nicht fähig ist. Abgesehen von diesen Eigenschaften ist es jedoch schwer in seiner Mimik und Gestik irgendetwas abzulesen, denn egal, ob er wütend oder fröhlich ist, der Gesichtsausdruck bleibt meist derselbe.
Diese natürliche Lockerheit bringt viele aus dem Konzept, denn auch in Kämpfen – oder gar im Angesicht des sicheren Todes – würde er niemals seine Fassade bröckeln lassen.
Da er sich nicht gern unterordnet, behandelt er andere (vor allem Fremde) zumeist von oben herab. Lediglich bei Personen, die seinen Respekt verdient haben, macht er eine Ausnahme.
Ist sein Bruder in der Nähe, überlässt er ihm das hauptsächliche Auftreten, da er sich dann lieber im Hintergrund aufhält. Merkt er aber, dass es kritisch wird und ein Gespräch o.ä. Kuro über den Kopf wächst, so übernimmt er die Zügel. Da er aber in letzter Zeit ohnehin meist allein reist, erübrigt sich das. Keiosu handelt, wenn er es für nötig hält, nicht, wenn er dazu genötigt wird.
Keiosu hat zudem die Angewohnheit Frauen, die er trifft, mithilfe von verführerischen Aussagen und mithilfe seines Aussehens aus dem Konzept zu bringen. Er tut das nicht, weil er es nötig hätte, sondern weil es ihm Spass macht zu sehen, wie junge, selbstbewusste Frauen bei sowas aus dem Gleichgewicht geraten. Wenn eine dieser Aktionen schief geht und er dafür kassiert, dann war es für ihn ebenfalls unterhaltsam.


Besonderheiten:
Keiosu besitzt das Yorugan, das Doujutsu des Yami-Clans. Damit kann er im Dunkeln gut sehen, gleichzeitig hat er Zugang zu den mächtigen Techniken des Yuuton, der Finsternisfreisetzung des Yami-Clans.



» Biographisches



Wichtige Daten:

0 Jahre: Geburt
In einem kleinen Dorf des Feuerreiches wurden er und sein Zwillingsbruder geboren. Wegen der anstrengenden Geburt kam ihre Mutter dabei um. Aufgrund dieses Vorfalles nannte sein Vater ihn Keiosu und seinen Bruder Kuro.
5 Jahre: Beginn des selbstständigen Trainings
Um seinem Vater zu entfliehen, beginnt Keiosu zusammen mit seinem Bruder zu trainieren. Schon früh hatte sich Keiosu entschieden ein Shinobi zu werden. Schnell zeigt sich, dass die Brüder unterschiedlicher nicht sein können: Kuro setzt auf Kraft, Keiosu auf Geschwindigkeit; Kuro auf Waffen, Keiosu auf sein Chakra.
9 Jahre: Kumogakure und die Akademie
Der Clan lässt sich nach langer Nomadie in Kumogakure nieder, und so wird auch dieses Dorf zu seiner ersten, richtigen Heimat. Gleichzeitig tritt er – mit bereits beachtlichen Fähigkeiten – der Akademie bei. Fortan sollte er die richtigen Grundlagen der Ninjawelt kennenlernen, aber gleichzeitig auch ihre größten Schwächen.
11 Jahre: Ernennung zum Genin
Äußerst früh, nach schon zwei Jahren, besteht Keiosu die Prüfung der Akademie und wird in den Rang eines Genin erhoben, zusammen mit seinem Bruder Kuro. Unglücklicherweise trennt man die beiden bei der Teameinteilung.
12 Jahre: Beginn der Medic-Ausbildung
Nur sechs Monate später beginnt Keiosu eine Medic-Ausbildung. Der Grund: Auf einer Mission verletzte sich Keiosu und die Wunde schmerzte und blieb lange offen, da seine Wundheilung offenbar verlangsamt schien. Seine Sensei Haruka schloss auf eine Art Genkrankheit, und Keiosu beschloss zu lernen, wie er sich und andere heilen konnte.
14 Jahre: Die Chuunin-Auswahlprüfung
Keiosu tritt zur Prüfung an und bringt den ersten Teil erfolgreich hinter sich. Daraufhin erklimmt er den hohen Berg Makkuro, auf dem laut seinem Vater die mächtige Kuchiyose-Familie der Krähen lebt. Oben angekommen schließt er ein Vertrag mit ihnen. Mit ihrer Hilfe schlägt er jeden seiner Gegner während der Prüfung, bis er im Finale auf seinen Bruder trifft. Dort gibt er auf. Dennoch, oder gerade deswegen, wird er und nicht sein Bruder zum Chuunin ernannt.
15 Jahre: Hartes Training
Drei Jahre nach dem Beginn der Medic-Ausbildung hat Keiosu die Grundlagen gemeistert und ist noch weit entfernt davon ein Medic-Nin zu werden. Kuro wird in diesem Jahr zum Chuunin ernannt und zusammen beginnen die beiden ein hartes Training, um ihre Clanfähigkeiten zu meistern. Jedes Mal, wenn einer der beiden dem Tode nahe ist, heilt Keiosu so gut es geht den Großteil der Wunden. Denn nebenbei perfektioniert er seine medizinischen Fähigkeiten.
17 Jahre: Reise
Keiosu wird auf eine Reise mitgenommen. Ein Mitglied des Yami-Clans, der gleichzeitig wegen Mordes und Diebstahl ein Nukenin ist, hat dies arrangiert und zeigt ihm die Welt. Während der einjährigen Reise lernt Keiosu die anderen Grausamkeiten der Welt kennen: Lüge, Schein, vermeintlicher Frieden. Und er lernt das Chaos zu schätzen. Am Ende der Reise erweckt er das Raiton-Element.
18 Jahre: Medic-Ausbildung, der Abschluss
Nach der Reise ist Keiosu ein anderer. Er ist sich sicher, dass seine Zukunft nicht darin liegt dem Dorf brav zu dienen. Sein Hass gegen die Oberhäupter und ihre Normen wird von Tag zu Tag stärker, und um seinem Ziel näher zu kommen, nutzt er die nächste Zeit, um seine Ausbildung abzuschließen. Am Ende schließlich gibt es kaum eine Krankheit oder Verletzung, die der junge Yami nicht heilen kann.
19 Jahre: Jonin und Mord
Kurz nachdem er zum Jonin ernannt wird, trifft Keiosu auf einer Mission auf einen politischen Auftraggeber, der für seine Vetternwirtschaft bekannt ist. Keiosu tötet ihn; der Fall ist bis heute ungeklärt.
21 Jahre: Flucht
Keiosu Yami verlässt das Dorf, um eine bessere Existenz und Zukunft zu suchen. Er sucht nach einer Möglichkeit die veralteten Werte und Lebensweisen zu vernichten. Das Chaos ist sein einziges Ziel. Zu diesem Zweck beginnt er diejenigen zu töten, die halbwegs wichtige Stellen bekleiden. Daher wird er zum B-Rang-Nukenin erklärt. Er merkt jedoch, wie schwach er im Vergleich zu der gesamten Macht der einzelnen Dörfer ist.
22 Jahre: Untertauchen
Keiosu verschwindet, nachdem er einen Lord aus Yu no Kuni umbrachte und so ein ganzes Dorf ins heillose Chaos stürzt; niemand hört von ihm. Keiosu wird vorläufig zum A-Rang-Nukenin erklärt. Er sucht Unterschlupf auf dem Makkuro-Berg, der Heimat der mächtigen Kuchiyose. Sechs Jahre lang trainiert und verbessert er dort seine Fähigkeiten, auch im Hinblick auf seine Kuchiyose-Kombinationen. Da er in dieser Zeit nichts von sich hören lässt, wird er zum Missing-Nin heruntergestuft.
28 Jahre: Treffen mit seinem Bruder
Nach seiner Auszeit kehrt Keiosu gestählt und stärker denn je zurück. Er trifft auf seinen Bruder, welcher ebenfalls stark an Kraft zugelegt hat. Im folgenden arbeitete Keiosu einen Plan aus, um sein Ziel – das Chaos – zu erreichen. Zusammen mit seinem Bruder begeht er einige Verbrechen, um zu beweisen, dass er wieder da ist. Mord, Diebstahl, Demagoge, Brandstiftung. Er erhält den Rang eines S-Nukenin für den Mord an einem Daimyo.
29 Jahre: RPG-Start
Das Jetzt. Wird Keiosu seine Ziele verwirklichen können?

Ziel:
Manche wollen die Welt einfach nur brennen sehen. Und zu dieser Sorte Personen gehört der Yami. Zusammen mit seinem Bruder will er die gesamte Shinobi-Welt ins Chaos stürzen.


Schreibprobe: Siehe Hôzuki Suiryu's Bewerbung oder eine seiner diversen Posts.






Zuletzt von Yami Keiosu am Mo Okt 29, 2012 9:12 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Do Okt 04, 2012 4:33 am

Der Steckbrief ist fertig und kann zerhackstückelt werden Wink
LG
Nach oben Nach unten
Hôzuki Suiryu
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 23
Ort : NRW

Shinobi Steckbrief
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,83 m
Besonderheiten: Hôzuki

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   So Okt 14, 2012 6:25 am

10 Tage später frage ich mal nach meiner Rückkehr, wie es aussieht? Smile Wurde es nur ausgelassen, weil ich weg bin oder weil keine Zeit da war?
LG
Nach oben Nach unten
Fudo Kano
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
avatar

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 28
Ort : Lübeck

Shinobi Steckbrief
Alter: 23 Jahre alt
Größe: 188 cm
Besonderheiten: Hat so seine Probleme mit dem Leben

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   So Okt 14, 2012 11:46 pm

Tut mir leid. Ich werde mich der BW gerne annehmen. Du hast deine Bewertung bis spätestens morgen 12:30 Uhr ^^ Nur komm ich gerade nicht ganz hinterher^^°
Nach oben Nach unten
http://maidcafelotos.funpic.de/index.php
Hôzuki Suiryu
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 23
Ort : NRW

Shinobi Steckbrief
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,83 m
Besonderheiten: Hôzuki

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 15, 2012 4:01 am

Alles klar, dann bin ich beruhigt. Ich kann immer warten, solange ich weiß, dass noch etwas passiert oder jemand dran ist ^^
LG
Nach oben Nach unten
Fudo Kano
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
avatar

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 28
Ort : Lübeck

Shinobi Steckbrief
Alter: 23 Jahre alt
Größe: 188 cm
Besonderheiten: Hat so seine Probleme mit dem Leben

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 15, 2012 8:28 pm

so dann wollen wir mal

1.)
Bitte die Familie ein wenig mehr ausschmücken, oder einen Verweis auf die Clanbw machen.

2.)
Die Clanbw, bitte verlinken.

3.)
Das Inventar bitte ausschreiben. Was hast du z.B. in der Medizinschriftrolle?

4.)
Kannst du bitte deine Schreibprobe verlinken? Dies ist eine Kannsache, um sie schneller zu finden und sich nicht druch 1000 verschiedene Bws zu kämpfen.


Ansonsten finde ich es sehr gut, was du hier niedergeschrieben hast ^^

LG

Kano
Nach oben Nach unten
http://maidcafelotos.funpic.de/index.php
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 16, 2012 3:08 am

1.) So besser? Smile

2.) Wenn man die einfachsten Sachen vergisst Very Happy

3.) Done

4.) Kann ich machen, habe ich gemacht. Sogar zwei Very Happy

LG
Nach oben Nach unten
Fudo Kano
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
[Mod] Tokubetsu Jônin | weltfremder Shinobi
avatar

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 28
Ort : Lübeck

Shinobi Steckbrief
Alter: 23 Jahre alt
Größe: 188 cm
Besonderheiten: Hat so seine Probleme mit dem Leben

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 16, 2012 3:14 am

Ich danke dir für die Änderungen und du bekommst von mir dein angenommen
Nach oben Nach unten
http://maidcafelotos.funpic.de/index.php
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mi Okt 17, 2012 2:19 am

Hittotsu

Zitat :
Kenjutsu
Fuinjutsu

Ken-Jutsu ist Nebenbereich von Tai-Jutsu und Fûin-Jutsu ist Nebenbereich von Nin-Jutsu. Solang dein Chara keines dieser beiden praktiziert bzw. sich darauf spezialisieren will zählt das nicht als Schwäche. Und das gilt für das Wollen, nicht für wollte (wie beim Fûin). Außerdem hat dein Charakter eine Nin-Jutsu Stärke und ich sehe bei den Wichtigen Daten auch nirgendwo dass er eine solche Ausbildung anfangen wollte oder Ähnliches aber in den Schwächen steht dass er versuchte damit erfolgreich zu werden.

Futatsu

Vorlieben und Abneigungen sind mir iwie zu unausführlich bzw. undetailiert für einen S-Rang Nukenin. S-Rang, das ist ca. ANBU-Captain Niveau ^^
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mi Okt 17, 2012 5:16 am

Zum ersten... Punkt?
Ich versteh nicht ganz, was du sagen willst. Dann müsste ich Medic-Jutsus auch nicht aufführen etc. GIbt es deswegen jetzt ein Ungleichgewicht oder geht es hier um Formalitäten? Ich kann deiner Kritik zudem nicht entnehmen, was ich tun soll. Rausnehmen? Abändern? Irgendwas in der Geschichte ändern?
Bitte drück dich etwas klarer aus Smile
Danke.

Zum zweiten Punkt: Ich habe was hinzugefügt, aber nicht viel. Dem Charakter oder vor allem den Vorlieben ist zu entnehmen, dass er wenig hat. Das gehört zu ihm dazu. Wenn jetzt aber auf Teufel komm raus weitere verlangt werden, werde ich wohl krampfhaft welche suchen müssen Wink
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mi Okt 17, 2012 9:58 am

Beim 1. Punkt wollt ich ausdrücken dass dein Chara kein Schwert besitzt und somit nichtmal was mit Ken-Jutsu was am Hut hat. Das selbe zählt für Fûin Jutsu. Also ersetzen ^^
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   So Okt 21, 2012 11:18 pm

Beim Fuinjutsu kann ich das nachvollziehen, beim Kenjutsu nicht. Immerhin hat er in der Vergangenheit herausgefunden, dass er es nicht kann. Er hat es ja nicht einfach nicht trainiert.
Habe jedenfalls Fuinjutsu durch eine andere Schwäche ersetzt, es aber trotzdem im Text drin stehen lassen.
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 23, 2012 4:21 am

Gerade weil er sich damit nie befasst hat ist es keine Schwäche.. wie gesagt ist es kein Pflichtbereich. Somit muss es auch nicht jeder können ^^ Und außerdem hat dein Chara noch Tai-Jutsu als Stärke und erfüllt somit eine große Voraussetzung um wenigstens etwas mit Schwertern anfangen zu können. Daher ersetzen ^^ Momentan hast du 5 Stärken und 5 Schwächen, 4 von den Schwächen sind im Kampf relevant, langsame Wundheilung eher nach dem Kampf. Schließlich heilen auch mit normaler Wundheilung nicht mal kleinere Schnittwunden ^^
Nach oben Nach unten
Hôzuki Suiryu
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
Shiruma | Hôzuki | Der Alptraum aus dem Wasser
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 23
Ort : NRW

Shinobi Steckbrief
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,83 m
Besonderheiten: Hôzuki

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 23, 2012 5:21 am

Wo steht, dass er sich damit nie befasste?
Außerdem hast du einen fatalen Fehler begannen: Taijutsu ist ganz offensichtlich eine Schwäche, weswegen Veranlagungen zum Kenjutsu nicht bestehen müssen.
Dann zur langsamen Wundheilung, die defnitiv im Kampf relevant ist, denn eine große Wunde kann so schnell zum Verhängnis werden. Bilden sich nämlich die zur Heilung essentiellen Blutkörperchen nicht schnell genug, so blutet die Wunde viel länger; Infektionen sind wahrscheinlich (was natürlich erst später schlimm wird), aber eine stärker blutende Wunde ist definitiv kampfrelevant.
Desweiteren würde ich Medic-Jutsu dann in diesem Fall auch nicht als kampfrelevant sehen, denn in einem Kampf bleibt selten die Zeit sich zu heilen. Das ist eher in größeren Gefechten der Fall, aber dann supportet man ja auch und kämpft nicht selbst.
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 23, 2012 9:44 am

~facepalm~ Ich könnte schwören das wäre bei Stärken gewesen.. naja in dem Fall ist das Argument invalide, tut mir Leid.

Das Problem ist ja dass nirgendwo steht dass er sich nicht befasste.. sondern steht nirgendwo dass er sich damit befasst hätte und selbst wenn, es geht wie gesagt ums Präsens.. wenn er sich also nicht mehr damit befasst zählt es nicht als Stärke, wie gesagt: Es ist ein Nebenbereich mit dem er sich eben nicht befasst oder der Art.

Und falsch gesehen: Langsame Wundheilung heißt nicht dass man mehr blutet, sondern nur dass die Wunden langsamer heilen (wie der Name sagt)... es bildet sich trotzdem Schorf, die Wunde tut zwar weh und heilt sehr langsam wenn überhaupt aber welche große Wunde tut das nicht? Und außerdem gibts ja in Naruto die netten Blutpilchen ^^ Und "Ich hab aber keine" zählt auch nicht, denn die kann man inRPG auch erlangen und generell kann man die Schwäche durch geschicktes Play leicht überwinden. Ich mein, wärst du jetzt kein Medic-Nin machen würdest wäre das ganze mehr oder weniger gegessen, aber du hast dann jede Möglichkeit die Schwäche zu überwinden.

Medic-Jutsu sind eben doch kampfrelevant. Denn 1.) Kennt man als Medic-Nin Nervenpunkte, Muskelansätze, empfindliche Stellen und so weiter... 2.) Und wie man Zeit hat, das nennt sich dann Hit & Run Taktik... 3.) Wie du schon sagst: Es supportet, stärkeres bzw. gesünderes (oder whatever) Team = mehr Gewinnchancen
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 29, 2012 6:05 am

Uchiha Kaze schrieb:

Und falsch gesehen: Langsame Wundheilung heißt nicht dass man mehr blutet, sondern nur dass die Wunden langsamer heilen (wie der Name sagt)... es bildet sich trotzdem Schorf, die Wunde tut zwar weh und heilt sehr langsam wenn überhaupt aber welche große Wunde tut das nicht? Und außerdem gibts ja in Naruto die netten Blutpilchen ^^ Und "Ich hab aber keine" zählt auch nicht, denn die kann man inRPG auch erlangen und generell kann man die Schwäche durch geschicktes Play leicht überwinden. Ich mein, wärst du jetzt kein Medic-Nin machen würdest wäre das ganze mehr oder weniger gegessen, aber du hast dann jede Möglichkeit die Schwäche zu überwinden.

Es gibt viele verschiedene Arten von fehlerhaften Wundheilung. Aber ich akzeptier das meinetwegen mal so.
Dennoch find ichs affig das Gleichgewicht jetzt so nicht anzuerkennen. Fünf kampfrelevante Stärken, von denen eine stark rpg-abhängig ist, und wie ein Gegner rpgt. Auf der anderen Seite 4 kampfrelevante Schwächen und eine, die vielleicht nicht kampfrelevant ist, aber dennoch meinen Chara stark einschränkt.
Ich glaube einfach, dass es nicht immer darauf ankommt Stärken und Schwächen auf ihre Kampfrelevanz zu prüfen. Es geht um einen Ausgleich, also eine faire Mischung. Meiner Meinung nach ist das bei mir erreicht, und notfalls würde ich da auch noch andere Mods/Admins konsultieren. Nicht, um deine Meinung infrage zu stellen, sondern um mir andere Sichtweisen anzuhören, sodass ich das ein wenig besser nachvollziehen kann.
Nach deiner "Rechenweise" würde es aber sogar reichen irgendeine kleine Schwäche einzufügen, die vielleicht nicht mal kampfrelevant wäre, damit ein "Ausgleich" entsteht. Und das kann ich grad nicht verstehen.
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 29, 2012 7:34 am

Nein, nach meiner.. "Rechenweise"... wie du sie nennst würde es nicht reichen o.o

und mit der Wundheilung hab ich ja kein Problem. Würdest du nur das Ken-Jutsu ersetzen da dein Chara damit nichts am Hut hat hättest du schon längst dein angenommen ^^ Ich habe dir nur aufgezählt warum das jetzt noch nicht ausgeglichen ist weil wenn ich jetzt die Wundheilung mitzähle wären es 5 Schwächen.

Ja es gibt verschieden Arten von fehlerhaften Wundheilungen, aber du hast diese Art in der BW nicht runtergeschrieben. Woher soll ich da als Bewerter wissen wie du das meinst.
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 29, 2012 7:47 am

Uchiha Kaze schrieb:
Nein, nach meiner.. "Rechenweise"... wie du sie nennst würde es nicht reichen o.o
Ahja, aber irgendwie musst du Stärken und Schwächen ja gewichten, wenn du von Kampfrelevanz sprichst.

Uchiha Kaze schrieb:
und mit der Wundheilung hab ich ja kein Problem.
Offensichtlich doch, wenn du es nicht als kampfrelevante Schwäche akzeptierst -.-


Uchiha Kaze schrieb:
Würdest du nur das Ken-Jutsu ersetzen da dein Chara damit nichts am Hut hat hättest du schon längst dein angenommen ^^ Ich habe dir nur aufgezählt warum das jetzt noch nicht ausgeglichen ist weil wenn ich jetzt die Wundheilung mitzähle wären es 5 Schwächen.
Die Anspielung auf das angenommen war unnötig, wegen des Subtons. Es gehört zu einer Bewerbung halt dazu, dass Dinge hinterfragt werden, tut mir Leid, wenn dir das Unannehmlichkeiten bereitet hat.
Jedenfalls habe ich abermals eine weitere Schwäche eingefügt.
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 29, 2012 8:26 am

Bei der Wundheilung meinte ich dass ich nichts dagegen habe im Sinne von es kann als Schwäche dort kleben o.O Und das wird dir jetzt sogar zu Nütze kommen. Mein Vorschlag wäre es dass du statt Ningu eine Waffenschwäche, also für Waffen generell (und so ziemlich aller Art). Dann würde das ganz gut mit Selbstüberschätzung, was eine sehr typische Charakterschwäche ist. Dann wäre das ausgeglichen. Weil dein Chara hat zwar momentan nicht viel mit Ningu am Hut (und ja.. das "nur weil du noch keine hast" zählt nicht, ist klar) aber das ein oder andere als Waffe geschickt verwenden zu können ist nicht selten ein Vorteil. Und ja, aus deinen Schwächen kann man die Waffenschwäche eigentlich schon herauslesen, aber ich bitte dich nur auf umformulieren damit es auch wirklich jeder checkt. ^^


Die Anspielung auf das Angenommen lag daran dass mir mitgeteilt wurde dass dua uf die Kuchiyose wartest aber eben deine Chara-BW vorher angenommen werden muss. ^^

Lg,
Kaze.
Nach oben Nach unten
Yami Keiosu

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Mo Okt 29, 2012 9:13 pm

Vorschlag angenommen und eingefügt Wink
LG
Nach oben Nach unten
Uchiha Kaze
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
[Mod] Genin | Pervy Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.03.12

BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   Di Okt 30, 2012 8:04 am

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yami Keiosu [ZA | Nukenin]   

Nach oben Nach unten
 
Yami Keiosu [ZA | Nukenin]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [EA][Hōzuki, Katsutoshi][B-Rang Nukenin][fertig]
» [EA] Yuki Kanon [ D-Rang Nukenin | Zukünftiges Clanoberhaupt der Yuki]
» Jutsuliste von Yuki Kanon [ D-Rang Nukenin]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Shinobi Sektion :: Oni Jigoku-
Gehe zu: