Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anwesen der Heiwa Familie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kagura Sôji
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
avatar

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 14.06.12

Shinobi Steckbrief
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Anwesen der Heiwa Familie   Sa Jun 30, 2012 3:26 am

[img][/img]Das Haus der Heiwa Familie ist ein traditionell japanisches Haus mittlerer Größe, das in gewissem Maße modernisiert wurde (ganz besonders von innen), im Großen und Ganzen ist es also eher ein Haus das so aussieht wie traditionell japanisches Haus. Das Haus liegt in einem relativ kleinen, aber gut gepflegten, Garten, inklusive der obligatorischen Felsformation, einem kleinen Teich und einem Bächlein. Von innen ist das Haus relativ modern eingerichtet, wobei es den modernen und den traditionellen Flair wunderbar zu verbinden weiß. Zur Verfügung stehen neben einem Arbeitszimmer, einer Küche, einer Abstellkammer, einem Wohn- und einem Esszimmer auch drei Schlafzimmer, ein Bad und ein Gäste WC das ganze verteilt über zwei Etagen. Derzeit leben hier allerdings nur Heiwa Savaris und seine Eltern.
Nach oben Nach unten
Kagura Sôji
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
avatar

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 14.06.12

Shinobi Steckbrief
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   So Jul 01, 2012 7:56 am

cf: Naruto ~ The Eternity of Sage :: RPG - Welt :: Yuki - no Kuni // Reich des Schnees :: Yuki Gakure - no Sato :: Akademie :: Äußerer Trainingsplatz der Akademie

Als Susumu und Savaris mehrere Minuten nach ihrem Aufbruch in der Akademie am Anwesen der Heiwa Familie ankamen, wurden sie bereits von Misaki, Savaris Mutter, erwartet. "Tadaima, Kâ-san," sagte Savaris zur begrüßung, "Ich hab Susumu mitgebracht, kann er mit uns essen?" Diese Frage, entlockte seiner Mutter ein leises Lachen und die Antwort:"Natürlich kann, Susumu-kun bei uns essen, ich hab schon damit gerechnet das du ihn einlädst Savaris, schließlich passiert das jedes mal, wenn ich zu Hause bin," und an Susumu gewandt fügte sie hinzu," Komm rein Susumu-kun, du kannst jeder Zeit gern bei uns essen, wissen deine Eltern bescheid das du bei uns isst oder soll ich ihnen schnell eine Nachricht zukommen lassen?" Kâ-san sieht glücklich aus, ich schätze es war das richtige Susumu einzuladen, dachte Savaris im Stillen und betrachtete seine Mutter. Sie sieht müde aus, ich hoffe sie hat nicht schon wieder einen ganzen tag durchgearbeitet, aber wahrscheinlich ist genau das der fall. Ich verstehe ja das man im Krankenhaus eines Shinobidorfes fähige Iryônin braucht, aber müssen sie Kâ-san so überarbeiten, das tut ihr nicht gut, und überhaupt, jeder sollte mal Feierabend haben, geregelten Feierabend.
Nach oben Nach unten
Kurotani Susumu
~ Genin ~ leiser Schatten ~
~ Genin ~ leiser Schatten ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 15.06.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   So Jul 01, 2012 7:58 pm

Susumu begleitete Savaris zu seinem Haus und trat dann mit ihm in das Haus ein. Savaris Mutter Heiwa Misaki empfing sie beide. Sie schien erfreut darüber zu sein, dass Savaris ihn mitgebracht hatte um gemeinsam zum Abend zu essen. Er selber freute sich natürlich wieder mal auf ein gemeinsames Essen mit seinem Freund. Savaris war einer der wenigen Jungen die ihn wirklich kannten und das war auch kein Wunder, schließlich war Susumu nicht der offenste Mensch auf der Welt. "Vielen Dank, Misaki-san. Ich denke das ist nicht nötig, so selten kommt es nun nicht vor, dass ich bei euch zu Abendesse und auch habe ich meinen Eltern keine klare Zeit gesagt wann ich zurück bin. Sie werden sich keine Sorgen machen und daher würde ich sagen, macht euch keine Umstände." Er lächelte freundlich und zog seine Schuhe aus und stellte sie im Flur an den Rand. Er schaute sich kurz in dem Haus um, aber im Großen und Ganzes gab es für ihn nichts Neues, da er schon so oft hier war, dass er dieses Haus fast so gut kannte wie sein eigenes. Schließlich sah er Savaris Gesichtsausdruck. Er wirkte nachdenklich und hatte dabei den Blick auf Heiwa Misaki, seine Mutter gerichtet. Susumu sah nun selber zu Misaki-san rüber und sie sah freundlich aus und auch erfreut. Er sah genauer hin und merkte ihre leichten Augenringe und auch in den Augen konnte man Zeichen der Erschöpfung lesen. Sie hat vermutlich wieder zu lange gearbeitet.Vielleicht sollte sie sich mal eine Woche frei nehmen und mit Savaris etwas unternehmen. Susumu lächelte bei dem Gedanken. Savaris hatte auf Grund des Daseins als Jinchuriki eh nie viele Leute mit denen er etwas unternehmen konnte. Er nickte Savaris zu und sie gingen gemeinsam in das Esszimmer. Es war ein etwas größeres als bei der Kurotani-Familie und daher hatten auch deutlich mehr Leute an dem Tisch Platz, jedoch war bisher keiner zugegen. Susumu setzte sich dann neben Savaris an den Tisch und Heiwa Misaki brachte dann das Essen. Es gab Ramen und dazu noch ein paar gebratene Stücke Fleisch, sehr zur Freude von Susumu. Er musste grinsen, wartete jedoch damit schon anzufangen, dass Savaris oder Misaki zuerst anfangen zu essen. Lächelnd begann er zu reden: "Savaris und ich haben heute auf dem Trainingsplatz trainiert und es war sehr lustig, um ehrlich zu sein. Wir haben beide unsere Stärken und Schwächen wobei ich sagen würde, dass wir beide insgesamt uns ebenbürtig sind." Kurz sah er zu seinem Freund und wartete dann auf eine Reaktion der anderen Personen, da er es als unschicklich ansah einfach zu beginnen auch wenn ihm das Wasser im Mund zusammen lief.
Nach oben Nach unten
Kagura Sôji
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
avatar

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 14.06.12

Shinobi Steckbrief
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   Mi Jul 04, 2012 5:39 am

Savaris, der einfach wusste, wie hungrig sein Freund jedes Mal wurde wenn sie trainierten, besonders wenn er sein Doton zum Einsatz brachte, griff nach den Essstäbchen, nahm sie zwischen Ringfinger und kleine Finger, während er die Handflächen zusammen legte und sagte: "Itadakimasu," nachdem auch Misaki und Susumu seinem Beispiel gefolgt waren, begannen sie mit der Mahlzeit, bei der sie nur von Zeit zu Zeit ein Wort wechselten und größten Teils schweigend aßen. Das Essen ist super, wie lange ist es jetzt her, das ich zuletzt etwas gegessen habe, das Ka-chan gekocht hat? Drei Wochen? Sechs? Zehn? Es ist jedenfalls zu lange her. Einfach himmlisch diese Ramen, Ka-chan versteht es wirklich hervorragend afs Kochen, vielleicht wäre sie besser dran wenn sie eine ramenbude eröffnen würde, als wenn sie weiter im Krankenhaus arbeitet. Während er diese Gedanken pflegte betrachtete Savaris zunächst weiter seine Mutter, bevor er seine Betrachtungen auf Susumu verlagerte, welcher mit am Tisch saß und aß. Susumu hat Talent zu dem was er machen möchte denke ich, er wird ein guter Attentäter werden, auch wenn er sich für den offenen Kampf nicht so sehr eignet, denke ich doch, dass er als Attentäter hervorragend sein wird. Vor allem aber ist er ein guter Freund, auf den man sich verlassen kann und sich nicht davon einschüchtern lässt, dass ich ein Jinchûriki bin.
Nach oben Nach unten
Kurotani Susumu
~ Genin ~ leiser Schatten ~
~ Genin ~ leiser Schatten ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 15.06.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   Mi Jul 04, 2012 6:47 am

Susumu tat es mit der Geste Savaris nach und rief ebenfalls freudig "Itadakimas´" und machte sich dann über das Leckere Essen her. Misaki-san konnte gut kochen sogar sehr gut und Susmu nahm sich großzügig von dem zusätzlichen gebratenem Fleisch. Er genoss jeden einzelnen Bissen des Essen und spürte langsam wie sich sein Magen füllte. Er liebte das gebratenen Fleisch oder eher allgemein gebratenes Fleisch und Ramen dazu...es gab kaum etwas besseres für Susumu. Er sah rüber zu Misaki-san, sie arbeitete im Krankenhaus von Yukigakure und war zweifelsohne eine hervorragende Heilerin, jedoch ihr Sohn Savaris war ein Jinchuriki. Er hatte Savaris nie gefragt wie es dazu kam, dass der Sanbi in ihm eingeschlossen wurde noch hatte es ihn wirklich gekümmert, auch wenn es vermutlich keine schlechte Geschichte wäre. Er aß fleißig weiter und hatte schon fast alle Nudeln aus der Ramenschüssel gegessen. Den Großteil des Fleisches hatte auch er schon verspeißt und nun machte er sich an das was noch übrig geblieben war. Er schaute auf und sah nun zu seinem Freund Savaris, er beherrschte das Suiton schon sehr gut, noch ein paar Jahre und er würde es soweit beherrschen, dass selbst er nicht mehr an ihn heran kommen würde. Er schmunzelte, das würde die Trainingkämpfe deutlich einseitiger machen, obwohl, vielleicht gibt es eine Technik, die ihn direkt an den Gegner an ihn heranbringen würde. Er überlegte kurz und schlürfte dann die Soße aus. Er legte seine Stäbchen weg und lächelte, darüber sich jetzt schon Gedanken zu machen ist unnötig. "Das Essen war sehr lecker, habt vielen Dank Misaki-san", er neigte leicht den Kopf und sah, dass Savaris sein Essen noch nicht komplett aufgegessen hatte. Er war einen kurzen Blick aus dem Fenster und sah, dass es schon etwas spät war, es würde nicht mehr lange dauern bis er sich auf seinen Heimweg machen würde. Er schmunzelte. Und wieder ist ein Tag zuende gegangen ohne ein Shinobiteam zu bekommen, vielleicht sollte ich mal in der Akademie nachfragen, ob jemand einen freien Jonin kennt, ich würde endlich gerne Missionen als wahrer Shinobi machen, auch wenn ich nur ein Genin bin, so denke ich doch, dass ich mich beweisen kann und ein guter Chunin oder sogar Jonin sein werde. Am besten noch als Attentäter... Er wartete geduldig bis sein Freund ebenfalls mit dem Essen fertig war.
Nach oben Nach unten
Kagura Sôji
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
Genin | Sanbi no Jinchûriki | Okashi Jôfu
avatar

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 14.06.12

Shinobi Steckbrief
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   Fr Jul 06, 2012 4:55 am

Savaris kaute den letzten Bissen Fleisch, und trank den letzten Schluck Misosuppe aus seiner Schale, dann legte er seine Essstäbchen bei Seite, legte erneut die Handflächen an einander und sagte:"Gochisô-sama deshita." Nachdem er so der Formalität und Höflichkeit alle Eher gemacht hatte, wandte er sich an seinen Freund und fragte:"Meinst du Sie schaffen es bald uns einen neuen Sensei und einen anderen Genin zuzuteilen? Langsam werde ich ein wenig ungeduldig," dabei dachte er, nicht, dass ich mich beschweren würde, das gäbe nur Ärger und würde Aufmerksamkeit auf mich lenken, vor allem aber würde es so wirken als wäre ich erpicht darauf in Kämpfe zu geraten. So ganz anders als Susumu, wenn wir nicht bald ein Team bekommen, würde ich fast wetten, dass er ins Sekreteriat stürmt und ein Team verlangt. Savaris gedanken beruhigten sich ein wenig und begannen zu schweifen, er dachte an die Situation des Dorfes, an die abwesende Yukikage und den in der Zwischenzeit die Aufsicht führenden Sekretär, und daran, dass in letzter Zeit kaum etwas vorgefallen war, das einer Erwähnung verdiente. Er runzelte kurz die Stirn, kaum merklich, sodass dieMeisten es nicht einmal bemerkt hätten, und wandte sich wieder an seine beiden Tischgefährten. Seine Mutter hatte in der Zwischenzeit die Teller und Schalen an einem Tischrand zusammen gestellt und kleine Schälchen geholt, sowie Tüchlein um die Stbchen zu säubern und servierte nun einen Nachtisch, Erdbeeren in Yoghurt, noch dazu frisch gezuckert.
Nach oben Nach unten
Kurotani Susumu
~ Genin ~ leiser Schatten ~
~ Genin ~ leiser Schatten ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 15.06.12

BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   Fr Jul 13, 2012 2:43 am

Susumu erwiderte die Höflichkeit und nickte Savaris zustimmend zu. "Ja das mit der Teambildung scheint sich länger hinauszuziehen als erwartet...", er überlegte kurz, "allerdings wüsste ich keinen genauen Grund, warum dies so ist. Es gibt einige Senseis noch die frei sind und ebenfalls andere Genin oder Chunin in diesem Dorf." Er lächelte zu Misakisan, die schon dabei war die Teller wegbrachte und ihnen den Nachtisch servierte. Susumu musste schmunzeln. Erdbeeren in einem Yoguhrt und dazu noch gezuckert. Dies war ein Essen, das Savaris liebte und seine Mutter servierte es ihm des öfteren. Der Gesichtsausdruck, der sich jedesmal auf Savaris Gesicht abzeichnete fand Susumu etwas erheiternt. Langsam begann er zu essen. Er hatte es nicht sonderlich eilig nach Hause zu kommen. Was wartet denn schon zu Hause auf mich? Meine Mutter wird vermutlich schon schlafen und mein Vater...., wenn er überhaupt mal wieder da ist, wird ebenfalls schon schlafen und mich nur morgen fragen, wie spät ich nach Hause gekommen wäre. Er seufzte leise und hoffte das keiner am Tisch dies mitbekommen hatte. Nachdem sowohl Savaris als auch er selbst die Erbeeren samt Yoguhrt verspeißt hatten, sagte Susumu "Ich sollte jetzt jedoch langsam nach Hause gehen, nicht das meine Eltern unnötig sich Sorgen machen" Er lächelte Misakisan zu und sie nickte freundlich. Savaris Mutter erhob sich und sammelte erneut das Geschirr auf dem Tisch ein und trug es weg. Savaris bedeutete ihm sich schonmal fertig zu machen. "Danke für die Einladung, Misakisan und Sakun", er schmunzelte und zog sich seine Schuhe an. An der Tür drehte er sich nocheinmal um, winkte kurz und verschwand dann durch diese. Heiwa Savaris und Misaki machten sich anschließend daran noch den Tisch kurz zu putzen und verschwanden dann in die jeweiligen Zimmer, um sich für die Nacht zur Ruhe zu legen. Susumu machte sich auf den Heimweg. Es war schon sehr spät und daher legte er einige Schritte zu. Das Essen war wie immer lecker und in solchen Momenten wünschte er sich, wenn auch nur kurz, in der Heiwa-Familie aufgewachsen zu sein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anwesen der Heiwa Familie   

Nach oben Nach unten
 
Anwesen der Heiwa Familie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Einer von vielen... Vermisse meine kleine Familie :(
» Oh Gott, diese Familie!
» Menge Porzellan zerschlagen...
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Ex hat Kontakt abgebrochen was nun?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: RPG - Welt :: Yuki - no Kuni // Reich des Schnees :: Yuki Gakure - no Sato :: Wohnviertel-
Gehe zu: