Naruto ~ The Eternity of Sage

Ein auf dem Naruto - Manga basierendes RPG
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ikazuchi Clan

Nach unten 
AutorNachricht
Yuki Saitô
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
avatar

Anzahl der Beiträge : 1287
Anmeldedatum : 18.12.11
Alter : 27

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,68 m
Besonderheiten: Hyôton • Tsuki no Tsurara

BeitragThema: Ikazuchi Clan   Sa Aug 18, 2012 5:26 am

Ikazuchi

Ichizoku

Clan Guide



ALLGEMEIN





Name

    Ikazuchi Ichizoku
    Ikazuchi, ein Name, der in Kaminari no Kuni vielleicht nicht völlig unbekannt ist, womöglich hier und dort auch mal über die Grenzen des Landes bekannt wurde. Er bedeutet übersetzt so viel wie „Donnerschlag“ und beschreibt damit bereits teilweise, was in dieser Familie vererbt wird. Nämlich das Kekkei Genkai, das den Träger dazu befähigt, Arashi, die Sturmnatur zu erzeugen und Jutsu mit dem Ranton zu wirken. Auch wenn nicht viele ihn kennen, bezeichnet er einen nicht all zu großen, aber doch interessanten Clan, der bereits mehrere starke, angesehene Shinobi hervorgebracht hatte, allen voran Darui.
    Also weder sonderlich bekannt, noch irgendwie in aller Munde, nicht besonders alt oder ehrwürdig, ein junger Clan eben, der doch eher am Rande des Geschehens herumdümpelt, als sich groß einzumischen und danach zu streben, die Alten und Gewaltigen von ihrem Thron zu stürzen. Gegründet vor vielleicht 100 bis 150 Jahren, nirgendwo bekannt und das wird durchaus gern ausgenutzt. Da man - abgesehen von Darui - keinen der Rantonnutzer je groß bemerkte, ist eben auch der vererbende Clan des Kekkei Genkais in anderen Großreichen nicht sonderlich bekannt.


Clanwappen

    Eine kunstvolle Umschreibung
    So könnte man das Wappen des Ikazuchi Clans durchaus beschreiben, einfach, weil man nicht auf den ersten Blick erkennt, dass es durchaus für einen oder mehrere Blitze gehalten werden kann. Mit der Zeit wandelte es sich aber so weit ab, dass man das kaum noch erkennt. Manche Mitglieder tragen es als Tätowierung, andere auf ihrer Kleidung oder voller Stolz als Schmuck, sodass auch jeder, dem der Clan ein Begriff ist, sie als dessen Angehörige identifizieren kann.


Geschichte

    Die Mutation
    Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebte ein alter Mann, der eine völlig unsinnige Geschichte erzählte... Nunja. Genau genommen begann die Geschichte des Clans irgendwo in der Zeit, weit weit zurück, als ein Männlein und ein Weiblein beschlossen, die Welt mit der Mischung ihrer Gene zu bereichern. Natürlich wussten die unschuldigen jungen Menschen, die einfach nur ein kleines Leben in die Welt setzen wollten nicht, was sie da fabrizierten. Denn dieses Kind, lange kein Shinobi, trug eine Mutation in sich und über Generationen hielt diese extrem seltene Mutation sich nur in seinen Nachkommen. Genauer gesagt, bekam ab diesem Kind die Familie nie mehr als eines geschenkt. Und wie das Schicksal es so wollte, kam die Mutation so nach Kaminari no Kuni und Kumogakure no Sato, an einen kleinen Jungen, der ein großer Shinobi werden wollte.

    Der Ausbruch
    Also kam er, wie schon immer üblich, an die Akademie des Dorfes, lernte dort und wurde fleißig und erfolgreich. Seine Ausbildung trug Früchte und eigentlich war er, wie jeder andere Shinobi auch, abgesehen von seiner für Kumogakure damals womöglich noch untypischen zweiten Primärnatur, dem Suiton. Dieser junge Mann war ein tapferer Streiter und erledigte, wie jeder andere Shinobi auch, seine Aufträge. Auf einem dieser Aufträge, geriet sein Leben in Gefahr und da brach die kleine, unbescholtene Genmutation hervor, ließ den jungen Mann seine Gegner mit Laserstrahlen zerpflücken und ihn ratlos zurück. Zu Haus wieder angekommen, trainierte er diese Dinger, fand heraus, worauf es basierte und begründete damit eine starke und später gefürchtete Fähigkeit. Ikazuchi war sein Name und er gab ihn seiner folgenden Familie. Er lehrte seine Kinder, was er wusste und sie gründeten den Clan, wie er heute existiert.
    Niemand weiß mehr genau, wer es war, der diese Mutation als erstes Trug, es gibt keinen großen, verehrten Clangründer, denn die ersten bekannten Oberhäupter waren bereits hineingeboren worden. Aber der Clan wuchs und gedeihte und die Fähigkeiten fanden Verbreitung in Kaminari no Kuni. Es entstanden auch mehrere Familienzweige. Trotzdem konnte niemand das Ranton so meisterhaft beherrschen, wie er.

    Darui & Der vierte Shinobiweltkrieg
    Er: Darui, der bekannteste und berühmteste aus dem Ikazuchi Ichizoku. Er stand durch seine Fähigkeiten im direkten Dienst des Raikage, machte sich einen Namen im Dorf und außerhalb, war sogar beim großen Treffen der fünf Schatten anwesend und kämpfte im vierten Shinobiweltkrieg. Nie zuvor hatte der Clan ein so großes Idol, wie Darui. Doch wie er, kämpften auch viele andere Shinobi der mittlerweile stattlichen Anzahl des Clans im Shinobiweltkrieg und auch wenn sie stark waren, verloren viele ihr Leben, was den Clan ungemein schrumpfen ließ. Er erholte sich von diesem Schlag nur langsam, viele Familienzweige brachten keine Nachkommen mehr hervor, aber Darui tat es, führte die Blutlinie des Oberhauptes weiter und brachte neue Fähigkeiten in den Clan, die ihn noch stärker werden ließen.

    Kumogakures Verfall & Heute
    Nach Daruis Tot und dem Beginn des Verfalls von Kumogakure no Sato, zog der Clan aus der Stadt fort, zog sich auf sein großes Anwesen in der Nähe des Dorfes zurück und verbrachte dort seine Tage. Nur wenige sind in Kumogakure no Sato geblieben, um dort über das Anwesen zu wachen und die dort begrabenen Ahnen in Ehren zu halten. Mit steigender Infiltration durch die Atarashii Sekai mangelte es allerdings immer mehr am Willen daran, zurück zu kehren. Nach Darui war sein einziger Sohn Ojiro das Oberhaupt, nach dessen Tod sein Sohn Raiden, doch da dessen Verbleibt nicht gänzlich geklärt ist, bleibt der Clan bis auf weiteres führungslos und zurückgezogen.


Auftritt

    Der vierte Shinobiweltkrieg
    Unbekannt und unterschätzt, das war der Clan einst eindeutig, doch das änderte sich mit Darui und dessen Dienst in Kumogakure für den damahligen Raikagen persönlich. Er zeigte vor und während dem vierten Shinobiweltkrieg, zu was ihn sein Kekkei Genkai befähigte. Das bedeutet nicht, dass jeder, wenn er den Namen des Clans hört, sofort weiß, was Sache ist, aber in Kumogakure und Umgebung sollte er zumindest den Weisen unter den Shinobi mittlerweile ein Begriff geworden sein.


Heimat

    Kaminari no Kuni
    Früher Kumogakure, heute eher ein wenig abgelegenes Umland der ehemahligen Großmacht. Einst war der Clan ein stolzer Teil des Dorfes, doch seit dessen Ruf so stark in den Keller sackte und noch nicht wieder hergestellt ist, zog er sich daraus zurück. Sollte dieser Umstand sich ändern, wäre der Clan durchaus bereit dazu, sich wieder in sein altes, heute halb verlassenes Clananwesen in Kumogakure no Sato zu gesellen.


Clanoberhaupt

    Ikazuchi Honoka
    Alter: 32 Jahre
    Rang: Raikage
    Status: Lebendig
    Aufenthaltsort Kumogakure


Mitglieder

    Ikazuchi Raiden [Frei und mit Bewerbung(svorlage) zu haben, nach Absprache mit Ikazuchi Rai]
    Alter: 38 Jahre
    Rang: ehem. Jounin | Kopfgeldjäger | B-Rang Nukenin
    Status: Lebendig
    Aufenthaltsort Reisend | Unbekannt

    Ikazuchi Akai [adoptiert] (frei)
    Alter: 36 Jahre
    Rang: ehem. S-Jounin (Missing-/Nukenin)
    Status: Verschollen
    Aufenthaltsort Unbekannt

    Ikazuchi Tami Fumiko (frei)
    Alter: 15 Jahre (war 7 Jahre)
    Rang: war Zivilistin
    Status: Verschollen
    Aufenthaltsort Unbekannt

    Ikazuchi Tian Ojiro [adoptiert] (frei)
    Alter: 12 Jahre (war 4 Jahre alt)
    Rang: war Zivilist
    Status: Verschollen
    Aufenthaltsort Unbekannt

    Ikazuchi Rai
    Alter: 27 Jahre
    Rang: Jônin, Schwertshinobi, Clanratsmitglied
    Status: Lebendig
    Aufenthaltsort Kumogakure no Sato

  • Platzhalter
  • Platzhalter


Ehemahlige

    Darui
    Alter: 49 Jahre
    Rang: Jounin
    Status: Verstorben
    Aufenthaltsort Kumogakure no Sato

    Ikazuchi Ojiro
    Alter: 72 Jahre (wurde 57 Jahre alt)
    Rang: ehem. Jounin
    Status: Verstorben
    Aufenthaltsort Kaminari no Kuni

    Ikazuchi Fumiko; geborene Raiu
    Alter: 61 Jahre (wurde 48 Jahre alt)
    Rang: ehem. Chuunin, Iryounin
    Status: Verstorben
    Aufenthaltsort Kaminari no Kuni

    Ikazuchi Shizuka; geborene Kobayashi
    Alter: 37 Jahre (wurde 29 Jahre alt)
    Rang: Jounin
    Status: Verstorben
    Aufenthaltsort Kaminari no Kuni




REGIERUNG





Typ

    Aristokratie
    Der Begriff Aristokratie bezeichnet in der ideengeschichtlichen Forschung die Herrschaft einer Gruppe weniger Auserwählter, das heißt, dass eine relativ kleine Zahl besonders befähigter Individuen politische Leitungsfunktionen wahrnimmt, wobei die Art der Befähigung nicht näher bestimmt ist. Die ursprüngliche Wortbedeutung ist „Herrschaft der Besten“ (gr. ἀριστοκρατία, von ἄριστος: Bester und κρατεῖν: herrschen, im gleichen Sinne lat., wie etwa bei Cicero, civitas optimatum, Optimatenherrschaft). In der politischen Wirklichkeit wurde die Eigenschaft zu „den Besten“ zu gehören meist mit der Zugehörigkeit zu einer adligen Oberschicht gleichgesetzt, weshalb man unter Aristokratie seit der Antike die Herrschaft des Adels verstand.

    Quelle


Erklärung

    Der Rat
    Bestehend aus stets fünf Personen, die über alle Belange des Clans entscheiden und sich verpflichtet haben, dem Wohle des Clans und nur ihm zu dienen. Seit einer Generation ist es auch Frauen möglich, in den Rat einzutreten. Jegliche gesetzlichen Bestimmungen gehen von diesem Rat aus. Er macht Vorschläge oder bekommt sie von außen, stimmt darüber ab und setzt sie um, wenn sie dem Wohle des Clans dienen. Ratsmitglieder können angezweifelt werden, wenn alle vier anderen Mitglieder der Meinung sind, dass das Mitglied seiner Aufgabe nichtmehr gerecht wird. Sollte ein kompletter Rat im Verdacht stehen, falsch zu handeln, kann der Clan sich dagegen auflehnen, um einen neuen Rat zu wählen.

    Das Oberhaupt
    Grundsätzlich immer eine der Personen, die das Kekkei Genkai tragen, deshalb auch durch die Blutlinienfolge bestimmt. Diese Person dient in erster Linie militärisch repräsentativen Zwecken und tritt im Kriegs- oder Krisenfalle als Oberbefehlshaber über den Clan auf. Natürlich unterliegt der Clan dann immer noch den Befehlen des Dorfes, sollte er sich nicht davon lossagen und auf eigene Faust Krieg führen. Bei gesetzlichen Bestimmungen hat es wenig zu sagen und darf keinen Ratssitz inne haben. Meist besitzt das Oberhaupt die größte militärische Stärke im Clan und kann sich mit allen übrigen Mitgliedern messen, das ist jedoch nicht immer der Fall. In all seinen Taten und Entscheidungen ist das Oberhaupt dem Rat Rechenschaft schuldig.


Oberhauptswechsel

    Blutlinienfolge
    Das 'Amt' des Clanoberhauptes wird in einem Familienzwei vererbt, sodass beim Versterben, bei Unzurechnungsfähigkeit oder schwerer Krankheit stets das erstgeborene Kind des Clanoberhauptes dessen Position übernimmt. Hierbei ist das Geschlecht irrelevant, da es bisher immer Männer waren und der Clan seine Ansichten diesbezüglich mitlerweile gelockert hat. In einer Zeremonie wird das neue Oberhaupt ernannt. Von dieser Blutlinienfolge kann nur abgesehen werden, wenn der Nachfolger sich als ungeeignet herausstellt, in welcher Hinsicht auch immer. Der Rat kann dann offen sein Misstrauen aussprechen und gemeinsam mit dem Rest des Clans würde eine neue Blutlinie ausgewählt oder der zweite Erbe eingesetzt.




RELIGION





Religionsform

    Shintō || Buddhismus
    Sowohl das eine, als auch das andere kommt im Clan vor und es gibt keine Gesetzmäßigkeiten dazu. Nur eines eint alle: Die Verehrung des Gottes von Stürmen und Gewittern, Raijin. Auf dem weitläufigen Anwesen des Clans in Kaminari no Kuni gibt es sowohl Torii und Shintō – Schreine, als auch einen kleinen Stupa. Im Allgemeinen ist der Clan aber nicht all zu fixiert darauf.


Rituale

    Tag der Blutlinienfolge
    Am Tag der Übernahme des Amtes, demonstriert das neue Clanoberhaupt seine Würdigkeit, diesen Posten zu tragen und zu vertreten, indem es eine schaurige Kostprobe seiner Fähigkeiten abliefert. Oft besteht dies darin, ein gewaltiges Gewitter herauf zu beschwören und mit Hilfe dessen ein wahres Feuerwerk aus Blitzen zu entfesseln, während die Kunst darin besteht, niemanden, außer den aufgestellten Attrappen zu treffen.

    Raijins Fest
    Einmal im Jahr, verwandelt der Clan einen wunderschönen Sommertag in Kaminari no Kuni in das schrecklichste und zugleich wundervollste Naturschauspiel, das es gibt. Viele pilgern zu dieser Zeit zum Anwesen, andere bleiben einfach wo sie sind, denn die Gewitterwolken überdecken einen großen Teil dieses riesigen Landes. Oft kam es während dieses Rituals, das Raijin verehren soll schon zu Unfällen durch Blitzeinschläge, aber die Ikazuchi sehen dies als den Willen des Gottes an.

    Ehrung der Ahnen
    Jedes Kind lernt bereits, auf dem Friedhof des Anwesens, mit einem kleinen Chakraimpuls des Raiton, die Lichterketten seiner Ahnen anzuschalten. Dieses Ritual wird jeden Abend abgehalten, meist von den Angehörigen oder denjenigen, die über den Friedhof wachen. Es folgt keinem bestimmten Ablauf, es dient lediglich der Wahrung der Erinnerungen.


Besonderheiten

    Raiton als Primärnatur
    Zumindest in den meisten Fällen trat das Raiton als Primärnatur auf, da die Clankünste ohnehin hauptsächlich dieses Element benötigen. In den alten Zweigen kommt als zweite Primärnatur meist das Suiton hinzu, was die Mitglieder befähigt, das Kekkei Genkai Ranton zu schmieden.

    Kuro Kaminari
    Durch Darui wurden die schwarzen Blitze in den Clan eingeführt, da er vom Sandaime Raikage die Ausbildung zu eben jenen erhielt. Da außer ihm niemand dies lernte, brachte er es hauptsächlich seinen Nachkommen und Clanverwandten bei, sodass auch diese Künste Einzug in das Jutsurepertoire des Clans hielten. Wer diese Ausbildung genoss, trägt auf dem Körper eine schwarze Rune als Zeichen dafür.


Feiertage

    Raijins Fest
    Man kann dieses Spektakel durchaus als Feiertag sehen, denn viele Tage davor fiebern die Clanmitglieder diesem bereits entgegen. Außerdem gibt es zu dem Naturschauspiel auch stets eine große Feier auf dem Clananwesen. Ansonsten hält der Clan sich aber weitgehend an übliche Feiertage, besitzt keine eigenen.




BLUTERBE



    Kaminari || RaitonMizu || SuitonArashi || Ranton

    嵐 „Arashi”, die Sturmnatur ist eine Mischnatur aus den grundlegenden Naturen 雷 „Kaminari“ und 水 „Mizu”. Das Kekkei Genkai befähigt die Ikazuchi also, aus ihren beiden Elementen (wenn vorhanden) eine Mischnatur zu schmieden und somit das Ranton und damit Stürme freizusetzen. Das Ranton besteht weniger aus Blitzen, wie das Raiton, sondern hat zusätzlich zu dessen Schnelligkeit und Distanz noch die Vielseitigkeit und Flexibilität des Suiton. Somit mögen manche Techniken für den unbescholtenen Beobachter wie ‚Laserstrahlen‘ anmuten.
    Treffer mit dem Ranton können starke Stromschläge bedeuten, wie beim Raiton auch, die paralysieren, desorientieren oder gar bewusstlos machen, wenn nicht sogar (bei hochrangigen Künsten) töten. Sie können aber auch, buchstäblich wie ein Laser eben viele Materialien durchdringen, gerade weiche, wie Stoff und durchaus auch Muskelgewebe. Je nachdem, wie geschickt, geübt und sicher der Anwender ist, kann er sein Ranton auch mit Waffen kombinieren.




Zuletzt von Yuki Saitô am Sa Aug 18, 2012 5:27 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com
Yuki Saitô
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
[MainAdmin] A-Rang Nuke • Iryônin • Schwert-Shinobi des Nebels • Shinigami no tsumetai
avatar

Anzahl der Beiträge : 1287
Anmeldedatum : 18.12.11
Alter : 27

Shinobi Steckbrief
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,68 m
Besonderheiten: Hyôton • Tsuki no Tsurara

BeitragThema: Re: Ikazuchi Clan   Sa Aug 18, 2012 5:26 am

Ikazuchi

Ichizoku

Clan Guide

CLANJUTSU





    E-Rang:
     


    D-Rang:
     


    C-Rang:
     


    B-Rang:
     


    A-Rang:
     


    S-Rang:
     

by Ikazuchi Raiden
Nach oben Nach unten
http://eternalsage-narutorp.forumieren.com
 
Ikazuchi Clan
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Black Dagger Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto ~ The Eternity of Sage :: Allgemein :: Guides :: Clan Guide :: Clan's aus Kumogakure-
Gehe zu: